Betreff:: "рыбы" или "рыбу"

Gefragt von reinhold am 07.11.2014 18:40

Привет!
Что правильно:
"Я не ловлю рыбу (винительный падеж)" или "Я не ловлю рыбы (родительный падеж").= Ich angle nicht.
Аналогически:
"Без труда не выловишь и рыбку из пруда". или " Без труда не выловишь и рыбки из пруда".=Ohne Mühe ziehst du kein Fischlein aus dem Teich heraus = Ohne Fleiß kein Preis.
"Не давай голодному рыбу (рыбы?),дай ему удочку!"= Gib dem Hungrigen keinen Fisch, gib ihm eine Angel!
Спасибо заранее и хороших выходных!
Райнхольд

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 07.11.2014 

Prinzipiell geht beides.

Ich schreibe hier, welchen Fall ich persönlich in jedem Beispiel wählen würde:
Я не ловлю рыбу (сейчас).
Я не рыбак (вообще).

Das Sprichwort ist eher mit "рыбку" bekannt:
Без труда не выловишь и рыбку из пруда.

Die beiden Beispiel bisher haben mit "ловить/выловить" zu tun, und vielleicht ist das der Grund für den Akk., weil das eine ziemlich feste Wortbindung ist - ловить рыбу. Und das bleibt meist auch bei der Verneinung (obwohl не ловить рыбы auch kein Fehler wäre).

Не давай голодному рыбы - дай ему удочку!

P.S. аналогично (не аналогически).

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 07.11.2014 

Я не ловлю рыбы - sowas hatte ich noch niemals in meinem Leben gehört

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franz am 07.11.2014 

Привет,

"Без труда не выловишь и рыбку из пруда."
ich verstehe nicht so recht, wieso das "и" da steht?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franz am 07.11.2014 

Привет,

"Без труда не выловишь и рыбку из пруда."
ich verstehe nicht so recht, wieso das "и" da steht?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 08.11.2014 

Ohne Fleiß kannst du auch kein Fisch aus dem Teich rausangeln. / Ohne Mühe ziehst du nicht einmal ein Fisch aus dem Teich raus.
Die beiden roten Stellen oben sind "и" im Sprichwort. Eine auch sehr gängige Verwendung (quasi andere Bedeutung) vom "и":
http://slovari.yandex.ru/%D0%B8/de/ (unter 6).

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 08.11.2014 

@Julia, einen Fisch ! с любовбю, обу !!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 09.11.2014 

Danke, Othmar! Fisch - ein Maskulinum, Fleisch - ein Neutrum... Bei den beiden verwechsle ich leider oft ihr Geschlecht...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 09.11.2014 

Weder Fisch, noch Fleisch = nichts Genaues!
Da brauchst Du gar keinen Artikel. :-)
Schönen Sonntag noch,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 09.11.2014 

aber, aber hm
Sie können nicht einmal Fisch aus dem Teich ziehen ?? Entweder Fische oder einen Fisch. Einverstanden?
Gruss obu

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  хм am 09.11.2014 

@ обу
Ohne Fleiß ziehst Du weder Fisch noch Fleisch aus dem Teich!
"Без труда не выловишь ни рыбы, ни мяса из пруда."
Согласен?
:-), хм

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 09.11.2014 

Ein Fisch ist auch im Teich ein Fisch, aber was ist da Fleisch? Ein Frosch?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 09.11.2014 

Frosch, Kaulquappe, Ente, Gans, Schwan, Fischotter, Biber, Wasserratte, Wasserschlange, Haubentaucher.....

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franz am 15.11.2014 

Danke für die "и" Erklärung :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franz am 16.11.2014 

Wobei der Biber früher, wenn ich richtig informiert bin, in einigen Gegenden bei uns aufgrund seiner feuchten Lebensweise zu den Fischen gezählt wurde und in der Fastenzeit verspeist werden durfte.

Manchmal ist es auch praktisch wenn man ein bißchen einfach denkt :))))

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 16.11.2014 

Franz,
in einer Gaststätte in Dresden kannst Du dir Biber bestellen, auch außerhalb der Fastenzeit!
Guten Appetit!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 16.11.2014 

Biber in Dresden kann man bestellen und bekommt offenbar auch Biber zu essen, aber ...
... einen (oder meinetwegen auch zwei) Biber wohl kaum. Nehme ich an.
obu

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 16.11.2014 

Och, ihr alle habt doch Schwein gehabt. Die Bieber in Russland sind so hart/frech, dass sie die Menschen angreifen. Weit nicht alle werden nach dem Angriff am Leben bleiben.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franz am 16.11.2014 

Dann muß man halt Schienbeinschützer tragen...

Btw. daß man in Dräsdn, Bieber bekommt war mir neu. Ich bin damals, weil kein vernünftiges Lokal zu finden war, als Notlösung in den türkischen Imbiß gegangen. Unser Kunde hatte übrigens einen uralten Wartburg restauriert, den er mir stolz gezeigt hat. Für eine kleine Stadtrundfahrt hat es auch noch gereicht. Die alte Neustadt und die neue Altstadt :) Ansonsten gabs damals viel Wasser von oben...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 16.11.2014 

@ Nase
Obu hat dich mit seiner sprachlichen Klarstellung wohl etwas durcheiander gebracht. :-) (Danke, obu!) Die Biber in der dresdener Gaststätte sind schon tot, die tun nix!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 16.11.2014 

Hartmut,
mein Deutsch ist leider immer noch nicht so reif genung, dass ich euer Durcheinander ganz richtig versehen kann. Nicht gleich, aber hoffentlich Morgen schon.
Aus dem Teich wuerde ich zum Essen nur Fische nehnem, von anderem haette ich eher zum Kotzen gebracht werden.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 17.11.2014 

Das glaube ich dir gern, mit dem "Durcheinander". Schuld ist meine schludrige Ausdrucksweise! Ich hätte besser geschrieben, daß man in einer dresdener (dräsdner=sächsisch) Gaststätte ein Gericht/Speise aus Biberfleisch bestellen und wahrscheinlich auch bekommen kann. Hoffentlich nicht nur den platten Schwanz! :-)
Mir wäre da zwar auch zum Kotzen, aber ein Ex-Kollege aus Dresden war da anderer Meinung.
Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 19.11.2014 

@ Franz
Ich habe nachgeforscht: Die Biberkneipe in Dresden hatte sicher Nutria im Angebot.
Wikipedia sagt folgendes: "Ferner gilt Nutriafleisch als sehr schmackhaft, gelegentlich auch als „Biber“ (von Sumpfbiber abgeleitet) auf den Speisekarten. 1958 heißt es, „Das Fleisch der Nutria ist als Genussmittel geschätzt, insbesondere in Südamerika bei der einheimischen Bevölkerung und den Jägern. Es ist sehr zart und wohlschmeckend. Im Geschmack kommt es etwa dem Spanferkel gleich. Überdies bemüht sich die argentinische Regierung, den Konsum von Nutriafleisch zu heben, um die Rentabilität der Farmzucht zu erhöhen.“[7] Ein Fachbuch für Pelztierzüchter der DDR aus dem Jahr 1953 beschreibt die Verarbeitung des Fleischs zu Rouladen, Mettwurst, Kochsalami und mittels Räuchern zu Landjägern.[8] Auch in den Gefängnissen der DDR gab es Nutria mit Pellkartoffeln."

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Франц am 21.11.2014 

aha, ich habe mal ge-wikipedia-t. Sehr interessant.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 21.11.2014 

gewikipediaiert (ähnlich dem "gegoogelt")?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 21.11.2014 

Ich habe nun so ein Gefühl, Duden dreht sich im Grab...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 21.11.2014 

habe das "um" vergessen

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 22.11.2014 

Das ist nicht so schlimm. Umdrehen ist soetwas wie eine vollendete Variante [einmalig], bei deiner Variante dreht er sich immer noch...! :-)
Ja, Franz ist ein Wortschöpfer. Wenn man googlen kann, kann man auch yahooen oder auch yandexen oder sonstwas!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 23.11.2014 

Das "ge-" mit dem "-iert" in einem Partizip zusammenzufassen ist wohl lediglich einem Nichtinlaender den Kräften angemessen ist. :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 23.11.2014 

einem Nichtinlaender wie mir

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 23.11.2014 

Ein "ist" zuviel!
"Habe gegooglet" und "habe geyandext" wären (wenn es sie gäbe) dann Verben in der 2.Vergangenheit (Perfekt).
Dazu braucht man allerdings ein Hilfsverb (hier "habe") und ein Partizip II (hier ge-....-t. So weit warst Du also gar nicht weg, Kollege Ausländer!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franz am 23.11.2014 

Hier kannst du einen echten "Inländer" sehen. Achte mal auf den Alkoholgehalt :)
http://de.wikipedia.org/wiki/Inländer-Rum

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 23.11.2014 

Danke, Franz!
Interessant ist ja, daß es da zwangsläufig auch Ausländer-Rum gibt! :-)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 24.11.2014 

kräftiger Tuzemák :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franz am 24.11.2014 

Den haben die Reisenden immer in Österreich gekauft, wenn sie da hin oder da durch gefahren sind. Den gab es überall wo es "Reiseproviant" gab. Wozu? Das weiß ich heute noch nicht.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 24.11.2014 

Danke, Franz!
Wie teuer ist eine 0.5L Flasche Inländer/Stroh mit dem 80% -en Alkoholgehalt in Österreich?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Franz am 25.11.2014 

ich kaufe das ja nicht. Aber vielleicht wars ja relativ billig pro Prozent :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 26.11.2014 

Aus dem Märchen von "Däumelinchen":
Maulwurf - wie viel isst denn das Däumelinchen?
Feldmaus - fast gar nichts! Nur ein Korn pro Tag.
Maulwurf - ein Korn pro Tag ist ja nicht zu viel, aber im Jahr macht es schon 365, also schon einen Haufen!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Darya am 10.12.2014 

Принято говорить: "...не выловишь и рыбку из пруда" и "я ловлю рыбу" - но процент людей, которые неправильно пользуются падежами крайне велик... В русском можно наделать кучу ошибок, если не подумать несколько раз... коварный язык!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 10.12.2014 

an Darya
думать не вредно всегда, русский не исключение. :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Darya am 10.12.2014 

Genau. Sie haben Recht!:))) Но русский крайне сложный...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Ната am 05.01.2015 

Употребить можно и так, и так. Но форма "рыбы" является более архаичной, нежели "рыбу"
Sie beide wahr sind. Aber "рыбы" ist älter als "рыбу"

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    9+1=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen