Betreff:: Kseniya

Gefragt von raffael am 12.03.2007 15:12

Hallo,


auch ich bekomme seit einigen Wochen Mails von einer Kseniya aus Kazan.
Trotz allem was ich gelesen habe, weiß ich nicht ob auch ich die A....Karte gezogen habe. Ich wurde angemailt und maile schon seit fast zwei Monaten mit ihr. Sie geht auch immer auf die Mails bzw. Inhalt ein.
Sie hat mir nach langem zögern die Adresse gemailt(was nichts zu sagen hat) und hat mir schon dreimal angerufen(leider verpasst).
Ich weiß nicht ob ich weiter diesen kontakt halten soll. Ich möchte zu ihr, aber das will sie nicht. Und wenn ich ihr 500 Euro schicke kommt sie zu mir.
Ich weiß was jetzt gleich die Reaktion ist. Aber was ich mich frage ist, gibt sich eine Betrügerin bzw. Betrüger so lange Zeit und Mühe mich zu überreden?
Werde ihr noch ein paar wochen weiter mailen. mal schauen. Und zweitens, kann ich die Mailadresse prüfen????
Verwirrt mich doch sehr.
Für Tipps wäre ich sehr dankbar. und sorry. Aber die Klugscheisser die hier mailen warum wir hier Kontakte pflegen zu Russischen Frauen. Was wollt ihr eigentlich in diesem forum. Wisst Ihr was ein Forum ist?
Also bin für jeden Tipp dankbar.
Raffael

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Ralf am 12.03.2007 

achtung
schau doch erst mal diese bilder durch link folgt
achte nicht auf ie schreiweise kann auch ein ganz andern name haben meine hat 4 verschiedene davon
http://www.agencyscams.com/index.html

und wenn sie nicht will das du kommst dann frag dir selber mal warum????

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  mezel am 12.03.2007 

@raffael
Wenn sie sagt,sie hätte dich angerufen, aber jedesmal verpasst, ist das Quatsch. Wenn ihr telefonieren wollt, könnt ihr doch einen genauen Termin vereinbaren, dann klappt das auch.Und das sie was gegen deinen Besuch hat, ist schon sehr verdächtig.Das sie auf deine Fragen detailiert geantwortet hat, muß auch nichts heißen. Das hat meine letzte "Ex" auch immer gemacht.Ich hab der zum Schluß den größten Stuß geschrieben,im Glauben ,nun meldet sie sich nicht mehr.Aber die schreibt mir immer noch und will 400 Euto über WESTERN-UNION von mir geschickt bekommen.
Ich wäre an deiner Stelle sehr vorsichtig.
Das ihr schon über Monate Kontakt habt, sagt auch nichts.Denn die Scammer arbeiten ja ständig mit ihren Opfern.Du bist ja in dem Fall nicht der einzige Kontakt mit der virtuellen Russin.Wann nun die einzelnen Opfer ihre "Spende" überweisen, spielt in dem Gewerbe nicht so die große Rolle.
Hauptsache die Kohle kommt irgendwann.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  raffael am 12.03.2007 

@ralf und mezel

Hi,
vielen Dank euch. ja sie hat mir angerufen und auf den AB gesprochen. Sie drängt nicht nach dem Geld.
Sie ist nur gekränkt das ich ganz konkret wurde, ob sie denn jemanden mit dem sie ein parr wochen mailt, 500 Euro schicken würde.. Auch habe ich sie mit einem anderen account angemailt: "Bin der liebe Manfred und will dich kennen lernen und vielleicht heiraten". Mal schauen ob sie widerstehen kann.
Mir geht es einfach darum zu erkennen obs was bringt oder nicht. Ich bin nicht auf den Kopf gefallen und werde mal abwarten. Aber ich gebe euch da schon Recht, warum sie nicht will das ich sie besuchen gehe, macht mich schon stutzig. aber wie heisst es so schön: das Leben ist ein Spiel.
Auf jeden fall halte ich euch auf dem laufenden und wenn ihr noch Tipps habt.
Ach übrigens, ich bin Italiener, und Russen müssen früh aufstehen wenn sie meinen sie sind Intelligent bzw. können mich übers Ohr hauen.
(Spässle)
Gruß
Raf

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hitman am 21.03.2007 

Hallo Raffael,

auch ich stehe seit einigen Wochen mit einer Kseniya aus Kazan in e-mail Kontakt. 'Meine' Kseniya geht ebenfalls auf meine Fragen ein.
Vielleicht können wir ja per mail Infos über unsere Kseniya austauschen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Stef am 21.03.2007 

Wenn Ihr wissen wollt, ob es sich um ein Scammer handelt, solltet ihr als erstes die IP im E-Mail Header kontrollieren: Letzte „Received: from“ IP nehmen z.B. 195.161.214.36 und bei http://www.geobytes.com/IpLocator.htm?GetLocation eingeben! Es wird euch überraschen, vielleicht ein wenig amüsieren, was dort als Adresse heraus kommt! Mit den Fotos, das könnt ihr teilweise vergessen, da ein Scammer, der noch nicht zu Anzeige gekommen ist, in der Foto-Liste auch nicht erscheint! Besser ist die IP zu kontrollieren und euren Kontakt unmissverständlich zu verstehen geben, das er von euch kein Geld zu erwarten hat, in etwa so: Rechne aber nicht mit Geld, Ich werde niemanden Geld geben, dem ich nicht persönlich die Hand geben kann!
Hat euer Kontakt schon Geld gefordert, bringt den Scammer zur Anzeige bei: http://www.agencyscams.com/Submit.html
Also dann an die Arbeit „Kampf den Scammern“ „Lang lebe die wahre Liebe und die ehrlichen, schönen russischen Frauen!“

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Mo am 22.03.2007 

also wie heißt eure Kseniya mit Nachnamen sukhachyova wer weiß was über sie habe auch kontakt zu ihr hat ihr jemand schon geld gesendet?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  momo am 01.04.2007 

Hallo Mo !
Wann hat Dir die kleine Kseniya Sukhachyova zuletzt geschrieben? Die arme kleine liegt ja seit mind. 15.03.2007 im Krankehaus!? Wenn sie Geld für Medizin und Obst will, sage bescheid! (oder bittet Dich ihre Freundin darum, der kleinen Kseniya zu helfen!!! Wenn Du von der Freundin einen Brief bekommst, bitte den angeblichen Namen angeben!!! Danke!!!)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Ragel am 13.04.2007 

Hallo Raffael, ich habe mit Erstaunen deinen Eintrag im Forum mit russischen Frauen gelesen und war doch erschrocken. Ich habe auch seit einiger Zeit Kontakt mit einer Kseniya aus Kazan und frage mich, ob es die gleiche ist. Kseniya sagt das wäre ihr Spitzname, ihr richtiger Name wäre Oksana Parhomenko. Naja mit den 500 EUR wird sie nicht zu dir kommen können, die Reise mit Abwicklung kostet an die 900 EUR, jedenfalls in meinem Fall und was ich im Internet nachgeforscht habe, dürfte es wohl stimmen. Dein Eintrag in diesem Forum hat mich doch erschrocken, und ich frage mich ob meine Kseniya wohl real ist. Und da diese Oksana Parhomenko auf einer Warnliste steht, denke ich mal das ich geleimt wurde. Ich würde mich über eine Antwort von dir freuen.

Mit freundlichen Grüßen Ragel

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  miska am 14.04.2007 

du bist Blind SIE HAT DICH IN DER HAND'
JETZT HABE ICH IHM- DENK SIE. lassen wir ihm er wird diese erfahrung machen mussen, dann wird er uns Recht geben.. du bist blind vor liebe natürlich von falscher Liebe...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Matz am 20.05.2011 

Hallo die mir hat auch eine Kseniya geschrieben und immer bilder mit geschikt!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 21.05.2011 

@ Matz

Wo will sie herkommen? Hast Du ihre Mailadresse schon einmal bei Google abgefragt?
Hat sie Dir schon einen "Bettelbrief" geschickt? Wenn ja, dann zahle nur nicht. Lass Dir lieber zunächst eine Passkopie von ihr zukommen. Die kannst Du mir dann zur Prüfung zumailen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  T am 19.09.2011 

Hallo
Auch mir hat eine Kseniya geschrieben, bei mir sinds 640ˆ, die ich bezahlen soll, damit sie kommt. Und dann noch über Western Union, das ist nur BETRUG, nichts anderes. Schicke aus Spaß irgendwelche Texte zurück, es wird gar nicht darauf eingegangen, was darin steht, es wird immer nur weiter geschrieben, wie glücklich sie ist. Die Texte, die ich geschickt habe, sind immer dieselben. Habe aUCH ein Bild von mir mitgeschickt, das war ein Tongartenzwerg, hat noch nicht einmal über mein aussehen was gesagt.
FAZIT : FINGER WEG, WOLLEN NUR EUER GELD.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 20.09.2011 

@ T

Leider gibt es auch gewieftere Scammer, die sogar persönlich auf Mails antworten. Da kann es länger unklar bleiben, ob Scam oder nicht!

Aber auch für die ehrlichen Frauen aus Russland gilt: Kein Geld an diese versenden, weder über Western Union, Moneygram oder Bankkonto! Biete lieber einen Besuch in Russland an.
Und auch da ist es ein echtes Problem, einer echten Russin ein Geldgeschenk zu machen. Eine Geldforderung zeichnet in der Regel einen Scammer aus!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Bernd Paetow am 22.09.2011 

hallo,
mir hat eine Kseniya Altynova geschrieben.Heute hat sie mir einen sehr langen Brief geschrieben.Wir sind erst seit 6Tagen in Kontakt.Und schon soll ich über 1800ˆ überweisen,für medizinische Untersuchungen und Visum.Leider hab ich mir meine Adresse geschickt.Das war wohlo nicht sehr klug oder?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 22.09.2011 

@ Kseniya Altynova

Dann frag sie doch jetzt mal ganz einfach nach einer Kopie ihres Passes!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  michael am 07.10.2011 

wie sieht Kseniya aus hab auch eine!!!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Wolfgang am 08.11.2011 

Meine Kseniya ist blond, und 31jahre alt.
Von Beruf ist sie Managerin in einen geoßen Konzern .
Hat kaum Freizeit ,und ihre Gestalt ist sehr zerbrechlich .
Hm, nach Geld hat sie noch nicht gefragt.
Wird aber noch kommen denk ich mal.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 08.11.2011 

@ Wolfgang

Kannst DU mir bitte nähere Infos über "Deine" Katya zukommen lassen. Ein Mailheader zusammen mit Infos über ihre Herkunft und Fotos wären schon interessant.
Meine Mailadresse bekommst Du durch Anklicken meines blau geschriebenen Namens.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Dirk am 23.01.2012 

habe auch seit einigen Tagen konkrete Email von einer Kseniya bekommen, diese jedoch kam zuvor über www.badoo.de zustande, dort war ein Bild von Ihr, jetzt hat Sie Ihr Profil schnell abgemeldet und mir zum Schluss geschrieben, ich solle mich via Email melden - kseniya_nike@yahoo.com - Sie hat tatsächlich auch ein Foto geschickt, das war sogar ein anderes, da liegt Sie recht offen auf einer alten Coach - die Einrichtung ist eher tatsächlich russischer Art - jetzt hat sie jedoch "Hola" geschrieben und das ist eher spanisch und nicht russisch (als Begrüßung), Geld wollte Sie bisher nicht, 3 Emails wurden bisher ausgetauscht - ich bin ja echt mal gespannt, was Sie noch möchte, diese hat die Art einen Partner zu suchen, von Geld keine Spur und Sie arbeitet angeblich. Leider scheint sie nicht ganz alle Fragen zu beantworten daher bin ich jetzt offener geworden und habe Sie auf ein ganz gewisses Thema gelenkt, da Sie unbedingt wollte, das ich offen über alles schreibe - Sie fragte nur einmal was ich beruflich mache - ansonsten will Sie alles über Frauen wissen, mit denen ich schon einmal zusammen war. Alles schon merkwürdig - wie gesagt - besonders merkwürdig, weil Sie über www.badoo.de den Kontakt herstellte. Gruß Dirk

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Dirk am 23.01.2012 

habe auch seit einigen Tagen konkrete Email von einer Kseniya bekommen, diese jedoch kam zuvor über www.badoo.de zustande, dort war ein Bild von Ihr, jetzt hat Sie Ihr Profil schnell abgemeldet und mir zum Schluss geschrieben, ich solle mich via Email melden - kseniya_nike@yahoo.com - Sie hat tatsächlich auch ein Foto geschickt, das war sogar ein anderes, da liegt Sie recht offen auf einer alten Coach - die Einrichtung ist eher tatsächlich russischer Art - jetzt hat sie jedoch "Hola" geschrieben und das ist eher spanisch und nicht russisch (als Begrüßung), Geld wollte Sie bisher nicht, 3 Emails wurden bisher ausgetauscht - ich bin ja echt mal gespannt, was Sie noch möchte, diese hat die Art einen Partner zu suchen, von Geld keine Spur und Sie arbeitet angeblich. Leider scheint sie nicht ganz alle Fragen zu beantworten daher bin ich jetzt offener geworden und habe Sie auf ein ganz gewisses Thema gelenkt, da Sie unbedingt wollte, das ich offen über alles schreibe - Sie fragte nur einmal was ich beruflich mache - ansonsten will Sie alles über Frauen wissen, mit denen ich schon einmal zusammen war. Alles schon merkwürdig - wie gesagt - besonders merkwürdig, weil Sie über www.badoo.de den Kontakt herstellte. Gruß Dirk

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  k-h. brauner am 27.02.2012 

Hallo bin auch gerade mit einer kseniy am schreiben sie kommt aus glazov der kontakt kam über www.badoo.de zustande,und wir schreiben auch regelmäßig deshalb frage ich euch ob es echt ist oder abzocke sie will auch zu mir kommen hat man eine chance oder eher nicht gruß kalle

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franze am 27.02.2012 

MIr schreibt auch eine Kseniya aus Glazov, Kontakt kam ber Zoosk zustande, sie will Geld um zu mir zu kommen, hat aber noch keinen Betrag genannt.
Ihre Mail Adresse kseniamamy@yahoo.com.
Sie schreibt seit anfang Februar, und ha ca 40 Bilder geschickt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 27.02.2012 

@ Franze

Bis jetzt ist diese Mailadresse noch unbekannt. Kannst Du mir bitte einmal mehr Infos zukommen lassen. Meine Mailadresse erhälst Du durch Anklicken meines blau geschriebenen Namens.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  k-h.brauner am 27.02.2012 

Hallo franze kannst du mir ein paar bilder von deiner kseniya per e-mail schicken um zuseh ob es die gleiche ist mit der du und ich schreiben das were super und ist wichtig für mich danke für deine mühe

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Marcus am 03.03.2012 

Hallo Leute,ksenixmamy@yahoo.com,, genau die gleiche Kseniya schreibt mir auch seit 3 Wochen. Angeblich arbeit Sie bei der Feuerwehr, schickt mir keine Telefonnummer noch vernüntige Mail-Adresse. Jetzt wollte sie Geld für einen Besuch bei mir. Alles Klar!! Sie hat auch schon 3 mal angerufen. Jetzt gehe ich nicht mehr ans Telefon und werde nicht mehr schreiben. Ist nur reine Abzocke. Sie hat auch eine Copy von Ihren Personalausweis geschickt. Kann doch alles richtig sein. Und wenn man ihr Geld schickt
macht Sie sich doch nicht strafbar

Die Stadt Glazov! Die Adresse: die Straße Sverdlova, das Haus 23. Die Wohnung 56.
zip code 427624!
Namen Kseniya.
Familienname Mamylova.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 03.03.2012 

@ Marcus

Kannst DU mir einmal die Kopie des Passfakes zuschicken? Meine Mailadresse bekommst DU durch Anklicken meines blau geschriebenen Namens.
Schickt sie eine Passfälschung, dann ist es unter Garantie nicht richtig und sie macht sich nach russischem Strafrecht des Betrugs schuldig. Das reicht aus, um den Scammer einzubuchten, wenn er erwischt wird.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Gunter am 06.03.2012 

Bekomme seit Wochen Post von russischen Frauen, die wie hier oft beschrieben gar nicht auf das eingehen, was man schreibt, sondern nur erzählen, wie glücklich sie sind... wollen alle herkommen, eine "brauch" 1260 Dollar fürs Ticket via Western Union... Mir ist klar, das die Kohle weg wäre und die frau hier nie auftauchen würde... Eine absolute Sauerei. Die tummeln sich bei Singlebörsen u. kaum haben sie eine Antwort, wird das Profil gelöscht und per Mail weiter geschrieben, meist bei yahoo... was fürn Zufall...
Auch wenn ihr Euch nach einer Frau sehnt, lasst ja die Finger von diesen Schönheiten!!! Ihr ärgert Euch euer Leben lang..

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 07.03.2012 

@ Gunter

Leider sind die Scammer den Jägern immer einen Schritt voraus. Auch in wirklich guten Singelbörsen sollte man sehr vorsichtig sein und auch niemals Geld schicken.

Es gibt in Russland keine Tradition, die verbietet, dass der Mann zuerst seine Braut besucht. Dieses wurde in der Vergangenheit öfter von Scammern behauptet. Daher lieber zunächst nach Russland und sie dort besuchen (aber dabei die Kosten im Auge behalten).

Leider gibt es immer noch mehr als genug Männer und Frauen, die Geld zahlen. Und davon leben die Betrüger sehr gut. Alle Informationsarbeit der Antiscamforen hat leider nicht dazu geführt, dass den Scammern das Wasser abgegraben wird.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  harry am 09.03.2012 

hi.. bin auch einer von euch..habe auch geld geschickt..leider, ihr name ist irina..war in kirgisztan,und ist jetzt nach moskau geflogen,zu ihren vater,und seiner freundin,will aber her kommen,aber nur auf urlaub..zu mir?bin mir aber nach euren aussagen nicht mehr sicher...war am boden ,hatte schlechte weihnachten,familie hat mich verlassen,mutter gestorben,vater schlaganfall.und das alles um den 24ten,na ja..hab dann angefangen im netz zu suchen nur als ablenkung... hab mich halt in diese irina verliebt,und wir komunizieren seit dem..sind jetzt mehr als 2 monate,vieleicht kennt einer sie ja irina krassovskaya..hab auch eine kopie ihres gültigen passes..gebt mir einen rat..bitte
mfg harry

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  kalle am 11.03.2012 

Hallo bin immer noch am schreiben mit der kseniya aus glazov kannst mir villeicht sagen ob sie wirklich was will oder ist es abzocke von ihr sie schreibt ja mit anderen auch und fast das gleiche wird besser sein nicht weiter zu schreiben mit ihr oder was räts du mir

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  uli am 11.03.2012 

@ kalle

Klar will sie (oder besser: er) etwas: Nur Dein Bestes, Dein Geld!

Wenn Du mit dem Scammer spielen willst, dann schreibe ruhig weiter. Ansonsten breche den Kontakt ab, ohne dem Scammer allerdings zu sagen, dass er aufgeflogen ist.
Schreibe einfach, dass Du Zu Hause jetzt etwas "Nettes" kennengelernt hättest.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  DerDa am 17.03.2012 

Hallo zusammen.
Ich möchte nur mal klarstellen, dass eine Frau nicht dein Geld will, solang man nicht verheiratet ist. ;D
Mir haben schon drei verschiedene Mails geschrieben. Yuliya, Maria und nun Kseniya.
FINGER WEG! kann ich da nur sagen.
Außerdem, wer eine Frau finden will kann in die nächste Stadt fahren. In Good-Old-Germany gibt's genügend Freiwild. ;)
Übrigens, achtet mal drauf. Das sind immer dieselben bzw. sehr ähnliche Texte. Das stinkt.

Lieben Gruß

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  harry am 21.03.2012 

liebe grüße ich bin harry
kenne zwar nicht kseniya..aber ich kenne
irina krassovskaya...warscheinlich die gleiche?
ihre e-mail..irikrass@ymail.com könnte die gleiche sein..weis nicht...habe auch geld geschickt bin ich blöd.. habe es den FBI in moskau gemeldet bin noch in kontakt...werde es weiter versuchen...schreibt mir bitte, zusammen werden wir denen das handwerk legen ...bitte bleibt in kontakt...harry

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  harry am 21.03.2012 

hi
nochmals harry..habe auch eine kopie ihres passes
ich meine irina krassovskaya gebe euch mal die
nr.51nr.0105588...02.10.2006-02.10.2016 laufzeit des passes...
helft mir und wir werden die flachlegen
werde diese daten auch einer detektei in moskau zu kommen lassen...das hat mich böse gemacht..ich lasse nich locker
euer harry helft mir bitte

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 21.03.2012 

@ harry

Der Pass ist auf jeden Fall falsch. Ich habe den Pass bereits unter sieben verschiedenen Namen!
Kannst Du mir bitte den Pass einmal zumailen? Meine Mailadresse bekommst Du durch Anklicken meines blau geschriebenen Namen.

Der Name Irina Krassovskaya ist auch nicht ganz unbekannt! Allerdings nicht aus dem Bereich Scam. Dabei handelt es sich um eine weißrussische Menschenrechtsaktivistin.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Ingo am 31.03.2012 

Auch schreibt sie Standardtexte.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  kalle am 01.04.2012 

Hallo kennt einer von euch eine tatjana aus udmurtien ritidich@yahoo.de email adresse

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 02.04.2012 

@ kalle

Du kannst mit großer Wahrscheinlichkeit von Scam ausgehen. Es wäre ein Glückstreffer, wenn eine Russin mit deutscher Mailadresse kein Scam wäre.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  kalle am 02.04.2012 

Hier sind zwei e-mails .Hallo. Mich rufen Tanya. Ob ich dachte du wirst auf meine Mitteilung auf der Webseite der Bekanntschaften antworten und hast du geantwortet. Hoffe wir wir konnen dich ich :) kennenlernen war verheiratet und ich wollte vorig des Fehlers nicht machen. Mir das 41 Jahr. Wie ich du denke hat verstanden dass ich einsam bin. Ich arbeite den Buchhalter auf der Geflugelgro?farm. Ehrlich mir, es die Arbeit nicht zu gefallen. Und dir deine Arbeit es zu gefallen? Mir wurde es interessant, warum hast du die virtuellen Bekanntschaften gewahlt? Erzahle welcher du der Mann?, Weil auf deinem Foto-Profil genugend Informationen uber dich nicht war. Es ist mir sehr interessant. Ebenso interessieren mich deine Fotos. Gut ist es mir hochste Zeit, zu gehen. Von dir auf die Antwort zu warten :)

lo sind Sie auch mich mit Ihnen sehr sympathisch ich will den Verkehr fortsetzen schreiben Sie mir auf meine postalische Adresse ritidich@yahoo.de aber ich will jenes benachrichtigen dass ich den Mann fur die ernsten Beziehungen suche ich wiederhole die postalische Adresse ritidich@yahoo.de ich warte auf Ihren Brief bei mir auf der Post)))))) ritidich@yahoo.de))))))

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 02.04.2012 

@ kalle

Die Texte sind zur Zeit unverfänglich. Daher wären die Header der Mails wichtig, weil darin die Absenderinformationen enthalten sind.

Wie Du an die Mailheader kommst, habe ich Dir ja geieben. Benutzt Du zum Lesen der Mails ein Mailprogramm, dann teile mir bitte mit, welches.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Dirk am 04.04.2012 

hallo,
eine Ksenia aus Kazan hat mir geschrieben, foto gesendet, wer kennt sie, können gerne Briefe und Fotos austauschen,
gruss Dirk

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Alois am 04.04.2012 

Hallo zusammen,es ist doch schon bemerkenswert wie blöd wir Männer(entschuldigt mir den ausdruck)manchmal sein können.Ich war im Jahre 2009 auch in der Situation.Da habe ich auch über Freindscout eine Frau kennen gelernt die mir die wahre Liebe versprochen hat.Auf meine Briefe eingegangen ist Sie nicht.Bis ich eines Tages einen Brief von Ihr bekam ich solle Ihr doch 780,- Euro schicken,damit Sie mich besuchen kann.So begann ich im Netz zu suchen ob es eine Seite gibt die darüber berichtet.Und siehe da aber auch nur durch Zufall bin ich auf diese Seite gestossen.Und ab diesem zeitpunkt wusste ich Bescheid das man mich nur abzocken wollte.Ich habe das Spiel dann noch ein wenig mitgespielt bevor ich es beendet habe.Geldverlust hatte ich keinen,aber man hat mit meinen Gefühlen gespielt was viel schlimmer ist.Ich bin auf jeden Fall Dankbar das es dieses Forum gibt.Ob es meine verflossene(die ich auch besucht habe)es ehrlich meinte weiss ich noch nicht,aber ich werde auch das noch herausfinden.Es gab da etliche Sachen die mich Misstrauisch machten.Aber das werde ich Uli persönlich schreiben.Feind liesst mit.Ich habe erst heute wieder über Freindscout eine Nachricht erhalten,und siehe da als ich vor kurzem noch einmal das Profil von gewisser Madame sehen wollte war es gelöscht.Ich habe Madame geschrieben und bin gespannt ob Sie mir antwortet.Es ist schon eine sehr grosse Frechheit das die Singlebörsen das nicht in den Griff bekommen.Uli ich bin fast darüber hinweg,und verfolge die Berichte mit grosser Aufmerksamkeit.Gruss Alois

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  mike am 09.04.2012 

Reine Verarsche, schreib ihr mal das du schon mal in Rußland warst und schon wird der e mail kontakt eingestellt . Soory reine Abzocke

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 09.04.2012 

@ Alois

Leider sind die Scammer den Singlebörsen immer einen Schritt voraus. Eine gute zeichnet sich dadurch aus, dass die Scammer schnell wieder eliminiert werden. Das geht aber nur dadurch, dass sich Opfer melden.
Diese Opfer müssen aber zunächst erkennen, dass sie geleimt wurden und wer das Hirn abschaltet, der wird es nie erkennen.
Da könnte ich aus eigener Foren-Erfahrung einiges berichten, das schon fast wieder lustig ist.
Da hat jemand über einen Kontakt eines Nigeriascams mit Foto eines bekannten Nacktmodells behauptet, er sei mir ihr quasi verheiratet und deren Fotos würden im Netz alt sein und unberechtigt benutzt werden. Überzeugen konnten wir ihn scheinbar nicht.
Das muss kein Versuch gewesen sein, uns zu verulken. Bei manchen wandert das Hirn tatsächlich so tief zwischen die Beine, dass der Bezug zur Realität verloren geht.

Grundsätzlich sollte man vorsichtig werden, sobald Finanzen ins Spiel kommen und dann zunächst einmal Googeln oder bei Antiscamforen anfragen. Da ist es mir auch egal, bei welchem. Mir ist nur eines wichtig, dass dabei nicht sofort Mailadressen als mögliche Scammer veröffentlicht werden. Ich möchte auch nicht, dass meine Mailadresse irgendwie in Zusammenhang mit Scam genannt wird und daher "ein Geschmäckle" bekommt.
Daher biete ich ja auch die Beratung an und veröffentliche Mailadressen erst, wenn der Scam nachgewiesen ist, dann aber möglichst zügig, da es meist auch noch weitere potentielle Opfer gibt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franze am 12.04.2012 

Ich hätte da mal wieder so ein früchtchen,sie nennt sich Galina.Sun, bis jetzt habe ich nichts negatives über sie gefunden, aber wer weiß ?
Habe auch eine Ausweiskopie von Ihr

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 12.04.2012 

@ Franze

Kannst Du mir einmal mehr Infos über diese Person zukommen lassen?
Ich nehme an, dass ich Dir mit der Ausweiskopie schon klar sagen kann, ob es sich um Scam handelt oder nicht.
Aber sende mir doch bitte auch einmal eine Mail mit Mailheader von ihr und Fotos. In den Mailheadern sind die Absenderinformationen enthalten und die Fotos können aufzeigen, ob sie vielleicht bereits unter anderem Namen bekannt ist.

Meine Mailadresse bekommst Du durch Anklicken meines blau geschriebenen Namen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 13.04.2012 

@ Franze

Galina ist eindeutig Scam. Laut russian-mates scheint sie als galina.sun@yahoo.com und galina.sun@yahoo.fr unterwegs zu sein.

Der mir vorliegende Pass ist grafisch die Arbeit eines Könners, kann aber immer noch sicher als Scam entlarvt werden.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Marcel am 06.06.2012 

heho ich habe auch vor ein paar wochen eine mail bekommen von einer Kseniya biss zum heutigen tage kam nix mit geld ausser heute nun weiss ich leider nicht weiter hab auch fotos von ihr bekommen und heute hatte sie im brief geschrieben ob ich ihr nicht helfen könnte sie wolle 360 euro dann hat sie mir glei noch die bankdaten zugesendet das ist eine balakovo bank hab da mal geschaut geben tuts die sie hatte auch alles genau beschrieben für was das geld sei einmal für das visum b2 90 tage 100 euros dann will das konsulat auch 150 und der rest wäre dann versicherung usw hatte auch über einiges nachgelesen was auch mit dem visum usw stimmte nun bin ich mir aber nicht sicher ob ihr nicht das selbe foto von ihr habt oder ob es wieder eine andere ist

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 06.06.2012 

@ Marcel

Das ist zu 100% Scam. Das Visum kostet 35 Euro. Dazu muss man aber noch die Fahrt zur persönlichen Vorsprache in der Botschaft oder dem Konsulat rechnen und ggf. 40 Euro für die spätere Zusendung von Pass/Visum mit DHL (alternativ zu Hotelkosten, da man ca. 3 Tage auf das Visum warten muss). Das Konsulat verlangt kein Geld.
Aber genauer lässt sich das Procedere unter der Homepage der Deutschen Botschaft in Moskau nachlesen: http://www.moskau.diplo.de/Vertretung/moskau/de/01/visumbestimmungen/0-visumbestimmungen.html

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  anubis am 02.07.2012 

also mein ksneyia kommt aus barnaul und ist zwar am anfang auf meine frage eingegangen aber ich habe sie vor tagen mal geschrieben das sie mir pass und belege schicken soll also was der flug, versicherung kostet und sie sollte mir auch ein nachwis schicken das sie das visum beantragt hat aber seid dem kommt immer nur noch "ich warte auch deine hilfe" aber keine kopie oder sonst was nur der test und ein liebeslied mehr net was meint ihr dazu scam oder echt
freue mich auch zuschriften
achja wir können ja auch gerne briefe und bilder von meiner ksnyia austauschen mailsdresse ist hinterlegt einfach auf meinn namen klicken.
danke schon malfreue mich auf die mails

@uli wir beide könne gerne in kontakt bleibe hatte dir auch den letzten brief von der schickt wo die preise und so drin standen.

vlg

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  uli am 02.07.2012 

@ anubis

Die Preise sind natürlich völlig unrealistisch. Aber Du kannst jetzt noch eines machen. Schreibe ihr, dass Du beim Ausländeramt gewesen seist und die hätten Dir gesagt, dass der Besucher aus Russland pro Reisetag 45 Euro nachweisen muss (das ist wahr und auch nachprüfbar). Da Du ihr das aber nicht zumuten möchtest, würdest Du eine Verpflichtungserklärung abgeben. Dann braucht sie dieses Geld nicht vorweisen. Dazu würdest Du aber eine Kopie ihres Ausweises benötigen, egal ob nationaler Pass oder Reisepass. Der Reisepass wäre natürlich besser, aber hier besteht immer noch die Möglichkeit, dass sie diesen bereits abgegeben hätte, daher auch die Möglichkeit des nationalen Ausweises. Sind die Fälschungen zu gut, dann habe ich immer noch die Möglichkeit, beide nachprüfen zu lassen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  anubis am 03.07.2012 

@uli

du hast post im mailfach.
habe dir mal was gschickt hoffe es ist echt.
bitte antworte mir so schnell wie möglich
lg

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 04.07.2012 

@ anubis

Leider muss ich Dich enttäuschen. Der Pass ist nicht echt! Stempel - und Passnummer kommen nicht aus der gleichen Region und bei den russischen Behörden ist er nicht bekannt!
Das Passbild findest Du unter den Türkeifotos von ihr mit einem Springbrunnen im Hintergrund.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Stefan am 11.09.2012 

Hallo zusammen könnte mir jemand ein Bild von der kseniya übermitteln ich bekomme auch seit einigen Tagen E-Mails von einer kseniya mich nimmt's Wunder was da abgeht ???

Mit freundlich Grüssen Stefan

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Andi am 24.09.2012 

scheinbar har sie eine neue addy: lvitsa_kseniya@yahoo.com

sie hat mir jetzt uch schon 4 fotos gesendet, mehr aber auch nicht hehe. ich finds lustig. im wissen, das es fake ist.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  dominic am 20.11.2012 

Hallo, meinen Namen Kseniya.
Ich suche den Lebensgefahrten, da von der Einsamkeit ermudet ist. Ich
will die zweite Halfte finden und, die ernsten Beziehungen bauen. Ich
schreibe dir diesen Brief in der Hoffnung dass du die Liebe auch
finden willst und, die Familie aufbauen. Ich dir will uber mich kurz
erzahlen: Mir 36 Jahre. Ich lebe in Russland. Ich habe gern, sich uber
das Leben zu freuen, da das Leben eine, und wir von ihr allen und
unter anderem die Liebe bekommen sollen. Ich der flei?ige Mensch und
bewerten viele es in mir. Ich der gute Mensch in der Seele und
teilnahmsvoll. Ich werde nicht wenn den Freund in die
Unannehmlichkeiten nicht lassen. Und ich will den geliebten Mann
finden! Ich denke, dass ich seiner wurdig bin!!!!! Ich dir will meinen
email lassen: (KseniyaSonne1976@mail.com) in der Hoffnung dass wirst du
mir auch uns antworten wir werden unsere Bekanntschaft fortsetzen. In
meinem folgenden Brief werde ich naturlich dir grosser uber mich
erzahlen und auch werde ich meine Fotos schicken. Ich hoffe dass ich
deinen Brief in die Antwort sehen werde. Ganz.
Kseniya!!! :-)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 20.11.2012 

@ dominic

Hast Du auch die Headerinformationen? Wenn Du nicht weißt, wie Du an den Mailheader oder Briefkopf kommen kannst, dann melde Dich und teile mir mit, ob Du den Webmailer oder ein Mailprogramm benutzt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  frank am 10.01.2013 

Eine neue Ksenyia aus Glazov! Mit mailaddi @yahoo.de
Ksenyia Suntcova, 27 Jahre alt.
Hat diesen Namen schon jemand gehört?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 11.01.2013 

@ frank

Der Name ist noch unbekannt, aber die deutsche Yahoo-Adresse lässt nichts Gutes erahnen.
Kannst Du mir einmal mehr Infos über sie zukommen lassen?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Frank am 11.01.2013 

Die IP von Ksenyia Suntcova, Glazov (suntcoyaksenyia@yahoo.de) stammt aus Irland.
Hab dir Infos gemailt, @Uli
Danke dir für deinen Einsatz hier in diesem Forum

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 12.01.2013 

@ Frank

Die IP führt nicht nach Irland, sondern in die Tschechei.
Die Absender-IP ist in der Regel in der ersten Received-Zeile oberhalb der Date zu finden. Allerdings macht Yahoo hier scheinbar auch Ausnahmen, so dass der Header von oben nach unten gelesen werden muss.
Allgemein wird der Header aber von unten nach oben gelesen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Frank am 12.01.2013 

@Uli
Vielen Dank für die Info.
Hab ein witziges Mail erhalten:


Hallo Frank!
Ich wachte jetzt. Ich hatte einen seltsamen Traum. Ich beschloss, meine E-Mails checken. Ich bin verargert, weil Sie nicht antworte mir. Ich bin fur Ihren Brief warten. Schreib mir bald. Ich werde versuchen, jetzt wieder schlafen. Mit freundlichen Gru?en Ksenyia.

Wie ist es denn? Kann man was erreichen und die dingfest machen, oder soll ich denen Schreiben, dass sie aufgeflogen sind und das gleich beenden?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 13.01.2013 

@ Frank

Zum dingfestmachen ist es noch zu wenig. Aber dem Scammer schreiben, dass er aufgeflogen ist, wäre auch der falsche Weg. Der Scammer soll selber darauf stoßen und sich fragen, wer von seinen "Kunden" ihn verpfiffen hat.
Weiß er, dass er aufgeflogen ist, macht er unter anderer Mailadresse weiter und wir müssen warten, bis sich wieder ein Opfer meldet.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Markus am 14.02.2013 

Hallo zusammen,am sonntag den 10.02.2013 erhielt cih eine mail von einer kseniya.kulik@yahoo.com.ich hab nicht gleich geantwortet,weil mir das von anfang an schon spanisch vorkam.aber irgendwie war die neugierde so gross das ich ihr gestern antwortete.und heute kam prompt eine antwort von ihr.das sie fitnesstrainerin wäre und ein grosses warmes herz hätte usw.bla bla bla.und zum schluss stellte sie mir auch noch zwei sehr wichtige fragen für sie.und zwar wie ich zum thema wut stehe und ob ich menschen gegenüber misstrauisch sei?na die denkt wohl die menschen sind blöde oder was.hat möglicherweise jemand in diesem forum eine ahnliche erfahrung gemacht und hat vielleicht jemand hier auch eine e-mail von dieser sogenannten kseniya.kulik@yahoo.com erhalten.über infos wäre ich sehr dankbar.liebe grüsse markus

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 14.02.2013 

@ Markus

Heißt sie weiterhin Ksenyia Suntcova und will aus Glazov kommen? Dann hat der Scammer lediglich seine Mailadresse geändert!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Hans am 19.02.2013 

Seit 2 Wochen schreibt eine gewisse Irina aus Novocheboksarsk, sie arbeitet als Frisörin, ist Einzelkind. Meist schreibt sie von ihren Gefühlen, ab und zu geht sie auf Fragen ein. Wer kennt sie noch ??

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hans am 20.02.2013 

Bereits nach dem 2.Brief war klar, was hier gespielt wird. Ich spiele das Spiel spasshalber zu Ende, versprech ihren jetzt allein gelassenen Eltern als Trostpflaster für die flitternde Tochter 50.000 ˆ Entschädigung, um am Ende den Wixern das Gehirn raus zu pusten

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  schwagerko am 17.03.2013 

Hi, meine Ksenia kommt aus Sneschinsk eine geschlossene Stadt.Dadurch Besuch bei Ihr ausgeschlossen Schreiben seit 6 Wochen. Schreibt seit 14 Tagen von der großen Liebe. Will jetzt 630ˆ für alle Papiere haben um mich zu besuchen. Kontakt kam über Zoosk. Kennt Sie jemand ?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 18.03.2013 

@ schwagerko

Sneschinsk liegt im Oblast Chelyabinsk und zu dessen Besuch ist auch heute noch eine Sondergenehmigung notwendig. Ob und wie man die bekommen kann, wäre sicherlich bei der russischen Botschaft erfahrbar.
Allerdings wird eine echte russische Frau kaum Geld für die Reise "erbetteln", sondern eher einen Kontakt auf heimischem Territorium anstreben (muss ja nicht die geschlossene Stadt sein). Daher ist kaum von einer realen Person auszugehen.

Aber Du kannst ja einmal eine Passkopie von ihr anfordern, um sicher zu gehen, dass sie echt ist. :) Wir wollen doch, dass die Scammer immer genug mit Bastelarbeiten zu tun haben!

Sende aber niemals Geld an sie!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  sentinel am 19.03.2013 

hallo an alle die mit dieser kseniya zu tun haben ,werden reingelehgt,sicher!!!habe seit einem monat mit kseniya.ich glaube das nicht das die person auf den fotos tut,aber 100%hähde weg,das machen die schon über jahre so.jetzt habe ich gelesen das meine kseniya fittnesstrainerin,auch eine grosse firma leitet aber die fotze auch eine krankheit eigefangen hat und medizienisch hillffe braucht.raphel sei nicht traurig,hatte mich auch veliebt,nur isst es die selbe frau wie bei dir und ich bin hetro ,du kannst sie habe.mach diesen fehler nicht,im momment könnte ich denjenigen töten

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  sntinel am 19.03.2013 

nochmahl zu dieser kseniya,ich habe etwa15fotos von dieser hübschen kseniya,zum teil wurden die fotos mit sehr teuren kameras gemacht,und zu allen zeiten 1foto wurde gemach da sah sieh gut und frisch gefickt aus diese kleine unwissende scheue person die nur nach liebe sucht!!!!!!habe auch ein foto bekommem fon einem russki-Pass wo ein datum 2011 drin wahr allso muss doch di schlamppe umherreisen????

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 19.03.2013 

@ sntinel

Dann maile mir einmal den Pass. Ist es ein Inlands- oder ein Reisepass?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  schwagerko am 19.03.2013 

Hallo,
habe Dir 2 Briefe mit Foto gemailt. Hoffe sie sind angekommen."Sie" will jetzt meine Telefonnummer,wie soll ich mich verhalten? Will nicht meine Tel.-Nummern weggeben.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uklausi am 07.04.2013 

Hallo Forum,
die Fitnesstrainerin Kseniya Kulik, bei mir aus Kazan, schreibt seit ca. 2 Monaten, bislang ohne Geldforderung. Ich habe bislang 5 Fotos erhalten, davon eines von Kazan im Schnee. Allerdings sehe ich ihre Briefe wörtlich in manchen Foren abgedruckt. Also höchst verdächtig.

@Uli:
Ich habe die zugehörigen IP-Adressen gespeichert und kann Dir Details oder Bilder bei Bedarf liefern. Solange sie sich jedoch nicht nachgewiesenermaßen als Scammerin erweist, werde ich keine Details öffentlich zugänglich machen.

Grüßle und weiter so, gute Arbeit!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 07.04.2013 

@ Uklausi

Dann lasse mir die Infos einmal zukommen. Ist das Foto mit dem Schnee von Kazan zufällig mit Scheinwerfern im Hintergrund und sie hat Schlittschuhe an?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Hans am 18.05.2013 

hallo
ich schreibe euch mal einen guten Tipp.
möchtet ihr eine schöne russische oder ukrainische Frau
so reist doch einfach da hin.
es braucht keine Partner Vermittlung oder so.
ihr könnt da auswählen geht zur Uni oder Einkaufszentrum oder in Tanzlokale und ihr habt so viele ihr wollt.
müsst einfach vorher duschen und euch etwas frisch machen.
und schmeißt nicht sinnlos mit dem Geld herum
viel Erfolg
grüsse hans

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Thomas am 25.05.2013 

Hallo zusammen,

ich schreibe zu Zeit mit Kseniya habe nun 24 Fotos erhalte sie sagt sie hätte einen Bruder in Deutschland weiß aber nicht mehr wo er Wohnt Trotz E-mail Kontakt ist doch ein Witz oder ?
zur zeit sind wieder viele Frauen mit der mail adresse @ g mail .com aktiv also immer schön vorsichtig aber am besten vergeudet erst gar keine Zeit mit denen
gruß thomas

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Eric Bonn am 27.10.2015 

Hallo zusammen,
Sie hat 2Wochen lang mit E-Mails
über Wasser zu halten, die ersten Zeile des Briefes
war immer der selbe keine Hoffnung gehabt,
die ca 30 Stück Fotos kann ich Löschen,
eine Deute Frau zu Finden ist auch Glücks Sache
nc-bonner4@netcologne.de
schöne Grüße aus Troisdorf
Ihr Eric Bonn

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 27.10.2015 

@ Eric Bonn,

es wäre besser gewesen, Du hättest Deine Mailadresse in Das Feld Email eingegeben, denn dort können die automatischen Adress-Sammler diese noch nicht finden.
Da Du diese aber im Textfeld angegeben hast, kann es sein, dass Du in Zukunft viel Spam in Deiner Mailbox hast.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Peter am 18.10.2016 

Hallo zusammen

ich wundere mich doch sehr das ich über parship auf einmal Kontakt zu einer Russin Namens Kseniya habe.
Gibt es den irgendwo einen Datenbank wo man sehe kann ob das ganze ein Fake ist.
Bisher ca 10 nette Mails mit Bildern aber ohne jegliche Forderung

Danke für eure info

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 19.10.2016 

@ Peter

Eine aktuelle Datenbank gibt es nicht. Du kannst höchstens versuchen, die Mailadresse über Google zu finden. Manchmal führt diese Suche sofort zu Anti-Scam-Seiten.

Ansonsten ist ein gesundes Misstrauen wichtig. Und eine Geldforderung kann sich ziemlich lange hinziehen. Gut organisierte Scamgruppen haben manchmal sogar Psychologen dabei, die den Mailverkehr steuern und sehen, wann das Opfer reif ist, gerupft zu werden.

Aber in der Regel wird es einer Russin, die nach einer echten Partnerschaft sucht, kaum einfallen, ihren Zukünftigen sofort anzupumpen. Sie lässt sich lieber auf einen Besuch in ihrer russischen Heimat ein. Aber da solltest Du Dich einstellen, dass Du beim ersten Kontakt nicht allein bist, sondern dass ein Angehöriger oder eine Freundin mit dabei, oder zumindest in der Nähe ist.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Peter am 19.10.2016 

an uli

Vielen Dank für deine nette Antwort.
Es gibt von mir kein Geld egal welche Geschichte mir erzählt wird.es wundert mich doch das der Schriftverkehr immer Herzlicher wird. Familienbilder usw. Ich habe mal Tierbilder geschickt und mit der nächsten mail kam ein Bild wo sie ihre Tier vorstellte.
Nun ist in der heutigen mail gestanden das sie ihren Arbeitsplatz verloren hat aber nicht auf das zusätzliche Geld angewiesen ist. Keine Geldforderung .... bisher
bin mal gespannt wie es weiter geht.
finde es bis jetzt ziemlich witzig und warte quasi auf die obligatorische Frage . ich brauche geld

LG Peter

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 20.10.2016 

@ Peter

Frage sie einmal nach ihrem häuslichen Umfeld und ob es Hotels in der Nähe gibt. Dann kannst Du ja mal einen Besuch bei ihr andeuten.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Peter am 20.10.2016 

danke für den Tipp
das werde ich machen. wobei ich wirklich ins zweifeln gerate da bisher überhaupt keine Zeichen von Abzocke zu erkennen sind. null Geldinteresse ! ist das für sie einfach oder kompliziert für einen Besuch zu kommen. Das hat sie angesprochen( das sie mich besuchen würde)
das einzige was mich sehr stutzig macht ist das Tempo in dem alles fortschreitet.
Ich halte dich auf dem laufenden

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Torsten am 20.10.2016 

das Scammer-Geschäft ist sehr hart geworden, die investieren viel Zeit und Aufwand. (300 ˆ sind ein Monatslohn und ein Scamopfer bringt also bald 1 Jahresgehalt)

Kontakt geht übrigens auch per Skype oder WhatsApp. Wenn sie dann rummuckt, ist alles klar: Scam.

Für Deutsche ist es einfach und kostengünstig dorthin zu fliegen. Visa beantragen und dann in den Flieger. So ein Wochenend-Trip kostet ca. 400 ˆ. Notfalls auf dem Flughafen umdrehen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 21.10.2016 

@ Peter

Sonderlich kompliziert ist es nicht mehr, wenn sie Dich hier besuchen will. Seit es die Visa-Annahmezentren gibt, braucht man auch nicht mehr nach Moskau zu reisen. Allerdings muss man wegen der biometrischen Angaben persönlich in dem Annahmezentrum erscheinen. Diese werden allerdings für 5 Jahre gespeichert, so dass man bei den Folgevisa für 5 Jahre keine Fingerabdrücke mehr abgeben muss. Den Pass mit Visum kann man sich anschließend zuschicken lassen. Man braucht es also nicht mehr persönlich abzuholen.

Allerdings gibt es auch einige Voraussetzungen, die sie für den Erhalt eines Visums erbringen muss. So muss sie ein gültiges Rückflugticket vorweisen (da kann man durchaus den Flug sponsoren, da es heute nahezu nur noch E-Tickets gibt, die personalisiert sind). Reisekrankenversicherungen weiß ich nicht, ob sie in Russland günstiger sind. Hier kosten sie etwa 1 Euro pro Reisetag. Eine zu empfehlende Haftpflichtrversicherung kostet dann etwas mehr, ist aber auch tragbar und kann durchaus auch von Deutschland aus gesponsort werden.

Was nicht geht, ist eine einmalige Zahlung auf ein russisches Konto (wird von manchen Scammern so gewünscht). Die Deutsche Botschaft achtet auf ein Konto mit regelmäßigem Zahlungseingang. Ansonsten ist der geforderte Betrag ca. 35 Euro pro Reisetag als Barschaft oder in Form einer gedeckten Kreditkarte.
Von einer Erklärung Deinerseits zur Übernahme aller Kosten rate ich bei einem Erstbesuch ab. Die Gefahr, dass damit Schindluder getrieben wird, ist immer vorhanden. Dann sollte man auch eine gute Haftpflichtversicherung besitzen, die ggf. die Kosten für Fahndung und Abschiebung übernimmt.
Aber alle innerrussischen Kosten sollte sie selber übernehmen. Gesponsort werden können maximal alle Dinge, die ein Scammer nicht "versilbern" kann.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Tom am 01.11.2016 

Hi,

become seit 1 Monat mails von einer Kseniya Avdeeva aus Kaluga, email: mileskseny@gmx.de
sagt Euch das was? Sie will unbedingt kommen mit 90 Tage Visa, hat nur Kosten gelistet aber noch keine Forderungen gestellt...

Das Visum 45 Euro...
Der internationale Pass 35 des Euro...
Die medizinische Versicherung 85 Euro...
Die Dienstleistungen der touristischen Gesellschaft 35 Euro...
Die konsulare Gebühr 120 Euro...
Sich im Allgemeinen mir 320 Euro zu benötigen. Meinen wird das Visum und andere Dokumente die Erledigung von 7 - 12 Tage einnehmen. Es ist schnell.
Ich habe 50 Euro heute bezahlt. Ich werde den bleibenden Teil der Bezahlung beitragen, wenn ich das Gehalt bekommen werde. Ich erkannte, dass ich in der Strömung einiger Tage bekommen kann. Heute habe ich den Vertrag schon geschlossen und hat alle Dokumente unterschrieben.

Sie schreibt:
Ich kann das Visum für die Periode von 3 Monaten (90 Tagen) bekommen. Wenn ich das Visum haben werde,
Dann werde ich das Problem nicht haben, um sich in deinem Land in der Strömung 3 Monate zu befinden. Der touristische Operator hat mir erklärt, dass die konsulare Gebühr obligatorisch ist.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Uli am 01.11.2016 

@ Tom

Für 90 Tage wird sie kaum kommen können, da Touristen-Visa zumindest bei Erstvisum nur für eine begrenzte Anzahl von Tagen ausgestellt wird.
Da täte mich aber schon ihre Kostenaufstellung interessieren, vor allem, ob diese auch den offiziellen Vorgaben der Deutschen Botschaft entspricht.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Peter Luehring am 20.07.2017 

Ich weiß nicht wo meine Kseniya herkommt aber östlich von Moskau. ich hatte gleich geschrieben das sie kein Geld von mir bekommt. Sie wollte kein Geld von mir . Aber gestern schrieb sie mir das noch für Eine Agentur haben müsste. 335.- Euro
Sie würde alles machen und mir einem Oneway Tikett kommen würde.
Ich werde ihr KEIN Geld schicken habe auch Bilder von ihr

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    3+2=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen