Betreff:: Blaulicht, Kanonenfutter sowie Patriotismus

Gefragt von Wowa am 26.05.2011 14:12

Demjenigen, der der russischen Sprache mächtig ist, würde ich folgenden Artikel zu lesen empfehlen: http://www.ej.ru/?a=note&id=11051



Für diejenigen, die dieser Sprache nicht mächtig sind, werde ich ein Zitat vom us-amerikanischen Historiker William Fuller übersetzen:



«Технологи» — это военные интеллектуалы, полагающие, что традиционный российский способ ведения боевых действий, который в значительной степени базируется на расточительном расходовании живой силы, а также выносливости и отваге рекрутов-крестьян, не соответствует более требованиям современной войны.



Die \"Technologen\" sind Militärintellektuelle, die meinen, dass die traditionelle russische Kriegsführung, die sich dabei auf Verschwendung menschlichen Lebens (= Kanonenfutter) sowie auf die Zähigkeit und auf die Tapferkeit der Bauernrekruten stützt, entspricht nicht mehr der modernen Kriegsführung...



Meint ihr, wäre das wahr? Oder wieso regt sich der председатель Общественной палаты при министерстве обороны уж так?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    7+8=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen