Betreff:: Naturgewalten

Gefragt von Walter am 12.06.2013 14:32

Meiner Freundin habe ich über das Hochwasser berichtet, insbesondere auch deshalb, weil ich im Internet ein Foto gefunden habe, dass das Hotel in Passau an der Ortsspitze (zwischen Donau und Inn) zeigt, in dem wir mal 3 Tage gewohnt haben. Sogar unser Zimmerfenster ist zu sehen.

Diese Korrespondenz migrierte sehr schnell in allgemeine Korrespondenz über die Schönheit und Macht der Naturgewalten. Ich, als (deutscher) Pragmatiker, habe zu Flussbegradigungen und fehlenden Rückhaltebecken geschrieben. Und zu den wirtschaftlichen Schäden, die einzelne getroffen haben. Und bekam als Antwort gesagt, ich hätte überhaupt nicht verstanden, wovon sie spricht.

Und das ist der Grund für dieses Posting. Es gibt ja in diesem Forum noch ein oder zwei (deutsche) Besucher, die sich für mehr als Übersetzungen von LiebesSMS interessieren (но, возможно, что я и отстал), und die gut genug Russisch sprechen, das „Lied über den Sturmvogel“ zu verstehen das ich zur Erläuterung bekommen habe. Ich finde es stark, vielleicht auch deshalb, weil ich kein Pinguin bin … Vielleicht gefällt es ja noch diesem oder jenem.

Максим Горький

ПЕСНЯ О БУРЕВЕСТНИКЕ
Над седой равниной моря ветер тучи собирает. Между тучами и морем гордо реет Буревестник, черной молнии подобный.
То крылом волны касаясь, то стрелой взмывая к тучам, он кричит, и — тучи слышат радость в смелом крике птицы.
В этом крике — жажда бури! Силу гнева, пламя страсти и уверенность в победе слышат тучи в этом крике.
Чайки стонут перед бурей, — стонут, мечутся над морем и на дно его готовы спрятать ужас свой пред бурей.
И гагары тоже стонут, — им, гагарам, недоступно наслажденье битвой жизни: гром ударов их пугает.
Глупый пингвин робко прячет тело жирное в утесах... Только гордый Буревестник реет смело и свободно над седым от пены морем!
Всё мрачней и ниже тучи опускаются над морем, и поют, и рвутся волны к высоте навстречу грому.
Гром грохочет. В пене гнева стонут волны, с ветром споря. Вот охватывает ветер стаи волн объятьем крепким и бросает их с размаху в дикой злобе на утесы, разбивая в пыль и брызги изумрудные громады.
Буревестник с криком реет, черной молнии подобный, как стрела пронзает тучи, пену волн крылом срывает.
Вот он носится, как демон, — гордый, черный демон бури, — и смеется, и рыдает... Он над тучами смеется, он от радости рыдает!
В гневе грома, — чуткий демон, — он давно усталость слышит, он уверен, что не скроют тучи солнца, — нет, не скроют!
Ветер воет... Гром грохочет...
Синим пламенем пылают стаи туч над бездной моря. Море ловит стрелы молний и в своей пучине гасит. Точно огненные змеи, вьются в море, исчезая, отраженья этих молний.
— Буря! Скоро грянет буря!
Это смелый Буревестник гордо реет между молний над ревущим гневно морем; то кричит пророк победы:
— Пусть сильнее грянет буря!..

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 13.06.2013 

Ein paar Übersetzung gibt es schon.

http://gutenberg.spiegel.de/buch/2859/6

http://theaderado.npage.de/gorki-lied-vom-sturmvogel.html

Gorki's Sturmvogel ist eigentlich Symbol der Revolution, soweit ich es mich aus dem Schulunterricht noch erinnern kann.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 13.06.2013 

Und noch das

http://lyricstranslate.com/ru/puhdys-sturmvogel-lyrics.html

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Walter am 13.06.2013 

Leo, nimms mir nicht übel, aber das scheint schon ein Reflex zu sein, dass du (und nicht nur du) alle russischen Forumbeiträge ins deutsche übersetzt, bzw. einen Link dazu findest.

Ich habe mir alle 3 Übhersetzungen angeschaut, und mein Vorurteil wurde bestätigt: Lyrik ist so nicht übersetzbar, dass Sinn und Schönheit der Sprache rüberkommen. Motto: reim dich, oder ich fress dich. Die Übersetzung des dritten Links ist sogar unvollständig und verfälschend.

Eine der wenigen Ausnahmen für gelungene Übersetzungen sind die Übersetzungen von Goethe durch Pasternak. Aber wann hat man schon Übersetzer dieser Klasse zur Verfügung.

Sicher lässt sich über Umwege auch der Nachweis führen, dass das Lied vom Sturmvogel das Symbol der Revolution ist, es kann aber auch sein, dass das sowjetische Propaganda ist. Zu dem Thema Gorki und der reale Sozialismus gibt es genug Dissertationen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 13.06.2013 

Hallo Walter,
Scheint so, Du hast schon lange Zeit das Forum hier geschwänzt:) Von dem Leo ist hier seit langem leider nix mehr gehört,warum auch immer.
Mein Name ist Igor und wir kennen uns schon eine Weile. Deine Bemerkung kann ich mir auf alle Fälle nicht übel nehmem, wäre es wirklich ein Fall, dann wäre es eben wie ein Kompliment, da mein Deutsch immer noch vorm Arsch ist.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 13.06.2013 

"Die Übersetzung des dritten Links ist sogar unvollständig und verfälschend" - hast recht, aber die Puhdys erinnern mich irgendwie auf meine Jungezeiten, ein alter Sack wie ich weiss das zu schätzen!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Walter am 16.06.2013 

Igor, so richtig weiß ich wirklich nicht, was hier abgeht. Es kommt mir so vor, als ob der größere Teil der Fragen nur den kostenlosen Übersetzungsservice dieses Forums in Anspruch nehmen will, ohne sich wirklich für Sprache und Kultur zu interessieren. Scholli usw. natürlich ausgenommen.
Altersgemäß bin ich zu dem Schluss gekommen, dass früher alles besser war :), zumindest interessanter.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 18.06.2013 

Walter,

natürlich hast Du Recht! Früher war nicht nur das Gras grüner, sondern auch die Mädels schöner. Es ist halt nicht zu umstritten! Trotzdem aber, gerade dankbar diesem Forum nicht nur meine Deutschkenntnisse verbessert worden sind, sondern auch mein Russisch! Zumindest hoffe ich das!

Liebe Gtuesse
Igor

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 18.06.2013 

"sind verbessert worden"
Und nun noch ein Liedchen für Dich, da Du bestimmt ein Wessi bist und keinen blassen Schimmer von den Puhdys hast.
http://www.puhdys.com/php-programme/alben/index.php?mode=4&titleid=207
Jedenfalls hat das Lied was mit Naturgewalten zu tun, oder?
Liebe Gruesse
Troll Nase

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 19.06.2013 

Der Text paßt gut zum Hochwasser, das uns hier vor kurzem heimgesucht hat. Jetzt ist das große Aufräumen im Gange. Da wird mancher Teddybär im Schlamm stecken!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nos am 19.06.2013 

Och, Hartmut, nun verstehe ich, warum Du momentan selten on-line bist. Ich hoffe, Dein Haus hat diese Plage ohne grossen Schaden ertragen!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 20.06.2013 

Näschen,
ich selbst war nicht betroffen. Nur der Hof meines Nachbarn stand 2x unter Wasser. Das haben wir zusammen aber wieder hinbekommen. Wir leben ja eigentlich in 320m Höhe, aber der Dorfbach war trotzdem über die Ufer getreten und hat in den Senken die Straße überschwemmt. Der Hof des Nachbarn liegt leider etwas unter dem Niveau der Straße. Aber Verwandte in Meißen und Bekannte in Dresden hat es schon erwischt.
Bis bald,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    6+7=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen