Das Substantiv (»ћя —”ў≈—“¬»“≈Ћ№Ќќ≈)





Terminologie - wichtigste Begriffe
им€ существительное Substantiv
--им€ собственное --Eigenname (nomen proprium)
--им€ нарицательное --nicht Eigenname (Gattungsname, Appellativum)
--одушевлЄнное --belebtes
--неодушевлЄнное --unbelebtes
--конкретное --konkretes
--абстрактное --abstraktes
--вещественное --Stoffname
--собирательное --Sammelname (Kollektivum)
--несклон€емое --nicht deklinierbar (Indeclinabilia)
род Geschlecht (Genus)
--мужской --Maskulinum (Maskulina)
--женский --Femininum (Feminina)
--средний --Neutrum (Neutra)
--общий --G. Commune
число Zahl (Numerus)
--единственное --Singular(e) (Singularia)
--множественное --Plural(e) (Pluralia)
--посто€нное единственное --Wörter, die nur den Singular bilden (Singularia tantum)
--посто€нное множественное --Wörter, die nur den Plural bilden (Pluralia tantum)
склонение Deklination
падеж Fall (Kasus)
--»менительный (кто/ что?) --Nominativ (wer/ was?)
--–одительный (нет кого/ чего? чей?) --Genitiv (wessen?)
--ƒательный (кому/ чему?) --Dativ (wem?)
--¬инительный (вижу кого/ что? куда?) --Akkusativ (wen/ was?)
--“ворительный (кем/ чем?) --Instrumental (mit wem zusammen/ womit?)
--ѕредложный (о ком/ о чЄм?) --Präpositiv (über wen/ was, worüber, wovon)
Belebt/ одушевлЄнное Ц unbelebt/ неодушевлЄнное

Im Russischen (wie auch im Deutschen) unterscheidet man belebte und unbelebte Substantive. Im Russischen ist es aber viel wichtiger, ein Substantiv einer der beiden Gruppen zuzuordnen: bei belebten Substantiven ist (besonders regelmäßig Ц im Singular der 1. Deklination und im Plural aller Deklinationen) Akkusativform = Genitivform, bei unbelebten (besonders regelmäßig Ц im Singular der 1. und 3. Deklination und im Plural aller Deklinationen) Ц Akkusativ = Nominativ.

Zu den belebten Substantiven gehören: Personen- und Tierbezeichnungen (auch Mikroorganismen, vor allem bei professionellen Bezeichnungen: микроб Ц вижу микроб (Laiensprache), микроба (Biologen-); Eigennamen und Tiernamen (auch der Romanfiguren); Bezeichnungen religiöser und mystischer Wesen (Ѕог Ц Gott, ведьма Ц Hexe usw.); Charakterisierungen von Menschen , die mit Gegenständen verglichen werden (бревно/ пенЄк Ц Holzklotz, стенка Ц Wand); die Wörter: кукла Ц Puppe; покойник/ мертвец Ц Tote, aber труп Ц Leiche Ц ist unbelebt; Fischarten, wie сардины Ц Sardinen, селедка Ц Hering, aber шпроты Ц Sprotten Ц sind unbelebt, weil dies einer Art ihrer Konservierung entspricht.

Belebte Substantive können unbelebt werden und umgekehrt: москвич Ц der Moskauer (belebt), "ћосквич" Ц die Automarke "Moskvitsch" (unbelebt); ќбломов Ц Oblomov (Eigenname, die Hauptfigur im Roman von I. Goncarov "Oblomov", belebt), обломовы Ц kein Eigenname, allgemeine Bezeichnung von faulen, unentschlossenen Menschen (unbelebt).

Eigennamen/ имена собственные Ц Gattungsnamen/ имена нарицательные

Im Russischen (genauso wie im Deutschen) unterscheidet man Eigennamen (sie werden groß geschrieben) und Gattungsnamen (sie werden im Russischen klein geschrieben).

Zu den Eigennamen gehören: Namen/ Spitznamen von Menschen und Tieren; geographische Bezeichnungen von Städten, Staaten, Bergen, Flüssen usw.; astronomische Bezeichnungen von Sternen, Planeten usw.; Titel von Büchern, Zeitungen, Zeitschriften usw.; Marken von Weinen, Zigaretten, Autos usw.

Konkreta/ конкретные Ц Abstrakta/ абстрактные Ц Stoffnamen/ вещественные Ц Kollektiva/ собирательные

Im Russischen unterscheidet man konkrete und abstrakte Substantive, sowie Stoffnamen und Kollektiva. Sie sind wichtig, damit die Numeri der Substantive richtig gebildet werden können (so haben Abstrakta, Stoffnamen und Kollektiva oft nur eine Zeitform).

Konkreta bezeichnen Gegenstände, die man anfassen, zählen und messen kann: стол Ц Tisch, женщина Ц Frau, дерево Ц Baum.

Abstrakta bezeichnen Handlungen, Zustände, Farben usw., die man weder anfassen, noch wiegen, manchmal auch nicht sehen kann: белизна Ц Weiße/ Weiß, глупость Ц Dummheit, ширина Ц Breite, любовь Ц Liebe. Sie haben folgende Suffixe: "-ость", "-изн-", "-от-", "-ин-".

Stoffnamen bezeichnen Stoffe/ Materialen, chemische Elemente, Lebensmittel: вода Ц Wasser, дерево Ц Holz, камень Ц Stein, кислород Ц Sauerstoff, сок Ц Saft. Man kann sie sehen und (teilweise) anfassen, aber Ц was von besonderer Bedeutung ist Ц man kann sie alle wiegen und man kann ihre Menge als "eine Flasche" (бутылка), "ein Glas" (стакан), "eine Packung" (упаковка/ пачка) usw. angeben (dabei stehen Stoffnamen im Genitiv).

Kollektiva gibt es im Russischen nicht viele. Das sind Begriffe, die mittels einer Singularform den Plural bezeichnen. Sie haben oft Suffixe: "-ур-" Ц профессура (Professorenschaft), детвора (alle Kinder); "-ств-/ -еств-" Ц листва (alle Blätter/ das Laub), студенчество (Studentenschaft), человечество (Menschheit); молодeжь (alle Jugendlichen/ Jugend); мебель (Möbel), посуда (Geschirr), бельЄ (Wäsche). Kollektiva kommen nur im Singular vor und sind nicht mit denjenigen Substantiven zu verwechseln, die Mengenangaben bezeichnen und zu den Abstrakta gehören: толпа (Menschenmenge), ста€ (Schwarm Vögel/ Fische, Rudel Wolfe, Meute Hunde), стадо (Herde), гр€да (Wolken-/ Hügelkette).

Die meisten konkreten Substantive verfügen sowohl über Singular als auch über Plural. Ausnahmen (pluralia tantum) bilden die nicht deklinierbaren Fremdwörter und die Substantive, die aus zwei oder mehreren gleichen Teilen bestehende Gegenstände bezeichnen: брюки Ц Hose, весы Ц Waage, вилы Ц Heugabel, ворота Ц Tor, ножницы Ц Schere, носилки Ц Tragbahre, очки Ц Brille, перила Ц Geländer, сани Ц Schlitten, счЄты Ц Rechenbrett, трусы Ц Unter-/ Turnhose, часы Ц Uhr, шахматы Ц Schachspiel, шашки Ц Damespiel, щипцы Ц Zange.

Die meisten Abstrakta und Stoffnamen haben entweder eine Plural- oder Singularform (singularia oder pluralia tantum). Falls diese Substantive beide Numeri bilden, unterscheiden sich die Bedeutungen der Singular- und Pluralformen, z.B.: огонь (Feuer) Ц огни (Lichter); ожидание (Warten) Ц ожидани€ (Erwartungen).

Das Genus/род

Das Genus der Substantive ist in der literatursprachlichen Norm fixiert. Es gibt regional und sozial bedingte Schwankungen.

  • Maskulinum/ мужской род
  • Neutrum/ средний род
  • Femininum/ женский род
  • Im Russischen gehören die Substantive einem der drei Genera an: Maskulinum, Neutrum oder Femininum. Man muss bei der Bildung des Satzes zuerst das Genus der Substantive bestimmen, um mit diesem verbundene Adjektive, Zahlwörter, Pronomen und Verben korrekt bilden zu können.

    Vergleichen Sie wie im Deutschen:
    rotes Fenster Ц красное окно,
    rote Tasche Ц красна€ сумка,
    roter Zug Ц красный поезд.

    Dabei ist zu beachten, dass das Genus der Substantive nicht verändert wird und die Genusformen der Adjektive usw. an die Substantive angepasst werden müssen (Kongruenz).

    Eine detaillierte Erklärung, wie man das Genus der Substantive richtig bestimmt, finden Sie in dieser PDF-Datei zum Herunterladen.
    Eine Übersicht über Genus der Substantive finden Sie auch in der Rubrik Grammatik-Praktik (im Bereich für Einsteiger).

Deklination, Numerus und Kasus

Die Deklination/ склонение:
Die Veränderung der Substantive (wie auch der Adjektive, einiger Pronomen und Zahlwörter, als auch der Partizipien) nach Kasus (Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ, Instrumental, Präpositiv) und Numerus (Singular und Plural) heißt "Deklination". Traditionell werden im Russischen drei Deklinationsklassen unterschieden.

Der Numerus/ число:

  • Singular/ единственное число
  • Plural/ множественное число

Die meisten Konkreta können im Russischen im Singular und im Plural stehen. Abstrakta und Stoffbezeichnungen haben normalerweise nur eine Numerusform: Singular oder Plural (s. oben). Die meisten Wörter, die aus anderen Sprachen Einzug ins Russische fanden, treten ebenso entweder im Singular oder im Plural auf.

Eine ausführliche Erklärung über Deklination und Pluralbildung mit zahlreiche Beispiele und Problemfälle finden Sie in dieser PDF-Datei zum Herunterladen.
Wichtigste Informationen, sowie die interaktiven Übungen und Tests zu diesen Themen, finden Sie in der Rubrik Grammatik-Praktik (im Bereich für Einsteiger) oder bei der Deklinator.

Der Kasus/ падеж:
Durch einen Kasus (mit oder ohne Präposition) können im Text verschiedene Bedeutungen zum Ausdruck gebracht werden.

KasusPräposition
Nominativ
»менительный
(wird nur ohne Präposition verwendet)
Genitiv
–одительный
без Ц ohne; от Ц von; до Ц bis; после Ц nach; во врем€ Ц während; около Ц neben, an; вокруг Ц um ... herum; мимо Ц vorüber ... an; cреди Ц inmitten; вместо Ц anstatt; из Ц aus; дл€ Ц für; из-за Ц wegen, hinter... hervor; кроме Ц außer; против Ц gegen, gegenüber; ради Ц um ... willen; среди Ц zwischen; у Ц an, bei; c Ц von, seit, vor, aus
Dativ
ƒательный
благодар€ Ц dank; навстречу Ц entgegen; к Ц zu, an; gegen, bis zu; für, zu; по Ц entlang, über; an; wegen, aus; im
Akkusativ
¬инительный
про Ц über, von; сквозь Цdurch; через Ц durch, über; nach; спуст€ Ц nach; за Ц hinter, an, während, innerhalb, wegen, für; на Ц auf, an, für, zu; под Ц unter, gegen в Ц in, nach; с Ц etwa; по Ц bis
Instrumental
“ворительный
с Ц mit; между Ц zwischen; перед Ц vor; за Ц hinter, am, nach, während, bei; под Ц unter, bei; над Ц über
Präpositiv
ѕредложный
(wird nur mit Präposition verwendet)
о/ об Ц über, an; на Ц auf, an; in; в Ц in ; при Ц bei, am, zur Zeit von, unter; по Ц nach;

Beispiele für die Kasus und Präpositionen mit ihrer Bedeutungen finden Sie in unserem Grammatikheft.

Mehr über Kasus und Deklination erfahren Sie auch beim Deklinator.

Weitere Informationen




Zurück zum Inhalt Zum kompletten Grammatikheft


Empfohlene Grammatikbücher


Übersichtstabelle
Für Anfänger
Übungsgrammatik
Für Studenten