Betreff:: Deutsche in Russische Familie

Gefragt von Sarah am 08.02.2012 02:15

Hallo zusammen,
ich (18 Jahre) bin mit einem Russen zusammen.
Ich war dieses Wochenende auch bei ihm zuhause.
Ich bin auch begrüßt worden,
seine Eltern haben auch gleich versucht ein gespräch mit mir aufzubauen.
Dann kam die frage ob ich den komplett deutsch sei.
darauf anwortete ich mit ja.. Ein Kommentar folgte drarauf nicht mehr.
Wir verstanden uns weiterhin gut und auch wurde ich zudem zum essen eingeladen.

Ich komme mir nur etwas doof vor, da seine Familie NUR russisch spricht. und auch nur russisches fernsehen schauen.
und ich kein wort verstehe.
Zum abschied habe ich ihnen die Hand gegeben.

Nun meine Frage:
1. sollte ich russisch lernen ?
2. Wie kann ich bei ihnen einen guten eindruck erwecken ?
3. Akzeptieren Russische Familien überhaupt eine Deutsche die in die Familie kommt ?
4. Soll ich das nächste mal ein Gastgeschenk mitbringen, und was könnte ich da machen, etwas typisch russisches ?
5. und habt ihr sonst noch tipps ?

Danke im vorraus. Lg

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Hannes am 08.02.2012 

Hallo Sarah,

was willst du dich da verdrehen, bleibe so wie du bist!

Die Russlanddeutschen haben in Ihrer Familie zumindest einen der irgendwann mal deutsche Wurzeln hatte. Aus diesem Grund konnten sie nach Deutschland einreisen. Oder sie sind Jüdischen Grlaubens, womit man auch nach Deutschland Auswandern konnte.

Die deutschen Wurzeln sind bei einigen Russlanddeutschen sehr verkümmert. Es besteht in einigen Familien leider kein oder nur sehr wenig Kontakt zu Deutschen. In der Familie wird nur russisch gesprochen von der deutschen Sprache nur das wichtigste gelernt. Russisches Fernsehen, russische Freunde, einkaufen im russischen Läden. In diese Familien ist es sicher schwer rein zu kommen. Nun zum Glück gibt es auch Russlanddeutschen die es anders machen.

Zu deinen Fragen:
1. Russisch lernen ist nicht schlecht.
2. Bleibe wie du bist.
3. Normalerweise schon, doch es gibt auch deutsche Familien die keinen Russen akzeptieren würden.
4. Also die Familie ist in Deutschland weil sie deutschen Uhrsprungs sind. Sie haben Russland verlassen, weil sie Glaubten, dass es in Deutschland besser sei. Wenn ich in Russland ein Gastgeschenk mitbringe nehme ich auch nicht etwas typisch russisches. ;-)
5. Beschäftige dich mit der Geschichte der Russlanddeutschen.

Viele Grüße

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    3+4=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen