Die Liste der Morpheme





Präfix/ приставка

Präfix/ приставка steht vor der Wurzel und dient vor allem der Entstehung neuer Wörter. Mit der Hilfe von Präfixen werden die vollendeten Verben von den unvollendeten gebildet. Dabei handelt es sich um verschiedene Wörter und nicht um zwei Formen eines Wortes! (z.B.: писать (schreiben) Ц написать (fertig geschrieben haben) Ц дописать (bis zum Ende geschrieben haben) Ц переписать (sauber abgeschrieben haben) Ц списать (bei j-m abgeschrieben haben). Bei der Wortbildung können gleichzeitig mehrere Präfixe gebraucht werden: ƒоперешЄптывались! Ц Da habt ihr: wegen ihrem Flüstern ist etw. schlechtes passiert!

In einigen Lehrbücher sprechen russische Linguisten auch von den Präfixoiden (префиксоид): анти- (gegen-), гипер- (hyper-), вице- (stellvertretend), штабс- (Stabs-), аэро- (Luft-), гидро- (Wasser-) u.a. Sie haben umfangreichere lexikalische Bedeutung, als die Präfixe, sind gebunden und kommen am meisten aus den Fremdsprachen. Präfixoiden, von der Bedeutung her, stehen, s.g., zwischen den Präfixen und Wurzel.

Präfixe zusammen mit Suffixen, Interfixen und Postfixen werden auch "Affixe" (аффиксы) genannt.

Wurzel/ корень

Wurzel/ корень enthält die Grundbedeutung des Wortes (лексuческое значение). Ein Wort kann nur aus Wurzel mit einer sog. "Null-Endung" (o) bestehen, z.B.: рожь (Roggen), снег (Schnee), он (er). Im Russischen existiert nur ein Wort ohne Wurzel Ц вынуть (herausnehmen).

Mehrere Wörter mit demselben Wurzel bilden ein "Wortnest" (словообразовательное гнездо); z.B.: снег (Schnee) Ц снежный (Schnee-) Ц снеговик (Schneemann) Ц снежинка (Schneeflocken) Ц снежок (Schneeball). Wortnest besteht aus den "motivierenden/ Ableitungs-" (мотивирующее слово; hier: снег); und "motivierten/ abgeleiteten" (мотивированное слово) Wörter (hier: alle andere Wörter der Reihe). Die motivierenden Wörter sind normalerweise primär (первообразное, непроизводное слово) und bestehen aus einem Wurzel mit einer Endung, dafür die motivierten sind sekundär (непервообразное, производное слово) und bestehen aus einem oder mehreren Wurzel mit Affixen u.s.w.

Wortnest darf man nicht mit Paradigmen (парадигма) verwechseln, innerhalb welchen sich nicht die Wörter, sondern die Wortformen verändern (z.B.: снег, снега, снегу, снегом, снеге). Die Paradigmen entstehen bei der Konjugation der Verben und bei der Deklination der Substantiven, Adjektieven, Zahlwörter, Pronomen, Partiziepien; und sind für Wortbildung nicht relevant.

Suffix/ суффикс

Suffix/суффикс befindet sich nach dem Wurzel oder nach dem anderen Suffix und dient der Bildung neuer Wörter (vor allem Substantiven), sowie neuer Wortformen. Existiert auch ein Null-Suffix; z.B. in den Substantieven, die von den Verben abgeleitet wurden: обыск (Durchsuchung), ход (Gang), рост (Wuchs). Zu den gebräuchlichsten formbildenden Suffixen gehören: Postfix "-с€", welches zur Bildung des Passiv gebraucht wird; Präteritalsuffix "-л-"; formbildende Suffixe der Partizipien und Adv. Partizipien (Partizip Präsens Aktiv: -ущ/-ющ, -ащ-/-€щ-, Partizip Präsens Passiv: -ем-/-ом-/-им-, Partizip Präteritum Aktiv: -вш-/-ш-, Partizip Präteritum Passiv: -т-/-нн-/-енн-/-Єнн-; Adv. Partizip: -а/-/-ва, -в/-вши); Suffixe der Steigerungsformen der Adjektive und Adverbien (Komparativ: -ее-/-е-, Superlativ: -айш-/-ейш-); Verkleinerungs-/Vergrößerungssuffixe (Bewertungssuffixe) der Substantive und Adjektive.

In den russischen Lehrbücher sprechen die Linguisten auch von den Suffixoiden (суффиксоид): -фор (семафор), -скоп (стетоскоп), -фон (телефон), -дром (аэродром) u.a., die aus den Fremdsprachen kommen und ins Russische einfach übernommen wurden. Sie erscheinen in mehreren Wörter, aber tragen (für Russen) keine eigene Semantik in sich. Es gibt m Russischen auch s.g. "unikate Suffixe" (унификс), welche nur in einem Wort vorhanden sind: злыдн€ (Bösartige), попадь€ (die Frau von dem Popen), жених (Bräutigam), чертЄж (Zeichnung).

Endung/ окончание

Endung/ окончание steht nach den Suffixen oder nach den Wurzeln, bestimmt die grammatikalische Bedeutung des Wortes (mit Hilfe der Endung werden die Formen des Wortes, d.h. Paradigmen gebildet) und weist auf die Beziehungen der Wörter im Satz hin. Im Wortform kann auch eine Null-Endung sein: z.B. нож (Messer). Adverbien, Adv. Partizipien, Infinitive und alle Hilfswörter haben die am Ende des Wortes stehenden Suffixe!

Zwischen den Endungen trifft man im Russischen sehr oft auf s.g. "homonyme Morphen" (gleiche Lautketten mit unterschiedlichen Funktionen). Z.B. Endung Цa bei den Substantiven kann grammatische Bedeutungen: Nominativ Singular femininum (мама Ц Mutter), Nominativ Singular maskulinum (папа Ц Vater), Genitiv Singular neutrum (окнa Ц Fenster), Nominativ Plural neutrum (oкна Ц Fenster) haben.

Postfix/ постфикс
Postfix/ постфикс steht bei den reflexiven Verben (aktiv) und reflexiven Formen nichtreflexiver Verben (passiv) nach der Endung und wird jeweils nach Vokalen und Konsonanten durch Allomorphe Цсь (улыбаюсь Ц ich lächle) oder Цс€ (улыбаетс€ Ц er lächelt) vertreten. Dieses Postfix ist aus der Kurzform des Reflexivpronomens себ€ (sich) entstanden.
Andere formbildende Postfixe gibt es im Russischen nicht.
Interfix/ интерфикс
Interfix/ интерфикс hat keine eigene Semantik und auch keine grammatische Bedeutung. Interfix dient nur der Verbindung der Morpheme. Im Russischen gibt es folgende Interfixe: -о- (самолЄт), -е- (нефтепровод) (die beiden bezeichnet man auch als "Bindevokal" Ц соединительный гласный); -ов- (августовский, вузовский, aber Ц –остовский), -ин- (сестринский, aber Ц  линский). Solche Morpheme helfen die Aussprache des Wortes zu vereinfachen.
Wortstamm/ основа

Wortstamm/ основа besteht aus der Wurzel und (falls vorhanden) den wortbildenden Präfixen, Suffixen und dem Postfix "-с€" (aber nur wenn es sich um ein reflexives Verb und nicht um Passiv der nichtreflexiven Verben handelt). Ein Wort kann auch nur aus Wurzel und Endung bestehen (s.g. primäre, nichtabgeleitete Wörter). Wörter, in denen mindestens ein Präfix oder Suffix vorhanden ist, nennt man "sekundäre/ abgeleitete Wörter". Zu dem Wortstamm gehören nicht:

  • Postfix "-с€", welches zur Bildung des Passiv gebraucht wird, z.B. стро-итс€ (etw. wird von j-m gebaut)
  • alle Endungen
  • Präteritalsuffix "-л-"
  • Infinitivsuffixe "-ть", "-сть", "-ти", "-сти" und "-чь", wobei "ч" zur Hälfte zum Wortstamm und zur Hälfte zum Suffix gehört (беречь (hüten, bewahren) Ц altslav. * beregti, 1. Person Sing. Ц берегу; печь (backen, nicht verwechseln mit dem Substantiv печь Ц Backofen) Ц altslav.* pekti, 1. Person Singular Ц "пеку")
  • formbildende Suffixe der Partizipien und Adv. Partizipien
  • Suffixe und Präfixe der Steigerungsformen der Adjektive und Adverbien
  • Bindevokal/ Interfix/ Fugenelemet "-o-/ -e-" in zusammengesetzten Substantiven und Adjektiven
  • Verkleinerungs-/Vergrößerungssuffixe wie z.B. bei Substantiven "-ик" (домик Ц Häuschen) und Bewertungssuffixe, wie z.B. bei Substantiven mit "-онк-/ -уган-// -ишк-" (мальчо??нка, мальчуга?н/ мальчи?шка Ц der Junge, liebe/ böse Junge; umgangssprachlich).
Stamm des Verbs

Im Russischen sind Infinitivstamm, Präsens- und Präteritumstamm des Verbs besonders wichtig. Infinitivstamm (основа инфинитива) = Infinitiv ohne Infinitivsuffix (-ть, -сть, -ти, -сти). Präsensstamm (основа насто€щего времени) (nur bei den unvollendeten Verben! Bei den vollendeten Verben existiert Futurumstamm Ц основа простого будущего времени) = 3. Person Plural ohne Endung (vorsichtig bei den Verben auf: -зать, -сать, -скать, -вать, -изовать, -изировать, -нуть). Präteritumstamm (основа прошедшего времени) = Präteritumform des Verbes ohne Endung und Präteritumsuffix -л- (sehr wichtig vom Infinitivstamm zu unterscheiden, vor allem bei den Verb "gehen": идти Ц шЄл, шла).

Z.B.: Verb рисовать (malen); Infinitivstamm Ц рисова-, Präteritumstamm Ц рисова-, Präsenstamm Ц рисуj-.

Besonderheiten der Morpheme

Einige Wörter zeichnen sich durch eine "Nullmorphem" (нулева€ морфема) aus, z.B. Nullendung (нулевое окончание) bei den Substantiven im Nominativ Singular: муж (Ehemann), мышь (Maus), ребЄнок (Kind). Solch eine Morphem dient wie ein "Platzhalter" für weitere "Vertreter" dieser Morphem in anderen Wortformen (Genitiv Singular Ц муж-а, мыш-и, ребЄнк-а) und muss bei der morphologischen Untersuchung des Wortes wie folgt gezeigt werden: муж-¢.

Die Morpheme im Russischen können in verschiedenen Varianten (Allomorphen) auftreten. Z.B.: век (Jahrhundert) Ц вечный (ewig); рука (Hand) Ц обручить (verloben); развести (trennen, weg von einander führen) Ц рассадить (weit von einander setzen). Mehrere Allomorphe muss man als Realisationen eines Morphems in verschiedenen "Umgebungen" betrachten, weil sie gleiche lexikalische Bedeutung (план содержани€) und ähliche Struktur (план выражени€) vorweisen.

Die Stelle, an der zwei Morpheme aufeinander treffen, wird "Morphemgrenze" genannt.

Wörter können morphologisch (durch Suffigierung, Präfigierung, Suffigierung + Präfigierung, Postfigierung, Komposition aus zwei Wörtern/ Wortstämmen/ Wortstamm + Wort, Abkürzung Ц Silben-/ Initialtyp) und nicht morphologisch (Substantivierung, Adjektivierung usw.) gebildet werden:

Ableitungsmuster der Grundwortarten
Eine Tabelle mit der häufigsten Ableitungsmuster der Grundwortarten im Überblick können Sie als PDF herunterladen.




Zurück zum Inhalt Zum kompletten Grammatikheft


Empfohlene Grammatikbücher


Übersichtstabelle
Für Anfänger
Übungsgrammatik
Für Studenten