Betreff:: Grammatikfrage Thema harte/weiche Konsonanten

Gefragt von Suni am 19.09.2013 12:49

Hallo,

ich habe folgendes Problem.
Ich verstehe nicht warum z.B. das Wort "врач" hart dekliniert wird. Bei meiner Grammatikübung ging es um den Instrumental Singular.
Meine Lösung war врачем, denn in dem Deklinationsmuster steht bei maskulinum, weich, belebt die Endung -em.
Richtig ist aber врачом, steht sogar als Beispiel in einem Deklinationsmuster für maskulinum, hart, belebt. Das verstehe ich nciht ganz, da doch ч immer weich ist, warum ist das Wort dann hart, wenn es eine weiche Endung hat?

Genau das Gleiche Problem hatte ich mit dem Namen "маша", a ist doch hart, müsste also nach meinem Verständnis машой heißen im Instrumental Singular, richtig ist aber машей.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir das jemand erklären könnte :)

Viele Grüße
Suni

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 19.09.2013 

Du hast da mit der speziellen Gruppe der Zischlaute zu tun (ч, ш, щ, ж; ц gehört auch dazu). Für sie gilt auch die harte Deklination, wenn die Endung unter der Betonung steht.

Siehe z.B. hier:
http://www.yamal.org/ook/doc/ook-okon%28p%29.htm
(30.Буквы О, Е после шипящих и Ц в окончаниях существительных и прилагательных).

Wenn die Endung unbetont ist, muss man "е" nehmen.

Die Regel lautet:
После шипящих ж, ч, ш, щ, и после ц в ударяемых окончаниях, когда слышится о, то и пишется о, в неударяемыз пишется е: межо́й, свечо́й, лапшо́й, пращо́й, овцо́й, но: ко́жей, ту́чей, ка́шей, ро́щей, ку́рицей; ножо́м, шалашо́м, ключо́м, плющо́м, отцо́м, но: сто́рожем, вы́игрышем, пла́чем, това́рищем, си́тцем; отцо́в, но: си́тцев; пальтецо́, деревцо́, но: зе́ркальце, де́ревце.
Nach den Zischlauten und Ц wird bei betonten Endungen O geschrieben, wenn O auch zu hören ist, bei unbetonten - E (Beispiele).

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Suni am 19.09.2013 

Supi, vielen Dank :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 19.09.2013 

Ich kann nur zugeben, das weit nicht alle RuMus wissen, wie man richtig schreiben muss, врачом oder врачём. Ausgesprochen wird es eher wie im zweiten Fall (zuminendst in meiner Gegend), also mit dem "ё". "е" ist nicht dasselbe wie "ё". Die beiden Buchstaben zu nivellieren, war bloss der blöde bolschewistische Einfall.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  франц am 21.09.2013 

Das war tatsächlich eine "Schnapsidee".

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Suni am 22.09.2013 

Ich glaube das haben solche Sprachreformen generell so ansich. Bei der letzten deutschen Rechtschreibreform, fand ich auch einige Änderungen seeehr gewhönungsbedürftig und andere wiederum so bescheuert, daß ich mich bis heute weigere sie umzusetzen :D
Nochmals danke für die Antworten ;)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    0+8=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen