Betreff:: Deklination und Geschlecht von Nachnamen (фамилия)

Gefragt von Karl am 30.04.2017 08:11

Hallo,

wie werden eigentlich Nachnamen dekliniert? Beispiel:

У Кати Гончаровой две соседки: ...

Die Übersetzung sollte "Katja Gontscharow hat zwei Nachbarn: ..." sein.

Soweit ich sehe [1], wird der Nachname Gontscharow (Nominativ Гончаров) als männlich mit männlicher Deklination dargestellt -- und sollte nur den Herren betreffen. Der entsprechende Nachname der Frau sollte Gontschar (Гончар) sein, welches aber nur im Plural dekliniert zu werden scheint!?

Im Satzfragment oben sollte Гончаровой aber der Genitiv Singular der weiblichen Deklination von Гончаров sein, oder???

Ich bitte um Erleuchtung :)

Karl

[1] http://russisch.urz.uni-leipzig.de/online-woerterbuch/ruw.htm?ru=%D0%B3%D0%BE%D0%BD%D1%87%D0%B0%CC%81%D1%80%D0%BE%D0%B2&pn=on&se=on&ph=on

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 30.04.2017 

Nachtrag: Cookies müssen im Browser "an" sein, sonst zeigt der Link [1] Eigennamen leider nicht an...

Karl

[1] http://russisch.urz.uni-leipzig.de/online-woerterbuch/ruw.htm?ru=%D0%B3%D0%BE%D0%BD%D1%87%D0%B0%CC%81%D1%80%D0%BE%D0%B2&pn=on&se=on&ph=on

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  nh am 30.04.2017 

Erstaunlich, wie viele Leute auf einmal Schwierigkeiten mit dem Namen Гончаро́в haben.

Ich verstehe aber nicht, was hier falsch sein soll. Die weibliche Form des Nachnamens ist Гончаро́вa, und Гончаро́вой ist der Genitiv.

Nils

Nachtrag:
Deklination siehe https://ru.wiktionary.org/wiki/%D0%93%D0%BE%D0%BD%D1%87%D0%B0%D1%80%D0%BE%D0%B2

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 30.04.2017 

Danke. Hätte ich gleich in ru.wiktinary.org nachgeschaut, dann hätte ich Euch vermutlich diese Frage erspart...

Inzwischen habe ich etwas nachgeforscht und es scheint so zu sein, dass es im Russichen für Nachnamen jeweils eine männliche und eine weibliche Form gibt. Ist diese Aussage allgemein korrekt?

Ich frage extra nach, denn http://russisch.urz.uni-leipzig.de/online-woerterbuch würde demnach ja gleich zwei Fehler haben: Zu Гончаров fehlt die Angabe der weiblichen Form Гончарова, dafür ist die weibliche Form des Nachnamens Гончар dort falsch, es müßte Гончара mit normaler weiblicher Deklination sein. (Sofern obige Aussage allgemein korrekt ist.)

Oder gibt es den Nachnamen Гончар gar nicht? ru.wiktionary.org führt ihn nicht auf.

Karl

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 30.04.2017 

@ Карл
"Inzwischen habe ich etwas nachgeforscht und es scheint so zu sein, dass es im Russichen für Nachnamen jeweils eine männliche und eine weibliche Form gibt. Ist diese Aussage allgemein korrekt?"
KORREKT!
Nils hat doch die weibliche Form schon angegeben, Гончарова,nicht Гончара! Гончар selbst heißt der Töpfer, das hat "Nos" hier auch schon geschrieben.
Uni Leipzig hat keinen Fehler gemacht: Hast Du bei "Eigennamen einbeziehen" ein Häkchen gesetzt? Ich werrde im nächsten Beitrag mal etwas kopieren, damit es hier nicht zu lang wird.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 30.04.2017 

X Eigennamen einbeziehen
Tabuwortschatz einbeziehen
Wendungen einbeziehen

2 Einträge gefunden:
гонча̀р
гонча́ров

M1: гонча́ров F1: гонча́рова N1: гонча́рово P1: гонча́ровы
M2: гонча́рова F2: гонча́ровой N2: гонча́рова P2: гонча́ровых usw.
Ich hoffe, das hilft dir weiter. Die weiblichen Formen habe ich rot gekennzeichnet.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 30.04.2017 

Achso,
Interessanterweise liegt hier die Betonung auf "а"!
Wohl aber nur, weil es sich hier nicht um den Eigennamen handelt. Die gibt es nur in der Vollversion. Ich habe die DVD von der Uni Leipzig, da ist der Eigenname auf "o"! betont:
S1: Гончаро́ва
S2: Гончаро́вой
S3: Гончаро́вой
S4: Гончаро́ву
S5: Гончаро́вой
S6: о Гончаро́вой

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 30.04.2017 

Interessant!

Suche mal nach Гончаров und mal nach Гончаровой

Im ersten Fall bekommt man (u.a.) folgende drei Einträge:

(1) Гончар (он) Gontschar (Herr G.)

(2) Гончар (онa) Gontschar (Frau G.)

Anmerkung: das sollte falsch sein, korrekt sollte Гончара (она) sein, oder?

(3) Гончаров (он) Gontscharow (Herr G.)

Im zweiten Fall bekommt man (u.a.) noch folgenden Eintrag, der bei der ersten Suche nicht angezeigt wird:

(4) Гончарова (она) Gontscharow (Frau G.)

Ich weiß nicht, wonach Du gesucht hast. Es scheint also nicht immer zu reichen, nach dem Nominativ Singular zu suchen (Гончаров), manchmal aber schon (Гончар) -- wobei meine Frage hier offen bleibt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 30.04.2017 

(2) Гончар (онa) Gontschar (Frau G.)

Anmerkung: das sollte falsch sein, korrekt sollte Гончара (она) sein, oder? -NEIN-
Wie ich es verstanden habe, gibt es wohl auch den Familiennamen Гончар. Weibliche Vor-und Familiennamen werden nicht dekliniert, wenn sie auf einen Konsonanten enden. So ist es auch aufgeführt:
гончар zu
Гонча̀р (она́) Wortschatzsymbol Hinweissymbol

S1: Гонча̀р
S2: Гонча̀р
S3: Гонча̀р
S4: Гонча̀р
S5: Гонча̀р
S6: о Гонча̀р

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 30.04.2017 

Danke!

Dann muss es aber heißen "Russische Familiennamen besitzen in der Regel eine männliche und eine weibliche Form".

Гончаров (m) / Гончарова (f) genügt der Regel, Гончар (m und f) nicht.

Dann würde alles passen :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 30.04.2017 

Keine Regel ohne Ausnahme! :-)
Gruß,
hm

"Inzwischen habe ich etwas nachgeforscht und es scheint so zu sein, dass es im Russichen für Nachnamen jeweils eine männliche und eine weibliche Form gibt. Ist diese Aussage allgemein korrekt?" Allgemein scho, aber speziell... :-)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 30.04.2017 

Anmerkung: das sollte falsch sein, korrekt sollte Гончара (она) sein, oder? ----
Auf gar keinen Fall! Nachnamen, die keine typische Endung wie -ов(а)/-ев(а), -ин(а)/-ын(а) oder -ий/-ый/-ой/-(ая), haben auch keine extra weiblichen Endungen. Die Besonderheit: Beim Konsonanten am Ende werden sie als weibliche Nachnamen auch nicht dekliniert, nur als männliche Nachmanem bekommen sie eine typische Endung für andere Fälle außer Nominativ. Ich weiß nicht, ob so ein Familienname Гончар wirklich existiert, aber wenn schon, da sieht es so aus:

Männlich:
Nominativ - Гончар
Genitiv - Гончара
Akkusativ - Гончара
Dativ - Гончару
Instrumental - Гончаром
Präpositional - Гончаре

Weiblich:
Alle Fälle - Гончар


Untypische Nachnamen, die mit einem Vokal enden, werden auch als männliche Nachnamen nicht dekliniert, das heißt, sie bleiben bei der Deklination unverändert. Beispiele dafür sind z.B. auch ukrainische Nachnamen auf "-ко" wie Шевченко oder französische Nachnamen wie Руссо oder Бомарше.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 30.04.2017 

Hallo Julia,

herzlichen Dank!

Ohne Deine Hilfe wäre das Leben bedeutend schwerer. Es geht nichts über klare Regeln.

Karl

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 30.04.2017 

@ Julia
Du bist ein wandelndes Wörterbuch! Die Deklination vom männlchen Gontscharow steht genau so ja auch im WB der Uni Leipzig. Ich wollte das nur nicht auch noch kopieren.
Bei den untypischen Nachnamen hast Du wohl nicht an den besten ukrainischen Fußballer der jüngeren Geschichte (Шевченко)gedacht? Das ist ja nicht gerade dein Metier! :-)
Sei gegrüßt,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 01.05.2017 

@ Hartmut

Naja, den Namen habe ich schon in diesem Zusammenhang auch gehört..., aber nein, eigentlich an den Dichter :)

@ Karl

Hallo Karl, nichts zu danken!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  reinhold am 04.05.2017 

Привет Карль!
Hier noch eine Besonderheit bei Familiennamen im Instrumental: Alle Familiennamen mit Endung -ов -eв - ёв -ин (also praktisch alle!) werden im Instrumental nicht mit - ом, sondern mit - ым gebeugt. Beispiele.
ПушкинЫМ ПетровЫМ ГорбачёвЫМ
С сердечным приветом!
Райнхольд

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 04.05.2017 

Alle Familiennamen mit Endung -ов -eв - ёв -ин (also praktisch alle!) werden im Instrumental nicht mit - ом, sondern mit - ым gebeugt. --------

So wie Adjektive. Die Familiennamen auf -ов/-ев/-ёв, -ин/-ын, -ий/-ый/-ой waren ja auch ursprünglich Adjektive im eigentlichen Sinne, meistens Possessiv- oder Relativadjektive. Und sie haben die gleiche Deklination wie "normale" Adjektive. Familiennamen auf -ий/-ый/-ой werden auch dementsprechend dekliniert:
Дубровский - Дубровского - Дубровского - Дубровскому - Дубровским - Дубровском
Белый - Белого - Белого -Белому - Белым - Белом
Толстой - Толстого - Толстого - Толстому - Толстым - Толстом

Übrigens gibt es auch nicht so selten zu treffende Namen auf -их/-ых. Z.B. Жидких, Черных. Das sind, grammatisch gesehen, auch Possessivadjektive, die aber vom Plural abgeleitet sind (Жидкие, Чёрные - das waren zuerst alle von einer Familie, ihre Nachkommen - Жидких, Черных, diese Familiennamen stellen also auch die Zugehörigkeit dar). Solche Familiennamen werden nicht dekliniert. Die Besonderheit ist auch daran, dass die Betonung dabei (und da liegt auch der Unterschied zu den entsprechenden "normalen" Adjektiven wie "жидких", "чёрных" - der Genitiv Plural vom "жидкий", "чёрный" - da hängt die Betonung vom Nominativ ab) normalerweise auf die letzte Silbe fällt: Жидких, Черных. Bei Familien auf -ий trifft das aber nur, falls der Name aus nicht mehr als 2 Silben besteht. Bei Namen mit mehreren Silben, z.B. Безруких, Коротких, fällt die Betonung auf die vorletzte Silbe: Безруких, Коротких (also ohne Unterschied zu den entsprechenden "normalen" Adjektiven)
.
Zum Vergleich auch:
http://www.russian-online.net/de_start/advanced/grammatik/texte.php?auswahl=possessivadjektive

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    1+3=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen