Betreff:: Wortspiele auf Russisch

Gefragt von Julia am 02.03.2014 02:25

http://sphotos-a.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/251635_593256807368362_1594360972_n.jpg

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 02.03.2014 

Задело - за дело
verletzt/gekränkt - angefaßt
И дико мне - иди ко мне
Aber mir ist/ich bin wild - komme/gehe zu mir
Покалечилась - пока лечилась
Zum Krüppel geschlagen - derweil behandelt
Мы женаты - мы же на ты
Wir sind verheiratet - wir sind doch per Du
Ты жеребёнок - ты же ребёнок
Du bist ein Fohlen - du bist doch/ja ein Kind
Несуразные вещи - несу разные вещи
Ungereimte/peinliche Sachen - ich trage verschiedene Sachen
Ему же надо будет - ему жена добудет
Er wird es wohl brauchen - ihm eine (Ehe-)Frau verschaffen
Надо ждать - надо ж дать
Man muß warten - man muß auch geben
????
Ich habe zumindest versucht, das phonetisch Gleichlautende einer Bestimmung zuzuordnen.
Hört ihr RuMus das ohne weiteren Kontext (wie hier) zweifelsfrei heraus?
'вынос мозга для иностранцев' - wie übersetzt man das genau? 'Ausräumen/Schleuderbewegung des Gehirns für Ausländer?'

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 03.03.2014 

"За дело" könnte auch bedeuten: "Nicht einfach so, nicht umsonst, sondern gerecht, wegen einer Sache, eines Grundes".

"Вынос мозга" ist eine Slang-Wortbindung, bedeutet ungefähr so viel wie "Kopfzerbrechen".

"Дико" hier eher im Sinne von "komisch", "unverständlich" oder "unakzeptabel".

несу разные вещи - "несу" hier eher im Sinne von "rede um Verschiedenes" (vergl.: "нести вздор" — "Unsinn reden").

ему жена добудет - Es wird ihm seine (Ehe)frau verschaffen.

Die Sätze haben auch keinen echten Zusammenhang - die meisten sind einfach zum Spaß zusammengefasst.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 03.03.2014 

Danke, Jule,
für den Griff unter die Arme. :-)
'Kopfzerbrechen' finde ich sehr gut, nur habe ich das Wort trotz intensiver Suche nirgends entdeckt in diesem Zusammenhang. "Вынос мозга" taucht beim Googlen hundertfach auf, aber eine gescheite Übersetzung ist mir nicht über den Weg gelaufen. Habe nach deinem Beitrag nach 'Kopfzerbrechen' gesucht, da kam es aber auch nicht. Dafür wenigstens
'головоломка' und 'глубокое раздумье'.
Gibt es eigentlich eine Internetseite, wo solche oder ähnliche Standards sinnvoll übersetzt sind?
Nach einem Zusammenhang der Sätze hatte ich auch nicht gesucht, ich wollte nur wissen, was sie (ungefähr) bedeuten. Da hat sich jemand sehr viel Mühe gegeben, nur um die armen Nichtinländer zu ärgern! :-)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 03.03.2014 

Also, bei diesem Bild bedeutet "вынос мозга" "головоломка", deshalb habe ich "Kopfzerbrechen" geschrieben (ist also etwas, was man kaum nachvollziehen kann oder was sehr viel Mühe benötigt, um begriffen zu werden - die beiden Hälften jedes Satzes sind ja phonetisch absolut identisch). Sofern ich das Wort verstehe, soll es hier passen. Ansonsten kann "выносить мозг" noch bedeuten, dass man jemanden mit unnötigen Unformationen oder Vorwürfen belästigt:
http://ru.wiktionary.org/wiki/выносить_мозг

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  хм am 03.03.2014 

Danke,
es ist ja nicht so, daß man nicht weiß, was gemeint ist. Nur das treffende Wort fehlt halt manchmal! :-)
Викисловарь: "Она позвонила в девять и до одиннадцати выносила мне мозг рассказами про своего парня."
Мне кажется, это также очень популярно в России. :-))

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 03.03.2014 

Allgemein bezieht sich die neumodische Wendung auf etwas äußerst beindrucksvolles, egal positives oder negatives, was einem buchstäblich sein Verstand nehmen kann (den Gehirn ausschlagen), verrückt oder wütend machen, wenn das meist auch übertrieben ist. In der Regel ist die Lebenszeit für solche Spracherfindungen nicht lang gegeben und bevor sie sich in einem WB platzen, werden sie halt vergessen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 04.03.2014 

Danke, Nase!
... bevor sie sich in einem WB platzen = platzieren!
Platzen ist kaputt gehen (Luftballon oder dicker Bauch usw.).
Ja, schnelllebig ist die Zeit! Nicht die Zunge verbiegen, die 3 'l' stimmen tatsächlich. Platzieren wurde auch früher nur mit 'z' (plazieren) geschrieben. Kommt ja aber schließlich von einem Platz, den man belegt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    0+8=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen