Betreff:: Neigschbeit

Gefragt von Julia am 27.01.2011 10:31

Könnte mir vielleicht jemand erklären, was das heißt (ist offensichtlich Fränkisch)? Schönen Dank im voraus!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 27.01.2011 

Damit der Neischbeit nicht unbeantwortet bleibt, hier nochmals:
Julia,
hier finden sie einen Text, der mit einer Erklärung beginnt. Waldschrat - Neigschbeit.

http://t-racing.racebit.de/print.php?threadid=7490&page=10&sid=38400063e8add641a42b59c7a1d24412
(Nicht zu übersehen - als längeres "Gedicht" geschrieben)

Ich habe den Song gelesen und komme zum Schluss, dass neigschbeit "hinein gespeit (gespieen)", hinein gespuckt heisst.
Speien - spie - gespieen.
Zum Schluss finden Sie am Schluss den Ratschlag, dass "fürn Crashkurs in Fränkisch is nie zu spät".
Das Wort schein sowohl als Substantiv - der Hineinspeiende, der hineingespuckt hat, der hinenspuckt (ins Bier zum Beispiel) - und als auch als Verb benutzt zu werden.
Othmar

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 27.01.2011 

Das dürfte auch ohne einen Franken geklärt sein!
Ich habe es auch als Neigspeit gelesen, da käme man schon eher drauf, nei = rein ; gspeit = gespie'n. Wohl bekomm's!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 28.01.2011 

Othmar und Hartmut, schönen Dank! Wäre ich nie draufgekommen...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 28.01.2011 

Na, so weit sind die "Spucksäcke" gar nicht von dir weg!!:-)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    4+9=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen