Betreff:: Sylvester Betonungs Frage

Gefragt von Masevi am 30.12.2013 17:34

Ich habe ein Problem bei der richtigen Verwendung der Betonung.

Hier ein Beispiel zu Moct.

1) Im Genitiv gibt es zwei Möglichkeiten der Betonung.

Werden beide zu 50/50 verwendet, oder wird eine bevorzugt?
Das gleiche für den Dativ, den Instrumental und den Präpositiv.
Gibt es eine Bevorzugung? Müssen unbedingt beide gelernt werden?



Singular

N. мост
G. моста / моста
D. мосту / мосту
A. мост
I. мостом / мостом
P. о мосте / мосте

L. на мосту


2)

Im Dativ gibt es die Modifikation der Betonung im präpositionalen Gebrauch, so bei по мосту / по мосту / по мосту.



Haben alle Modifikationen auch Bedeutungsunterschiede?
Welche wird denn hier bevorzugt, falls keine Bedeutungsunterschiede vorliegen?
Oder ist das ein Dialekt, wobei man mir sagte, dass Dialekt im Russischen fast nicht vorkommen.

Für einen Russischlernenden wird man doch verrückt.
Man kann schon richtig сердиться werden, bei all diesen Varianten.


Ich bedanke mich bereits jetzt schon für all die Hilfe, die ihr mir
selbstlos entgegengebracht habt. Ich würde ja gerne was spenden oder
ein Buch kaufen, welches ihr geschrieben habt.


Im übrigen lerne ich Russisch mit den Programmen
Rosetta Stone und
Russisch Aktuel (Uni - Leibzig) und
verschiedene andere Werke.

Masevi

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 30.12.2013 

"Итак, если хотите действовать наверняка - ударяйте на последний слог: мост, с мостА, под мостОм, за мостОм, на мостУ.

Но вот "о ком - о чем?" - о мОсте."
http://www.rg.ru/2003/11/22/udarenie.html

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 31.12.2013 

Ich habe die zweite Variante (Betonung auf der ersten Silbe), ganz ehrlich, noch nie im Leben gehört. Habe es jetzt bei gramota.ru überprüft, beim Präpositional gibt die Seite wirklich diese Betonung als richtige, für mich klingt es aber recht komisch (ich sage immer "о мостЕ")...

Zu der 2. Frage: "пО мосту" habe ich ebenfalls noch nicht gehört, aber es gibt wirklich manchmal die Möglichkeit bzw. den Muss, die Betonung auf die Präposition zu verschieben, z.B. bei "нА пол" (aber nicht нА полу, sondern nur на полУ), diese Fälle muss man wohl einzeln lernen, vielleicht gibt es aber auch eine Regel dazu oder zumindest eine Möglichkeit, Eselsbrücken zu machen, die kenne ich allerdings als RuMu leider nicht. Wenn beide Varianten möglich sind (manchmal aber nur die eine oder die andere) wie bei "нА пол" und "на пОл", dann haben diese zwar keine richtigen Bedeutungsunterschiede, werden aber entweder nicht gleich weit verbreitet oder gehören nicht zum gleichen Ausdrucksstil. "На пол" ist z.B. viel öfter zu hören und klingt auch natürlicher, als "на пОл".
Noch ein paar Beispiele:
о поле берёзка стояла..." (ein Lied) - hier bleibt die veraltete Betonung und die Präpositionsverwendung, moderne heißt "в пОле".
посадить нА кол (hier empfinde ich persönlich, dass das Verb, also die Handlung, entscheidend für den Ausdruck ist)
oder посадить на кОл (und hier dagegen empfinde ich persönlich, dass es wichtiger ist zu deuten, wohin man aufgesetzt wird).
So in der Richtung.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 31.12.2013 

Посадить jemanden на кол oder на кол ist jedenfalls nicht mehr aktuell, da diese Art der Todesstrafe in Russland bereits seit mehreren Jahrhunderten abgeschafft ist, geschweige denn, dass es zurzeit überhaupt keine gibt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 31.12.2013 

а пол" erinnert mich zwar eher an einem Befehl, etwa wie "alle hinlegen, das ist ein Überfall!" :) Ansonsten habe ich gar nichts weder die erste Variante dagegen, noch die zweite. "По мосту" finde ich ziemlich veraltet. Der Schluß - selbst die geschätzte Грамота.ру ist nicht (mehr) in der Lage, den aktuellen (und nicht ganz) Änderungen in der Sprache nachzufolgen.

Allen Guten Rutsch ins Neujahr!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 31.12.2013 

Ich habe eigentlich nichts zu sagen, aber всех с натупающим!!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 01.01.2014 

Большое спасибо, Кон_тантин!
(Ты знаешь, почему я забыл букву 'с'?)
Humor behalten, auch für 2014 :-) !
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 01.01.2014 

да я вижу, что новый сразу начинается со сложных вопросов ;) а насчет юмора будем стараться))

с новым годом!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 01.01.2014 

Konstantin,
hast Du Deine Russischlehrerin immer bei der Hand? (wenn ich das fragen darf) Ansonsten schleicht mir ein Verdacht ein, ob Du nicht Russe gewesen waere:)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 01.01.2014 

я сам, но в самом деле пытаюсь, общаюсь, так что очень приятно это слышать! правда, все еще делаю много ошибок, как раз буду в России некоторое время вообще оболденно будет))

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 01.01.2014 

Konstantin,
dieses Adverb ist durchaus umgangssprachlich, wird meist nur unter Jugendlichen verwendet und die richtige Schreibweise ist mit dem "а" - обалденно (von балдеть).

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Франц am 01.01.2014 

> Большое спасибо, Кон_тантин!
> (Ты знаешь, почему я забыл букву 'с'?)

Наверное, cложно...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 01.01.2014 

Nein, nur noch weil das "c" im "наступающим" übersprungen war.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 01.01.2014 

Igor, aber es gehört noch nicht zum Fluchen, oder? Ich meine so wie z. B. зашибись bzw. die Ausgangsform dazu?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 02.01.2014 

Konstantin, beides ist kein Fluchen, bloss die Wörter, die im üblichen WB nicht zu finden sind. Wenn Du noch nicht in gesetztem Alter bist, kannst Du die verwenden.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 02.01.2014 

@Игорь
Zum Neuen Jahr
Ansonsten schleicht mir ein Verdacht ein

einschleichen sich reflexiv bei wem? wo?

schleichen die Schlange schleicht durchs Gras, der Wilddieb durch den Wald

Es schleicht sich bei mir der Verdacht ein ...
Begreiflich, mit einer Freundin lernt man am schnellsten.
С Новым Годом
Ciao

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    2+3=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen