Betreff:: Grammatikfrage zu Приятного аппетита

Gefragt von Karl am 16.05.2015 10:33

Hallo!

Soweit ich das verstehe, stehen die Wörter im Genitiv, mit den Stammformen приятно (Adjektiv) und аппетит (Substantiv).

Warum Genitiv? Die deutsche Übersetzung "Guten Appetit" steht im Akkusativ, vielleicht, weil es die Abkürzung von "Ich wünsche (Ihnen, Dir) einen guten Appetit" ist? So könnte ich mir den Akkusativ im Deutschen jedenfalls erklären...

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße
Karl

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 16.05.2015 

Korrektur: ... dem Adjektiv приятный (приятно ist natürlich das Adverb)...

Sorry!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  reinhold am 16.05.2015 

Привет Карл,
wenn ich mich nicht irre, hängt das mit dem Verb желать - wünschen zusammen.Im Gegensatz zum Deutschen fordert es den Genitiv,eigentlich müsste es heißen:Я желаю приятного аппетита.

Дорогой Карл, я желаю Тебе большого удовольствия и успехов в изучении русского языка!

Reinhold

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.05.2015 

Genau so ist es, wie Reinhold meint.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 17.05.2015 

Hallo Reinhold, hallo Julia,

vielen Dank für Eure Hilfe! Wenn ich den Eintrag zu желать in leo richtig verstehe, müßte es also vollständig heißen Я тебе/вам желаю приятного аппетита. Korrekt?

Ok, das führt mich zu der Frage nach einem guten Wörterbuch, dem ich diese Informationen entnehmen kann. In den mir bekannten online verfügbaren Wörterbüchern finde ich derartige Angaben nur in leo. Gibt es da noch andere, bessere? Falls man etwas kaufen muss, würde ich eine elektronische Version einer gebundenen Ausgabe vorziehen, aber eine, die auf Linux läuft :) Für ein rein russisches Wörterbuch kann ich noch lange nicht genug! Es müßte also ein deutsch-russiches oder ein englisch-russisches Wörterbuch sein.

Zudem weiß ich nicht, ob die Angaben in leo immer eindeutig sind. Zum genannten Beispiel steht dort жела́ть (кому́-л. чего́-л.) ~ (jmdm. etw. +Akk.) wünschen. Nun stimmt bei den Indefinitpronomen der Akkusativ mit dem Nominativ bzw. Genitiv überein. Damit ist der Fall nicht immer klar. Je nachdem, mit welcher Deklination das zu verwenden wäre, sollte die Information also in gewissen Fällen nicht ausreichen... Beispiel: дари́ть (что-л. кому́-л.)

Я ему дарю книга / книгу.

(что kann Nominativ oder Akkusativ bedeuten.) Vielleicht ist das zu konstruiert, denn intuitiv würde ich hier книгу verwenden. Oder ist das alles komplett falsch? (Ich bin noch blutiger Anfänger...)

Vielen Dank im Voraus,
viele Grüße
Karl

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 17.05.2015 

Du liegst im Prinzip bei all diesen Fragen schon richtig. Du kannst aber sicher davon ausgehen, dass wenn in einem Wörterbuch "что" bei einem Verb steht, dann bedeutet es immer den Akkusativ. Der Nominativ könnte sich höchstens auf ein reflexives Verb beziehen (also mit "-ся" am Ende), aber dann wäre das auch keine Verbenrektion mehr und würde deshalb normalerweise nicht im Wörterbuch erwähnt, außer extra Beispielen mit ganzen Sätzen.

Ich kann dir noch https://slovari.yandex.ru/ empfehlen, zumindest steht da beispielsweise bei "желать" auch alle möglichen Verbenrektionen dabei:
https://slovari.yandex.ru/желать/ru-de
Noch mehr steht bei der russisch-englischen Version:
https://slovari.yandex.ru/желать/ru-en
(Wenn da bei einem Verb z.B. "кого-л. / что-л." steht, dann beziehen sich die beiden Fragewörter logischerweise auf denselben Fall, und da kann man schon alleine daran erkennen, dass es um den Akkusativ geht).

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 17.05.2015 

Hallo Julia,

vielen Dank für Deine Hilfe -- und die Links! Der erste Eindruck letzterer ist gut :)

Ich denke, dass ich jetzt mit den Angaben klarkommen sollte -- und die Verben mit Ihrer Rektion lernen werde, die Du schon vor fast zwei Jahren an anderer Stelle in diesem Forum empfohlen hast: "Am besten lernt man Verben halt immer gleich mit ihrer Rektion ( also + passende Präposition + passender Fall),..."

Du bist ja schon sehr lange in diesem Forum aktiv -- ich bewundere Deine Ausdauer und Geduld!

Viele Grüße
Karl

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 17.05.2015 

Das macht ja Spaß, ich liebe meine Muttersprache :) Viel Spaß beim Lernen!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 17.05.2015 

Na, wenn es Dir mindestens so viel Spaß macht, wie mir, Russisch zu lernen, dann werden wir uns vielleicht noch bei der einen oder anderen Frage begegnen.

Mein größtes Problem ist zur Zeit allerdings das Erlernen der Aussprache, aber dabei kannst Du (dieses Forum) mir nicht helfen :( Mit dem ы beginne ich inzwischen mich anzufreunden, aktuell scheint die Endung -дить mein größtes Problem zu sein -- nach meiner eigenen bescheidenen Meinung :) Wer weiß...??? Jedenfalls sind Probleme, die sich durch Nachdenken lösen lassen, einfacher, als Probleme mit der Zunge... :)

Wenn es nicht zu indiskret ist: aus welchem Land kommst Du denn? Aus Russland, oder einem anderen Staat der ehemaligen Sowjetunion?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 18.05.2015 

Ich komme aus Russland, ungefähr aus dessen Mitte :)
Lernst du Russisch also alleine, ohne eine/n Lehrer/in? Das ist natürlich nicht so einfach! Viel Respekt!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  reinhold am 18.05.2015 

Привет,Карл!
Ohne Werbung machen zu wollen: Sehr empfehlenswert ist von Langenscheidt das Wörterbuch Daum-Schenk.Ist ein dicker "Schinken", er erklärt aber bei jedem Wort die Beugeformen und die erforderlichen Fälle. Außerdem gibt es die Seite www.multitran.ru.
Habe in disem Zusammenhang noch ein "Schmankerl", es betrífft das Wort "gratulieren/beglückwünschen". Im Russischen beglückwünscht man "mit etwas" (c + Instrumental).
(uv поздравдлять - v поздравить). Beispiel: Здравствуйте,товарищи.Поздравляю вас С семидесятОЙ годовщинОЙ Победы Великой Отечественной Войны!= Guten Tag, Kameraden, ich gratuliere Euch zum 70. Jahrestag des Sieges des Großen Vaterländischen Krieges!(So bei der Parade am 9.Mai auf dem Roten Platz)
Viel Spaß und viel Erfolg beim Russischlernen!
Reinhold

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 18.05.2015 

Reinhold,

kleine Korrektur: "... в Великой Отечественной Войне"

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 18.05.2015 

победа войны bedeutet, dass nur der Krieg selbst an sich der einzelne Sieger war.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 18.05.2015 

einzelne --> einzige. Dass er ein beteiligter war ist kaum zu widersprechen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Karl am 21.05.2015 

Hallo Julia,

ja, ich lerne alleine. Das ist gar nicht so schlimm. Vokabeln und Grammatik kann man ganz gut mit Büchern lernen -- bis jetzt ging es jedenfalls. Wie gesagt, ich bin noch blutiger Anfänger. Kann daher sein, dass ich noch nicht die richtigen Fragen gefunden habe. Nur mit der Aussprache kämpfe ich. Auch dazu habe ich Theorie (alte DDR-Literatur, Russisch für Deutsche), das hilft etwas, reicht aber nicht.

Hallo Reinhold,

vielen Dank für Deine Tips. Ich werde mir die Webseite und das Wörterbuch mal in Ruhe anschauen.

Bei einer Rezension des genannten Wörterbuches habe ich übrigens einen Hinweis auf "Moskalskaja, O. I. (Hrsg.) Das große deutsch-russische Wörterbuch" gefunden. Kriegt man vereinzelt noch im Antiquariat. Taugt das was?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    5+9=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen