Betreff:: Deklination des Wortes "wessen"

Gefragt von Dottore am 21.05.2011 15:10

Ich lerne Russisch im Selbststudium und hab da eine Tabelle mit der Deklination von \"wessen\" im Langenscheidt (Praktisches Lehrbuch). Es ist eine Tabelle wie auch hier:



http://www.grammatiken.de/russische-grammatik/russisch-fragepronomen-deklination.php



>>>Überschrift \"Hier lernen Sie die Deklination von Чей? (dt. Wessen?):\"



Nur habe ich leider keine Ahnung, was eine Deklination von \"wessen\" auf Deutsch zu bedeuten hat, denn da stehen nur russische Wörter und die grammatischen Bezeichnungen aber kein deutsches Beispiel.



Wer kann mir die deutschen Bezeichnungen, vielleicht mit einem Beispielsatz, für \"wessen\" im Dativ, Akkusativ oder Genitiv sagen.

Ich blicke es nicht. Kann mir unter wessen nur was im Nominativ vorstellen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 21.05.2011 

Das Problem ist, dass es auf Deutsch schon der Genitiv vom "wer" und "was" ist, es kann deshalb nicht weiter "dekliniert" werden, so wie ich es verstehe. Auf Russisch aber ist die entsprechende Uebersetzung grammatikalisch gesehen ein Possesivpronomen-Adjektiv, der wie alle anderen normalen Adjektive dekliniert wird und sich
auf das gehoerige Objekt bezieht, was auf Deutsch allerdings ohne Aenderungen bleibt (weil es auf Deutsch kein Adjektiv ist). Siehe auch hier:
http://www.russian-online.net/de_start/tests/tests.php?fall=40

Ich nehme hier nur Substantive, die im Genus auf Russisch und Deutsch uebereinstimmen und nur Beispiele, wo auch Faelle auf beiden Sprachen uebereinstimmen, um die Erklaerung zu erleichtern):

Maennlich
Nominativ
Wessen Stuhl ist es? - Чей (maennlich) это стул?
Akkusativ
Wessen Stuhl sehe ich da? - Чей (maennlich) стул я вижу тут/там?
Dativ
Wer gibt wessen (Akk.,Pl.) Buecher wessen (wem? Dativ) Ehemann? - Кто чьи (Akk.,Pl.) книги чьему (Dativ) мужу даёт?

Weiblich
Nominativ
Wessen Ehefrau ist es? - Чья это жена?
Akkusativ
Wessen Ehefrau sehe ich hier? - Чью жену я здесь вижу?
Dativ
Wessen Ehefrau gebe ich mein Buch? - Чьей жене я даю свою/мою книгу?

Neutral
Nominativ
Wessen Werk ist es? - Чьё это творение?
Akkusativ
Wessen Werk sehe ich hier? - Чьё творение я вижу здесь?
Dativ
Wessen Werk gebe ich meine Achtung? - Чьему творению я отдаю должное?

Plural
Nominativ
Wessen Buecher sind es? - Чьи это книги?
Akkusativ
Wessen Buecher sehe ich hier? - Чьи книги я здесь вижу?
Dativ
Wessen Kindern gebe ich Suessigkeiten? - Чьим детям я даю сладости?

Natuerlich gibt es auf Russisch noch mehr Faelle und die derenentsprechenden "чей"-Formen.



P.S. Keine Garantie fuer die Richtigkeit der deutschen Saezte in den aufgefuehrten Beispielen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 21.05.2011 

Julia

auf das zugehörige Objekt
"Wessen Werk gebe ich meine Achtung? - Чьему творению я отдаю должное?" =>
Wessen Werk schenke ich meine Aufmerksamkeit.
Gute Nacht und guten Sonntag, Othmar

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 22.05.2011 

Danke, Othmar.
unter "ich gebe meine Achtung" habe ich gemeint: "Ich respektiere/schaetze es", sagt man so nicht? Das Verb passt nicht, oder ("geben")? Im Beispiel wollte ich naemlich "geben" benutzen, um das Ganze mit Dativ zu zeigen, aber eine Aufmerksamkeit schenken ist ja etwas anderes... Wie druecke ich es am besten aus? Danke.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Dottore am 22.05.2011 

Vielen Dank für die Antworten! Ich glaube, dass ich es verstanden habe. Habe jetzt noch eigene Sätze gebildet und bitte euch, die zu prüfen, ob sie richtig sind.
Weil das für mich ungewöhnlich ist, habe ich das nach einem Schema versucht - zuerst Sätze für alle 6 Fälle gebildet und dann das Fragewort durch "wessen Bruder" ersetzt.


Die 6 Fälle:

wer ist das?
wessen Haus ist das?
wem gebe ich mein Buch?
wen sehe ich hier?
mit wem kann ich spielen?
über wenn sprichst Du?

das Fragewort ersetzen durch "wessen Bruder" (im Genitiv in Deutsch noch ein s anhängen)

Wessen Bruder ist das?
Wessen Bruders Haus ist das?
Wessen Bruder gebe ich mein Buch?
Wessen Bruder sehe ich hier?
mit wessen Bruder kann man spielen?
Über wessen Bruder sprichst Du?

auf Russisch:

Именительный: чей это брат?
Родительный: чьего брата это дом?
Дательный: чьему брата я даваю моя книга?
Винительный: чей брата я вижу здесь?
Творительный: с чьим братим я могу играть?
Предложный: о чьём братом ты говоришь?

in einem anderen Forum gab mir jemand
noch dieses Beispiel für den Präpositiv: В чьём саду вы были?

Hoffentlich sind diese Sätze richtig!

Eines habe ich trotzdem nicht verstanden. Warum sagt man im folgenden Satz чьего:
"Чьего звонка вы ждёте?"
der Satz ist hier zu finden:
http://otvet.mail.ru/question/48887319

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 22.05.2011 

Именительный: чей это брат?
Родительный: чьего брата это дом?
Дательный: чьему брату я даю (die Form "даваю" existiert nicht) мою книгу (Akk., Sing., weiblich)?
Винительный: чей брата я вижу здесь?
Творительный: с чьим братом я могу играть?
Предложный: о чьём брате ты говоришь?
В чьём саду вы были? ist auch richtig (ein seltener Fall fuer Praepositiv-Deklination bei Substantiven wie "сад").



Eines habe ich trotzdem nicht verstanden. Warum sagt man im folgenden Satz чьего:
"Чьего звонка вы ждёте?" ----
Weil das Verb "ждать" seine Rektion mit dem Genitiv hat - ждать чего/кого?
ждёте - чего? Genitiv - звонка (Gen., Sing.)
какого звонка - auf welchen|was fuer einen Anruf (warten Sie?) - чьего (Gen., Sin., genauso wie "звонка", wird wie ein Adjektiv mit dem Objekt mitdekliniert).

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 22.05.2011 

uebersehen:
Винительный: чьего брата я вижу здесь? (Siehe die Regel ueber die Deklinationsformen fuer belebte Substantive im Akkusativ - sie entsprechen in der Form der Genitiv-Form).
Ein anderes Beispiel dafuer mit einem unbelebten Substantiven waere richtig: Чей (maennlich) стул я вижу здесь? Чью (weiblich) книгу я вижу здесь? Чьё (neutral) полотенце я вижу здесь? Чьи (Plural) книги я вижу здесь?
Aber: чьего брата (Sing.), чьих братьев (Pl.) я вижу здесь?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 22.05.2011 

Юля,
"Чьему творению я отдаю должное?"
уважение - внимание
'Wessen Werk verdient meine Achtung?' 'Vor wessen Werk habe ich Achtung?' kommt wahrscheinlich Ihrer Absicht am nächsten, nämlich 'wessen' und 'Achtung', aber leider ohne 'geben' zu benützen.
Achtung kann man nicht geben. Man hat sie. Ich kann mir Achtung verschaffen.


'давать должное' habe ich als 'Beachtung / Aufmerksamkeit schenken' empfunden, also eher als 'внимание' denn 'уважение'.

Falls 'давать должное' würdigen bedeutet (удостить), dann würde ich sagen: "Wessen Werke würdige ich?" Das heisst ich würde das nur in wirklich speziellen Fällen sagen. Zum Beispiel in einem Disput über literarische / wissenschaftliche Arbeiten verschiedener Autoren:
Willst du wirklich wissen, wessen Werk ich würdige? (Mit Betonung auch 'ich').
Неужели ты хочешь знать чьему творению отдаю должное я !?

Im übrigen meine ich, dass 'wessen' und 'dessen' am veralten sind.
С уважением hochachtungsvoll
Othmar

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 22.05.2011 

Спасибо за варианты, Отмар, я их и искала.

"Отдавать/воздавать должное" kann man je nach dem auch als "Aufmerksamkeit schenken" verstehen, aber eigentlich mehr als "schätzen" (und das habe ich auch gemeint), sehen Sie hier:
http://gramota.ru/slovari/dic/?lop=x&bts=x&zar=x&ab=x&sin=x&lv=x&az=x&pe=x&word=%E4%EE%EB%E6%ED%EE%E5 (die Stelle mit dem Ausdruck).

"удостоить" heißt das Verb (unperfektiv: удостаивать), wird aber nur in Verbindung mit einem Substantiven im Dativ verwendet und bedeutet nicht immer wörtlich "würdigen", obwohl es auch von "достоинство" stammt (das Verb gehört außerdem eher der Zeitschriftensprache oder auch poetischen Sprache), z.B.:
удостоить визитом = посетить (über eine Persönlichkeit), удостоить взглядом = взглянуть (endlich mal oder quasi von oben nach unten) usw.

"Неужели" drückt nach meinem Gefühl wesentlich mehr Zweifel, als das einfache "действительно", das dem deutschen "wirklich" eigentlich völlig entspricht. Ich würde bei Ihrem Satz da oben deshalb lieber "действительно" (oder "правда" - passt da auch sehr gut) statt "неужели" schreiben: "Ты действительно/правда хочешь знать, ...". Man benutzt "неужели" meistens da, wo man in der Tat daran nicht glaubt, wonach man fragt, oder um einen sehr starken Maß des Zweifels/der Ironie auszudrücken. Passt also allgemein wahrscheinlich nicht ganz gut zum Satz und entspricht auch kaum Ihrer Absicht. Außerdem ist das Wort "творение" sehr poetisch, ich habe es benutzt, weil es unter den anderen Übersetzungsmöglichkeiten das einzige Neutrum war (ich wollte ja, dass die Substantive in beiden Sprachen im Genus übereinstimmen), nur zur Info.

Gute Nacht wünsche ich Ihnen!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 22.05.2011 

* ... wird aber nur in Verbindung mit einem Substantiven im Instrumental verwendet ...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    9+7=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen