Betreff:: Storch und Nachtigall

Gefragt von hm am 20.11.2015 19:35

Auszüge aus “Storch und Nachtigall“ von Walentin Berestow

Он так спешил, что вбежал к мудрецу и даже в дверь не постучался, не поздоровался со стариком, …
-Er sputete sich so sehr, dass er ohne an die Tür zu klopfen und ohne Begrüßung bei dem Weisen hereinstürmte, …

Эй, старикан! Ну-ка научи меня музыке.(Präp.?) -Hey, Greis! Bring mir mal Musik bei!

Но мудрец решил сначала поучить его вежливости.(Präp.?) –Doch der Weise entschied, ihm erstmal Manieren beizubringen.

Он вывел Аиста за порог, постучал_ в дверь и сказал: -Er führte den Storch hinaus, klopfte an die Tür und sagte:

Всё ясно! - обрадовался Аист. –Alles klar! – freute sich der Storch.

Он робко постучался в дверь. -Er klopfte schüchtern an die Tür, …

…, что ему очень хочется учиться музыке.(Präp.?) -…, dass sie gerne das Musizieren erlernen würde.

И он обучил соловья (Akk.?) всему, что знал сам. –Und so brachte es der Nachtigall alles bei, was er konnte.

…, и учит других птиц. (Akk. belebt?) -…, und bringt es anderen Vögeln bei.
Wie zu sehen ist, wird alles mit klopfen, lernen/beibringen usw. übersetzt. Ob vollendet/unvollendet oder rückbezüglich (ся) - alles egal. In der Sprachrichtung DE ---> RU wahrscheinlich unmöglich. Wie besch.... würde sich das für RuMus ohne die Präfixe anhören? Sind die rot markierten Endungen/Präfixe einfach zu erklären?
Es ist aus dem zweisprachigen Büchlein "Einfach russisch lesen" vom dtv. Da braucht man nicht selbst zu denken, weil das weh tut!:-)
Danke, wenn sich jemand erbarmt!
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 20.11.2015 

Hallo Hartmut,

постучал oder постучался finde ich persönlich hier absolut egal. Heißt aber nicht, dass die Wörter bei jedem beliebigen Kontext durcheinander ersetzbar sind. Z.B., man kann постучать в стенку соседу, wenn der Nachbar nachts viel zu laut Musik hört, aber nicht постучаться!

Was den Aspekt betrifft, ist das leider nicht egal, auch wenn manchmal beide Aspekte in demselben Satz möglich sind.

Он так спешил, что вбежал к мудрецу и даже в дверь не стучал ---- Im Prinzip geht das auch. Der vollendete Aspekt hört sich hier aber besser an, da davor auch schon eine Handlung in diesem Aspekt steht (вбежал).

Ну-ка учи меня музыке.(Präp? - Nein, Dativ) ----
Ginge auch. Bedeutet aber einen langen mühsamen Prozess, hier möchte er aber, die Musik auf die Schnelle zu beherrschen. Поучи würde z.B. bedeuten: jetzt ein wenig.

Но мудрец решил сначала поучить его вежливости.(Präp.? - Wieder Dativ) ------
Hier gilt das Gleiche. Also, научить könnte er ihn wohl nicht auf einmal, aber etwas поучить geht immer.

Он вывел Аиста за порог, постучал_ в дверь ... ----
Für mich wäre hier "постучался" komisch, ich verstehe aber auch nicht richtig, warum... Das einzige, was mir gerade einfällt, ist vielleicht, dass der Alte doch nicht richtig eintreten wollte (wie das bei "постучался" der Fall gewesen wäre), sondern nur noch zeigen, wie man das richtig machen soll. Oder erwartet vielleicht jemand, der "стучится", dass ihm hinter der Tür auch wirklich jemand antworten kann. (По)стучать в дверь beschreibt dagegen einfach nur die Handlung, also das Klopfen selbst. Kann aber auch sein, dass ich mich da bei den Erklärungen irre... Das sind leider nur Empfindungen, die sehr subjektiv sein können.


Всё ясно! - обрадовался Аист ----
Hier geht nicht anders. Er hat sich nicht dauernd gefreut, sondern sich nur kurz über das Beigebrachte fröhlich geäußert.

Он робко постучал(ся) в дверь ---
Geht wieder beides.


учиться музыке (Dativ)

И он учил соловья (Akk.? -- Genau!) всему, что знал сам. ---
Würde bei einem anderen Kontext gehen, hier aber kaum, weil er das auch eher nicht lange und regelmäßig gemacht hat, sondern er hat dem Nachtigall alles an einem Stück (war ja wohl nicht viel!) weitererzählt, was er vom Weisen erfahren hatte.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen, auch wenn das alles leider ziemlich chaotisch aussieht... Wenn nicht, frag ruhig weiter!

Liebe Grüße
Julia

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 20.11.2015 

Du hast dir sehr viel Mühe gemacht. Danke dafür, es ist nicht selbstverständlich. Es ist ja nicht so, daß man es nicht verstehen würde, aber ich wollte wissen, warum so und nicht anders. Die Schwierigkeit sehe ich ja vor allem darin, die richtigen Formen zu finden, wenn man deutsche Sätze ins Russische übersetzt. Wegen des Dativs muß ich nochmal in meinen Grammatiken nachschlagen. Noch geläufig war mir "учиться"(в университете) und учить_ русский язык. Meine Vergessenskurve geht schon wieder steil nach unten.
Wünsche dir ein angenehmes Wochenende!
Ebenfalls liebe Grüße,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 21.11.2015 

hm, die Kurve geht rauf, das Vergessen nimmt zu. wenn sie (die Kurve) runter ginge, wäre ich auch nicht unglücklich!!!
Schönes Wochenende - mit Schneeschaufeln?
obu

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 21.11.2015 

@ obu
Das Schneeschaufeln überlasse ich zunächst den zänkischen Bergvölkern, zu uns kommt es vielleicht später?!
Trotz meiner fehlerhaften? Darstellung der Vergessenskurve war es wohl sehr verständlich. Übrigens kommt es darauf an, was man auf der x-Achse und auf der y-Achse darstellt. :-)
Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 21.11.2015 

@ hm

Ich denke(!), es ist die

x- Achse die Zeit (Alter) - Jahre
y- Achse Wahrscheinlichkeit etwas zu vergessen in - % oder Zahl

Den über Nacht gefallenen Schnee muss ich nicht schaufeln. Die Sonne macht ihm jetzt den Garaus.

zänkisch вздорный вздорная баба

streitbar, wehrhaft обороноспособный, укрепленный, боевой как горный народ

учить hier ein Beispiel aus Wiki: Дети, это Нина Ивановна, она будет вас учить русскому языку.


Gruss
obu

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 22.11.2015 

Na, Du bist vielleicht raffiniert!
So kann man auch eine fallende DAX-Kurve nach oben zeigen lassen. :-)
Aber eigentlich stimmt es schon, ich hätte es Wissenskurve nennen müssen. So anmaßend wollte ich aber bei meiner geringen Sprachkompetenz nicht sein!
Danke auch für das Beispiel aus "Wiki". Nur läßt sich aus Einzelbeispielen nicht die Welt (und auch nicht der Dativ) erklären."Мы учим русский язык" ist auch ein Beispiel für "учить", nur mit dem Akkusativ. Der Unterschied besteht wahrscheinlich darin, daß Nina Iwanowna es den Kindern lernt/lehrt/beibringt und wir (beide) die Sprache mühsam lernen müssen. Das erkläre ich mir so, will mich aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
Mit dem angekündigten Schnee bis ins Flachland ist bisher noch nichts geworden!
Gruß,
hm
Ach, ich muß gerade daran denken, daß man seit der Wende bis zum heutigen Tag an einem Einzelbeispiel das Leben in der ehemaligen DDR darstellen will. Meist noch von Nicht-DDR-Bürgern. Da hat man wenigstens was zum Schmunzeln! :-)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 22.11.2015 

Zumindest eine Aussage im vorherigrn Beitrag ist inzwischen überholt. Es ist Schnee gefallen und bleibt nun auch liegen (wenigstens diese Nacht)!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 22.11.2015 

@hm
Ich habe ein Apostroph benützt !! Zur Strafe darf meinen Beitrag nochmals schreiben.
Raffiniert sind nur Zucker, Ôl und Frauen. Wenn Männer raffiniert sein wollen, sind sie meistens nur dumm.

Ich meine, dass Wissen immer zunimmt, einzig der Zugriff wird mit der Zeit (Alter) mühsamer.

Die Sprache war immer vor der Grammatik. Diese versucht nur die Struktur einer (jetzigen oder vergangener) Sprache zu beschreiben und zu ordnen (Gruppen zu bilden, transitiv, intransitiv etc.).


Kommt noch der Schnee. Der hat uns heute Nacht besucht, mit 4cm! Nun ist es so kalt, dass er auf der Strasse liegen bleibt. Die Kinder können die Schlitten hervorholen - und ich die Schaufeln.

Morgen geht es zur Arbeit - für mich ins Russisch, damit ich nicht gar alles vergesse, bzw. den Zugriff übe.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 23.11.2015 

Wie versprochen, Grammatik wiederholt. Verben mit Dativ:
> на/учуть (jem. etwas lehren)- упражнения учат нас грамматике
> на/учиться (etwas lernen)- теперь мы учусь русскому языку
(Reflexive Verben dürfen Sie nie mit einem direkten Objekt im Akkusativ verwenden!)
Unter "учить" oder "учиться" dann richtige Formen einsetzen:
> Особенно она любит учить_ иностранные языки.
> С особенным удовольствием она учит_ иностранные языки.
Aus "Borgwart/Mey" (verkürzt).
Bei "Pulkina/Sachawa-Nekrassowa" wieder einige Beispiele mit Dativ, u.a. Мы учимся (чему) русскому языку. In den Anmerkungen dann: Я учил стихотворение.
"Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor." (Faust/Goethe)
Ist denn nun "Она учит русский язык" und "Она учится русскому яязыку" gleichberechtigt oder ist eine Form falsch? Wenn mam als Inostranez die Sprache nicht oder nur selten hört, weiß man nicht, wie es gehandhabt wird.

-Schnee liegt noch, für die Auffahrt genügte ein harter Besen
-Man hätte die Grammatik doch vor der Sprache erfinden sollen
-Zur Raffinesse sage ich lieber nichts
-Vielleicht erfinde ich noch die Zugriffskurve
:-) Fröhlichen Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 23.11.2015 

Ist denn nun "Она учит русский язык" und "Она учится русскому яязыку" gleichberechtigt oder ist eine Form falsch? ------------
Учить что-либо ist in diesem Beispiel fast dem изучать(studieren, lernen, wiederholen) gleich. Учиться чему-либо, würde ich sagen, ist eher sich etwas aneignen (das Wort ist z.B. prima für verschiedene Fertigkeiten anzuwenden, aber passt auch gut fürs Sprachenlernen).
Der Unterschied ist hier im Prinzip jedoch so gut wie keiner. Die beiden Formen sind auf jeden Fall korrekt. Bei "она учится русскому языку" könnte es eher bedeuten, sie lernt (studiert) es nicht allein, sondern als Fach in der Schule oder bei der Uni. Ich würde z.B. über mich eher sagen: "Я учу немецкий" und nicht "я учусь немецкому".
Außerdem könnte "она учит русский" unter Umständen auch bedeutet, sie ist gerade mit den Russisch-Hausaufgaben beschäftigt.


Kleine Korrektur von (Tipp)fehlern:
> на/учить (jem. etwas lehren)- упражнения учат нас грамматике
> на/учиться (etwas lernen)- теперь мы учимся русскому языку

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  хм am 23.11.2015 

Danke erst einmal für die Korrektur der blöden Fehler. Einer war wirklich ein reiner Tippfehler, der zweite ist zwar ein grammatischer Fehler, war aber der Unentschlossenheit bei der Auswahl der Beispiele geschuldet.
Die Übersetzungen ins Deutche stehen übrigens auch im Buch, darauf habe ich aber aus Platzgründen verzichtet. Aber gerade da habe ich entscheidende Unterschiede vermißt. Trotzdem sehe ich jetzt etwas Licht am Ende des Tunnels. Man muß aber wirklich dazu erst tiefer eindringen, weil Tunneldurchfahrten immer im Bogen verlaufen, da kann man nicht einfach von vorn durchgucken! :-)
Спасибо за помощь!
Хартмут

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    8+3=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen