Geheimnisse von Sankt Petersburg


"Peterburgskie tainy"  —  Geheimnisse von Sankt Petersburg:  —  Teil 1 *  Teil 2 *  Teil 3

In St. Petersburg kann man Antworten auf viele Fragen finden, die ganz Russland, ja sogar die ganze Welt betreffen. Die Stadt St. Petersburg birgt aber auch viele ungelöste Geheimnisse. Im Teil 1 erfahren Sie, warum die zweitgrößte Stadt Russlands einen deutschen Namen hat.

Wer war Peter und warum trägt die Stadt seinen Namen?
Peters Denkmal Die Burg Peters hat viele Namen gehabt. Peter der Große, Kaiser von Russland, suchte sein Land der westeuropäischen Kultur zu öffnen, erlernte selbst in den Niederlanden den Schiffsbau und gründete 1703 die neue Stadt.
Zar Peter der Große, ein Bewunderer Hollands, ließ die Stadt gezielt nach dem Vorbild Amsterdams planen. Und zuerst hieß die junge Stadt noch nach holländischer Art Sankt­Pieter-Burgh. Erst später wurde sie auf deutsche Art "St. Petersburg" genannt und von den Einwohnern immer noch ganz zärtlich "Piter" ([pitjer]).
Nicht nur die Städte wurden nach holländischer Art gebaut.
Die Tatsache, dass die Flagge Russlands der Flagge der Niederlande ähnlich ist, ist kein Zufall. Die Niederlande besitzen die älteste Trikolore der Welt. Die russischen und damit die slawischen Farben beruhen auf den niederländischen, denn Zar Peter brachte sie als Mitbringsel von seinen Reisen aus Westeuropa mit.

Russland         Niederlande
       

Wie heißt die Hauptstadt Russlands?
Die Hauptstadt Russlands ist Moskau, aber das war nicht immer so. 1712 wird St. Petersburg Hauptstadt des Russischen Reiches. Im Jahr 1918 (nach dem Ersten Weltkrieg) wird Moskau wieder Hauptstadt. Heute gibt es Diskussionen in Russland, ob die Hauptstadt Russlands nicht wieder Petersburg sein soll.
Wo befindet sich Leningrad?
...In der Geschichte! Petersburg wird im Jahr 1914 in Petrograd umbenannt. (Das ist die Übersetzung von Petersburg: grad bedeutet auf Russisch Burg und ist in anderen Namen russischer Städte zu finden. Nach dem Tod Lenins im Jahr 1924 wird aus Petrograd Leningrad, also die Stadt Lenins. Erst nach der Auflösung der Sowjetunion erhält die Stadt wieder ihren alten Namen Petersburg. Übrigens, auf Russisch schreibt man "Peterburg", also ohne s dazwischen.

Lesen Sie den zweiten Teil und erfahren Sie mehr darüber, was St. Petersburg außer dem Namen mit Deutschland verbindet.
WWW-Tipp:
  • Sehenswürdigkeiten aus Petersburg finden Sie in unserer Rubrik "Fotoblick".
  • Petersburg online
  • Die typischen gelben Seiten von St.Petersburg.
    Das besondere an dieser Seite ist der sehr gut gemachte interaktive Stadtplan mit reichlich vielen sehr brauchbaren Informationen. Es kann zwischen Russisch und Englisch gewählt werden. (den Tipp geschickt von Leo)
  • Petersburg Info -
    diese wirklich informative Seite ist ein Muss für jeden potentiellen St. Petersburg Besucher. (den Tipp geschickt von Leo)
Unsere Buchempfehlungen zum Thema "St. Petersburg"
Marco Polo Reiseführer St. Petersburg
Marco Polo, die handliche Reiseführer-Reihe: Insider-Tipps erleichtern den Kontakt zu Einheimischen. Sie erschließen Ihnen kaum bekannte Sehenswürdigkeiten, günstige Einkaufsmöglichkeiten, originelle Restaurants und Strände, Kneipen und Diskotheken und viel mehr.

Zurück zu Themen Wortschatz Textanfang


Zum Schluss noch Wörter zum Thema "Historische Bezeichnungen"


Auf Russisch Einfache Aussprache Erklärung
Russische geographische Eigennamen
[gorat]Stadt
[pitirburk]Petersburg
[pitragrat]Petrograd
[liningrat]Leningrad
Eigennamen des russischen Zaren
ë [pjotr pjerwyj]Peter der Erste
ë [pjotr wilikij]Peter der Große
Niederländische Eigennamen
[nidirlandy]Niederlande
[amsstyrdam]Amsterdam
[galandija]Holland

Ruslanka: Wortschatztrainer Russisch- Deutsch, Deutsch-Russisch geignet für alle Windows, Unix und MAC-Systeme. Die Software kann nicht nur als Wortschatztrainer, sondern auch als Sprachführer, Wortschatzreferenz sowie Übungs- und Quizgenerator eingesetzt werden. Laden Sie die kostenlose Schnupperversion und legen Sie los Ihren aktiven sowie passiven Russisch-Wortschatz zu erweitern.