Betreff:: Komparativ Unterschiede bei der Verwendung

Gefragt von Julia am 09.04.2017 12:33

Ich wollte hier lediglich eine Beobachtung mit anderen teilen.


Man verwendet Komparativ-Formen auf Russisch eigentlich nur zum direkten Vergleich bzw. Gegenüberstellung. Auf Deutsch finden sich sehr oft Sätze mit dem Komparativ, die keinen direkten Vergleich oder Gegenüberstellung darstellen, z.B.:

Auf längeren Strecken wird es oft langweilig.

Den Satz kann man ins Ru nicht mit Hilfe eines Komporatives (более длительные, более долгие, более длинные usw.) übersetzen, weil man sich dann fragt: "Более длительные, чем какие?". Es sieht dann also übersetzt z.B. so aus:

Во время (достаточно/относительно) длительных/долгих поездок часто становится/бывает скучно.

Noch ein Beispiel:
Mieten steigen in größeren Städten weiter. - В крупных городах продолжают расти цены на съём жилья.

Wenn aber davor die Rede von kleinen Städten war, kann man auch auf Russisch das Komparativ verwenden:
In kleinen Städten kann man noch relativ günstig eine Wohnung mieten, in größeren Städten steigen die Mieten dagegen weiter. - В маленьких городах ещё можно относительно недорого снять квартиру, в более же крупных городах цены на съём жилья продолжают расти.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 09.04.2017 

Liebe Julia,
der Vergleich ist gedanklich schon da, wenn er auch nicht ausgesprochen werden muß.
"Auf längeren Strecken wird es oft langweilig."
Kurze Strecken sind damit ausgeschlossen. Wie lang die Strecke letztendlich wirklich ist oder welche Länge in der Aussage gemeint ist, bleibt offen. Länger ist hier nicht länger als lang, aber keinesfalls kurz.
Ähnlich ist es mit den "größeren Städten" Kleine Städte sind ausgeschlossen. Es betrifft aber auch nicht nur die ganz großen Städte, sondern schon jene, die man nicht mehr als Kleinstädte bezeichnen kann.
Das widerpiegelt aber nur mein Verständnis für diese Ausdrucksweise, recherchiert habe ich danach nicht.
Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 09.04.2017 

У меня есть безумная идея: этот немецкий компаратив заменять при случае русским суперлативом.
Т.е., größere Städten --> крупнейшие города (но не обязательно наикрупнейшие).
Längere Strecken - длительниейшие oder продолжительниейшие поездки. (Язык можно вывихнуть)
А как бы, собственно, это можно было бы ещё на немецкий перелопатить?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 09.04.2017 

Lieber Hartmut,

danke für die Rückmeldung! Der Sinn ist mir schon klar, der Unterschied besteht aber trotzdem darin, dass man solche Sätze ins Russische nicht mit Hilfe eines Komparatives, wie auf Deutsch, übersetzen kann, ohne gleich das Gefühl zu kriegen, es fehlt irgendwas davor (nämlich die direkte Erwähnung von kurzen Strecken bzw. kleinen Städten usw.). Solch ein Satz auf Russisch hört sich also falsch an: Во время более длительных поездок часто становится скучно. Es müssen davor noch kurze Strecken erwähnt werden, damit es sich logisch anhört,z.B.: На коротких отрезках пути ещё можно себя чем-то развлечь, во время же более длительных поездок часто становится скучно. Hier steht übrigens "же" für "dagegen", genauso wie im Beispiel mit "в более же крупных городах".

Lieber Igor,

во-первых, язык действительно можно сломать, но не так сильно :))) : длительнейшие, продолжительнейшие (без "и").

Во-вторых, ты имеешь в виду, "крупнейшие" = "более крупные"? Типа как "лучшие" = более хорошие? То есть по форме превосходная степень, но по смыслу сравнительная? Мне кажется, от этого предложения не станут осмысленнее, если до этого нет прямого указания на то, с чем идёт сравнение (короткие поездки, мелкие города). Я бы переводила , допустим, так: "относительно долгие поездки" и "относительно крупные города" (при отсутствии прямого сравнения), то есть понятно, что речь идёт о том, что Хартмут выше объяснил, - что совсем короткие отрезки и мелкие города исключаются, но речь не идёт о совсем уже долгих путешествиях и крупнейших городах.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 09.04.2017 

>>совсем короткие отрезки и мелкие города исключаются, но речь не идёт о совсем уже долгих путешествиях и крупнейших городах.

О чём тогда, вообще, говорить?
О типичных по численности населения городах и средних по продолжительности поездках?
Сомневаюсь я, однако.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 09.04.2017 

Ты прав, я немного не так написала. Речь не обязательно идёт (только) о совсем уже долгих путешествиях и крупнейших городах, просто самые короткие поездки и самые мелкие города исключаются, в качестве сопоставления.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 10.04.2017 

Ich nochmal. Ich hoffe, ihr habt euch wegen der Übersetzungsmöglichkeit geeinigt. Ich habe bei Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Komparation) nachgeschaut und dort ist diese Sonderform des Komparativs (jedenfalla für mich) gut beschrieben:
Neben dem Gebrauch in Vergleichen kann die Komparativform des Adjektivs auch in nicht vergleichenden Sätzen verwendet werden. Diese Art der Verwendung wird absoluter Komparativ genannt – im Gegensatz zum relativen Komparativ.

Meine Nachbarin ist eine ältere Dame.

In dieser nicht vergleichenden Verwendung wird das Adjektiv gegenüber dem Positiv abgeschwächt, nicht verstärkt. Eine ältere Dame ist nicht so alt wie eine alte Dame.
Somit ist (um bei deinen Beispielen zu bleiben) eine größere Stadt keine große und eine längere Reise keine lange. Das ist keine logische Steigerung, deshalb wundert es mich auch nicht, daß es ins Russische nicht so einfach übertragen werden kann.
Hast Du damit eigentlich ein Problem oder wolltest Du nur mal die Meinung eines anderen RuMu lesen.

Dein Satz: "In kleinen Städten kann man noch relativ günstig eine Wohnung mieten, in größeren Städten steigen die Mieten dagegen weiter."
Das kann man auch im Deutschen so sagen, ist aber gar nicht nötig. Wenn die Mieten nur in größeren Städten steigen, ist doch schon gesagt, daß sie in kleineren(kleinen] Städten nicht steigen. Wir DeMu können auf den ersten (vergleichenden ) Satz verzichten. "In größeren Städten steigen die Mieten weiter" reicht völlig aus. Das "dagegen" aber weglassen, das suggeriert schon wieder einen direkten Vergleich.
Sollte das jetzt überflüssig gewesen sein, ist auch nicht so schlimm. Ich habe dadurch wieder etwas dazugelernt.
Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 10.04.2017 

Ich musste schmunzeln, als ich Julias "Komparativ" gelesen habe. Im Russischen brauche ich deshalb stur Komparativ + чем oder den Genitiv.
Im Deutschen halte ich es mit hm. Wenn ich das Gefühl habe, der Komparativ sei als Adjektiv gedacht, dann .... nun gut. Aber z.B. bei "Moskau ist eine grössere Stadt" ärgere ich mich, weil ich wissen möchte, grösser als welche Stadt.
Hätte doch die Menschheit keine grössere Sorgen! (als die Sorge um den Komparativ).
И как это желание звучит на русском языке?

Отмар

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 10.04.2017 

Othmar,

Вот бы у человечества не было большей заботы (чем проблема со сравнительной степенью прилагательных)!

Man sagt auch: "Мне бы такие проблемы!" (im Sinne von: "Wären diese Probleme die schwierigsten in meinem Leben!").


Hartmut,

vielen Dank für deine Recherchen! Ich wusste das auch nicht wirklich, nur intuitiv vielleicht. Ein Problem hatte ich damit eigentlich nicht, ich fand nur den Unterschied bei der Verwendung in solchen Fällen merkenswert und wollte andere darauf mal aufmerksam machen, habe aber selbst auch daraus gelernt, und das ist das Schönste bei der gemeinsamen Auseinandersetzung mit einem Thema. Beim Beispiel mit der "älteren Dame" ist es ja auch nur ein Höfflichkeitszeichen, oder? Ich habe noch nie gehört, dass man in einer normalen Situation z.B. so sagt: "Die alte Dame, die gerade vor mir stand, hat hier ihren Regenschirm liegen lassen". Immer war es eine "ältere Dame".

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 11.04.2017 

Ha-ha,
bei der Dame hast Du wohl recht, da ist man nicht immer ganz ehrlich!:-)
Ansonsten ist es bei diesem komischen Komparativ immer so ein undefiniertes Mittelding (Zwischenschritt).
klein - größer - groß - (den Süperlativ lassen wir in der Reihe mal weg)
kurz - länger- lang
jung - älter - alt
Das ist keine Steigerung des Adjektivs im grammatischen Sinne, sonder nur eine ungefähre Angabe der Größenordnung.
Den Komparativ der Positive klein, kurz, jung usw. kann man hier ja nicht anwenden, da wird es ja noch kleiner, kürzer usw. !:-(
Mir hat die "Auseinandersetzung" auch Spaß gemacht, da ich diese Abnormität gar nicht "auf dem Schirm" hatte. [Hier ist nicht der Regenschirm der älteren Dame gemeint. :-)]
Ja, wenn die Fremdsprachen nicht wären.....

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 11.04.2017 

Hartmut,
Ich kann meinen Beitrag, auf den Sie offenbar geantwortet haben, nicht mehr finden. Es war doch der mit Queen und Besuch der alten Dame und den alten Schachteln?

Julia, danke.
Можно сказать
"Человечеству бы только такие проблемы!"? (и не большей проблем)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 11.04.2017 

Othmar,

Можно сказать
"Человечеству бы только такие проблемы!"? ----------
Ja! Aber mit Betonung auf "такие" und nicht auf "человечеству", wie im ähnlichen Beispiel oben, wo sie auf "мне" liegt, weil man sich da damit die Probleme von jemandem anderen wünscht (anstatt seiner eigenen). Und die Menschheit hat ja (zumindest noch) keine alternativen Wesen, mit denen sie Probleme austauschen könnte. Höchstens mit Tieren?

P.S. Hier und vorher sollte bei Ihren Sätzen eigentlich "а" statt "и" stehen: "А как это желание звучит на русском языке?" und "а не большей проблемы/ а не больших проблем".


Hartmut,

danke,so wird das auch logischer :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 11.04.2017 

@ Юлия
Не за что! Nicht für das (wörtlich) - nicht dafür (besseres Deutsch)- nichts für ungut (üblicher Sprachgebrauch!)
Warum erwähne ich das? "Ungut" habe ich noch nie in einer anderen Kombination gehört (nur schlecht und nicht gut). Komische Sprache. :-)
@obu
Ich habe deinen Beitrag mit der Queen auch nicht gesehen, wahrscheinlich hast Du wieder ein Apostroph in den Text eingefügt. Somit konnte ich dir auch nicht antworten.
"Ha-ha,
bei der Dame hast Du wohl recht, da ist man nicht immer ganz ehrlich!:-)!°
Das bezog sich auf Julias Feststellung, daß man °alte Dame° selten sagt, sondern °ältere°!
Aber keiner stört sich daran, uns als "alte Knacker" zu bezeichnen! :-)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 11.04.2017 

Hartmut,

wörtlich wäre "nicht für was"...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 11.04.2017 

Hartmut, es drehte sich um ältere Damen, weil alte Damen verpönt sind, und da zitierte ich:
Der Besuch der alten Dame ist eine Tragikomödie in drei Akten des Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt. (Wiki)
und wollte damit sagen, dass alte Dame auch respektvoll gemeint sein kann, insbesondere bei einem Alter von etwa 90 aufwärts, zum Beispiel bei der Queen. Bei alten Schachteln allerdings scheint ältere Schachteln nicht gebräuchlich zu sein.
Und was den alten Knacker angeht, so weiss ich seit etwa 15 Jahren, dass ich ein старый хрен bin!!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 12.04.2017 

@ Julchen
wörtlich wäre "nicht für was"...
Das stimmt schon, war mir aber nicht logisch genug! :-)
Ich hatte da ein ungutes Gefühl. Das Beispiel ist mir noch eingefallen, für dieses blöde Wort. Vielleicht gibt es noch mehr?
@ obu
Das stimmt auch. Ältere Schachteln sind genauso ungewöhnlich wie ältere Knacker. Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob die Queen eine alte Dame oder gar eine alte Schachtel ist. :-)
Aber so respektlos bin ich eigentlich nicht!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 13.04.2017 

Hartmut,

"nicht logisch genug", und wenn so etwa: "nicht für etwas/irgendwas" = "für nichts"?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 13.04.2017 

Hallo, du Nachteule.
Aber ja, "was" als Kurzform für "etwas". Etwas ist ja nicht viel, also eine Kleinigkeit, aber doch mehr als nichts. Fast dasselbe wie "nicht für das" (bischen/wenige). Eine andere Variante mit dem gleichen Sinn wäre: "Das ist doch nicht der Rede wert!"

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 14.04.2017 

Danke dir :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 14.04.2017 

Keine Ursache! :-)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    7+3=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen