Betreff:: Kleine Frage, "schwierige" Antwort

Gefragt von obu am 10.10.2010 11:22

Ein Mädchen erklärt, warum es ein Buch nicht gelesen habe:
Потому что её выла трудно читать.
Das Buch, книга, ist feminin, warum ist dann была nicht richtig, oder anders gefragt, warum ist было richtig?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 10.10.2010 

Es ist ein unpersönlicher Satz, das Subjekt fehlt hier (auf Deutsch übersetzt steht da immer ein "es" dafür), deswegen steht das Verb neutral dekliniert. Und "её" ist Akkusativ. Stellen Sie sich am liebsten exakt den deutschen Satz vor, da ist nämlich im grammatischen Sinne fast alles gleich, da steht das Buch auch im Akkusativ.

Man kann es aleerdings umformulieren, so dass das Buch das Subjekt wird und dementsprechend im Nominativ steht, dann wäre "была" richtig":
Она (книга) была трудна для чтения. Aber so sieht der Satz schon etwas zu künstlich.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 10.10.2010 

Можно сказать: Эта книга для меня трудно читать. Dieses Buch ist für mich schwierig (+ Infinitv) zu lesen.
Это трудная книга. Das ist ein schwieriges Buch
Эта книга трудна. Das Buch ist schwierig..

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 10.10.2010 

Эта книга для меня трудно читать---------
Nein, geht auf Russisch nicht. Эту книгу мне трудно читать (klingt auch gut). Эта книга для меня трудночитаема (vom: "трудночитаемый"-gekürztes Adjektiv; grammatikalisch richtig, klingt seeeehr künstlich). "Эта книга трудно читается" würde auch gehen, aber dann allgemeiner, nicht nur "für mich".

P.S. Übrigens schreibt man im Russischen nach einem Doppelpunkt mit dem kleinen Buchstaben weiter.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  meinemeinung am 12.10.2010 

Also was sich die Leute alles so ausdenken :)

Ganz einfach - das было bezieht sich auf das Adverb трудно. Man, war das schwer zu erledigen!
Das zu erledigen - war schwer.

Das Maedchen las ja kein schweres Buch sondern das Buch zu lesen ist (bzw. war) schwer (Adverb statt Adjektiv).

In der Hinsicht ist die Aussage sogar unlogisch, sie hat das Buch ja noch nicht gelesen also IST es schwer, zu lesen. Wenn sie es trotzdem durchgelesen haette, dann wuerde было трудно читать gehen...

хорошо - мне хорошо / мне было хорошо
хороший/-ая/-ее - мальчик/девочка/кино / там был хороший мальчик/была хорошая девочка/было хорошее кино

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 12.10.2010 

Bis jetzt überzeugt mich gar nichts. Wenn das alles stimmen sollte, freß' ich einen Besen!
Zunächst die deutschen Sichtweisen.
Ein Mädchen erklärt, warum es ein Buch nicht gelesen habe: Hier gibt es nichts zu rütteln.
Die Antwort wörtlich übersetzt: Weil es (das Buch)) schwer war zu lesen war. Natürlich wäre das Präsens angebracht(auf das Buch bezogen). Das Präteritum sagt mir aber, daß das Mädchen angefangen hatte zu lesen, dann aber aus dem bekannten Grund das Buch beiseite gelegt hat.
Bei den russischen Erklärungen kann ich natürlich nur spekulieren. Daß "было" von "трудно" abhängig ist, erscheint mir nur rein äußerlich so. Трудно ist hier ein prädikatives Adverb mit einem Infinitiv (Трудно читать). "Было" ist nur die Zeitform. Die steht bei solchen Sätzen nach meinen Recherchen im Präteritum immer mit "было" und im Futur immer mit "будет". Richtig ist natürlich, daß es nicht von " книга" beeinflußt wird.
"Dem Mädchen war das Buch (zu) schwer zu lesen" könnte man das so ins Russische übertragen."Девочке было трудно читать книгу"?
Deutsch ist der Satz zwar eine Katastrophe, aber trotzdem....

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 12.10.2010 

Ja, Hartmut, man kann es so übertragen. Ich habe aber gemeint, als ich Othmar geschrieben habe, er soll sich am besten den deutschen Satz vorstellen, dass es im deutschen Satz nämlich "es" gibt und genau dieses "es" fällt im russischen einfach aus, aber quasi (für die deutsche Denkweise) gemeint wird. Und das fehlendes "es" würde da im Satz genau das fehlendes Subjekt, und zwar Neutrum, deshalb auch "было", das gleiche betrifft auch das Futur, wie du es richtig bemerkt hat, und in der Gegenwart fällt es einfach aus, nach den russischen Regeln. Das "было" hängt in diesem Sinne nicht vom "трудно" ab, das einfach ein Adverb ist. Aber Entschuldigung, dass ich mich hier eigentlich wiederholt habe.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 12.10.2010 

Danke für deine Bestätigungen, Julia, auch bei der anderen Anfrage. Ich hatte mir schon einen schmackhaften Besen zurechtgestellt!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 12.10.2010 

Wenn ich das nur gesehen hätte...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 13.10.2010 

Hartmut,
wörtliche Übersetzungen ins Deutsche, wie sie Julia anführt, können sehr hilfreich sein. Dass sie so nicht gebraucht werden, wissen wir ja, aber damit - meine ich - erhält man ein Gefühl für die andere Sprache. Nehmen Sie die unpersönlichen Sätze "мне холодна". Grammatikalisch ist gegen "mir ist kalt" nichts einzuwenden, nur "ich habe kalt", oder "ich friere" ist "deutscher". Ab und zu schlägt das Pendel dann auf die falsche Seite aus: "Sind Sie glücklich?" => "Вам счастливо?".
Spannend, nicht? Othmar

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 13.10.2010 

Othmar, in unpersönlichen Sätzen stehen die bestimmenden Adjektive immer neutral dekliniert, also: "мне холодно". Und, wie ich schon woanders geschrieben habe, ist "Вам счастливо" falsch, genau weil sie selbst glücklig sind (oder auch nicht), und nicht dass es quasi Ihnen oder für Sie glücklig wäre ---- Sind Sie glücklig = Вы счастливы?

P.S. "Ich habe kalt" habe ich noch nie gehört.. sagt man wirklich so? Danke.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 13.10.2010 

@ obu
Mehr als einversanden mit der Feststellung!!
Mir ging es wieder mal nur um die Erklärungen (für было, weil man sich ja wie ein Blutegel an gewissen Regeln festsaugen will, obwohl man sie doch heimlich verflucht! NOCHMAL ZURÜCK. Dein Satz berichtigt:
"Потому что её былo трудно читать."
Wörtlich: "Weil es schwer war zu lesen"(Das Buch allgemein). "Es" steht hier nur für "Buch", weil es zufällig sächlich ist, bei einem Roman wäre "er" schwer zu lesen gewesen. Wer oder was war schwer zu lesen? Das Buch - also Nominativ.
Die Begründung mit "es" hat mich bei dieser Satzformulierung nicht überzeugt, alles weitere dann okay. Und die Erklärung von der "meinung" war fast gegensätzlich, sodaß ich den Besen in's Spiel bringen konnte, wenn alles stimmt. Aber beide haben natürlich vom Sinn her Recht.
Zu den wörtlichen Übersetzungen im Allgemeinen später mehr!
Bis dann! (Oder nach Igor: Bis denne!)
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 13.10.2010 

Hartmut, und wie wäre es mit dem Satz:
Es war schwierig, es (=das Buch) zu lesen? Das habe ich nämlich gemeint, genau diese Formulierung, geht doch auf Deutsch auch, oder? Deswegen war die ganze Rede von "es" - natürlich nicht um das Buch, sondern um das "es" im ersten Teil: "es war schwierig, ...". Verstehst du jetzt, was ich meine?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 13.10.2010 

Julia, habe gerade deinen Beitrag gesehen und will schnell was dazu sagen, weiß nicht, wo obu gerade steckt!
"Ich habe kalt" habe ich noch nie gehört.. sagt man wirklich so? NEIIIIIIN!! Weiß nicht, wo er das hergenommen hat. "Ich habe fertig" hat schon mal einer im Fernsehen gesagt, der Ausspruch ist inzwischen Kult geworden (kennt jeder, der schon mal eine Sportsendung gesehen hat). Das war aber ein Italiener, der konnte noch nicht so gut deutsch formulieren (wie eine Flasche leer!).
Es ist vielleicht einem Ausländer auch nicht so leicht zu erklären, daß "Ich friere!"(Nom.), "mir ist kalt"(Dat.) und "mich friert"(Akk.) identisch sind! Höchstens daß "ich friere" eine aktive Form ist, aber so richtig tut man auch nichts dabei :-)))
Ich meld' mich noch mal!
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 13.10.2010 

He.....ich komm' hier nicht weg!
Natürlich geht das, sogar gut! Ich habe dich auch sehr gut verstanden, nur zu dem Satz hat es nicht gepaßt, der war eben nicht unpersönlich verfaßt, nur deshalb.....

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 13.10.2010 

Also für mich sind all deine Varianten klar, ohne nachzudenken, also schon irgendwie selbstverständlich, ich muss sie nicht detailliert grammatikalisch nehmen, um zu verstehen. Danke schön für die Antwort, ich habe mich echt über "ich habe kalt" gewundert.

Der Satz war von Othmar überhaupt nicht auf Deutsch verfaßt oder übersetzt, er hat es gleich auf Russisch geschrieben, und auf Russisch war es eben unpersönlich, deshalb habe ich es mir sofort automatisch auf Deutsch als "es war schwierig..." übersetzt und darüber meinen Beitrag geschrieben, weil es meiner Meinung nach gerade am besten gepasst hat, im grammatikalischen Sinne... Auch mit dem Buch als Akkusativobjekt...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Inge Hummel am 13.10.2010 

Hallo, ich bin aus dem Urlaub zurück und finde Ihre Beiträge wie immer sehr interessant. Ich glaube, Obus "Ich habe kalt" ist der schweizer Mundart zuzurechnen.

Tschüß
Inge Hummel

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 13.10.2010 

Juuuuuuliaaaaa!
Das stimmt! Ich weiß nicht, wie obu den Satz übersetzt hätte, aber ich habe ihn auf jeden Fall falsch übersetzt. Wenn Du mir nicht verzeihen kannst, schlag mich tot!
Das "её" war für mich einfach falsch(warum auch immer - wahrscheinlich sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht)."ей" war für mich möglich als "dem Mädchen (ihr)" oder eben "oнa" für "das Buch".
Da habe ich die Unpersönlichkeit anhand des Akkusatives (von oнa/Buch) nicht herausfiltern können. Das Denken soll man doch den Pferden überlassen,jedenfalls ich, Du kannst ruhig weiter denken. Ich wollte eigentlich noch mit obu in's "Gespräch" kommen wegen wörtlicher Übersetzungen, das ist mir aber erstmal vergangen. Vielleicht erhole ich mich ja wieder!
Schade ist es trotzdem, daß meine Einsicht so früh kam, ich hätte mich gerne mit Dir noch eine Weile "gestritten"...............
(Du beißt wenigstens an :-)! )
Ich grüße Dich trotzdem recht herzlich,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 13.10.2010 

@ Inge,
Schön, daß Du wieder da bist. Kann sein, daß obu's Ausdruck schweizerisch ist. Da hat er doch aber frech behauptet, es wäre "deutscher"! :-))!
Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 13.10.2010 

Sprich: Du hättest mich also noch gerne etwas gequält? :) Es freut mich, dass jetzt schon alles klar ist! Меня радует, что теперь всё прояснилось.
"Ob es dir schwierig war, einzusehen?" Übersetz es mal ;)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  хм am 13.10.2010 

War gerade mit dem Hund an der frischen Luft, jetzt geht es mir gleich wieder besser!
Natürlich hätte ich dich gerne noch etwas gequält, sollst ja auch was davon haben!
Soll ich die Frage übersetzen oder möchtest Du lieber eine Antwort haben?
Да, мне было трудно признавать!
Было ли тебе трудно признавать?- может быть?

Меня радует, что теперь всё прояснилось.
Я очень рада, что теперь всё прояснилось.(gleichwerig?)
Bо всяком случае, я тоже очень рад!
Привет,
хм

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 13.10.2010 

Schön übersetzt :) Ich würde da nur die perfektive Form statt der unperfektiven nehmen: Es geht ja um die konkrete einmalige Situation - "признать" statt "признавать", der Rest stimmt, von der Grammatik natürlich, von der Bedeutung weißt du es ja besser, ob es bei dir stimmt :)

Меня радует, что теперь всё прояснилось.
Я очень рада, что теперь всё прояснилось.(gleichwerig?) --- Ja, gleichwertig, ich habe nur absichtlich die unpersönliche Form als Beispiel ausgewählt.

P.S. Es ist im Russischen nicht üblich, sich mit "привет" zu verabschieden, auch schriftlich nicht, man sagt stattdessen "пока" (mündlich oder wenn es sich der mündlichen Art ähneln soll oder wenn man sich dutzt) oder "Искренне Ваш"/"С уважением"/"С наилучшими пожеланиями", wenn es um ein offizielles Schreiben geht.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  xм am 13.10.2010 

Привет, Юлия/Юля!
Lassen wir mal inhaltlichen Sinn odеr Unsinn beiseite. Wie ist es grammatisch dann im Futur, wenn ich den vollendeten Aspekt benutzen will/soll/muß? Будет und ein perfektives Verb geht doch eigentlich nicht: Будет ли тебе трудно признать? Gilt das hier nicht, weil es ein adverbiales Prädikat mit Infinitiv ist?

Пока,
хм (zufrieden?)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 13.10.2010 

Doch-doch, "будет ли тебе трудно признать" ist absolut richtig! "Будет" zusammen mit einem perfektiven Verb geht nur da nicht, wo es die Personenform benutzt wird, also wo es um ein persönlichen Satz geht, ansonsten wie in diesem Beispiel, geht es auch so, und es klingt sogar sehr gut. Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, was du unter "adverbiales Prädikat" meinst, ich habe zwar die deutsche Grammatik gelernt, aber auch damals war es für etwas unklar, was überhaupt ein "Prädikat" bedeuten sollte, und so was wie "adverbiales Prädikat" bin ich noch nirgendwo begegnet, und dass es jetzt um die russische Grammatik geht, verstehe ich es umso weniger, weil es auf Russisch nicht gibt (oder weil es mir zumindest irgendwie sehr fremd klingt)... tut mir leid, vielleicht sollte ich dann erstmal erneut die grammatikalischen Begriffe lernen, um deine Frage beantworten zu können... Jedenfalls bin ich sicher, dass, wie man im Futur das "будет" benutzt, nichts mit dem Adverb zu tun hat.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 13.10.2010 

* ...wo die Personenform benutzt wird.. "es" weg!
* ...um einen persönlichen...
* ... was du unter dem "adverbialen" Prädikat...
* ... war es für mich...
*... wie "adverbialem Prädikat"...
* und da es jetzt um die...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 14.10.2010 

Prädikatives Adverb ist wohl die offizielle Bezeichnung! Weil das Adverb als Prädikat benutzt wird, heißt es so. Meist ist es ja ein Verb.
Ich (Subjekt = Satzgegenstand) schreibe (Prädikat = Satzaussage)).
Es (Subjekt) ist schwer (prädikatives Adverb).
Meine Grammatikbücher sind alle mit diesem Begriff ausgestattet!
Aber danke, daß Du mir die Skrupel genommen hast, in diesem Zusammenhang perfektive Verben zu benutzen!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 14.10.2010 

Ok, ich verstehe es schon einigermaßen, ich habe mir auch die russische Grammatik etwas aufgefrischt, was die Satzglieder betrifft, und du hast bestimmt Recht, "трудно" ist in diesem Sinne schon ein Teil des Prädikates. "Gilt das hier nicht, weil es ein adverbiales Prädikat mit Infinitiv ist? " - Diese Frage kapiere ich trotzdem nicht, aber vielleicht habe ich sie schon beantwortet, indem ich geschrieben habe, dass ich keinen Zusammenhang zwischen dem Verwenden von "будет" mit unperfektiven und perfektiven Aktionsarten und dem Adverb "трудно" sehe.
Wenn die Frage für dich noch trotzdem offen bleibt, müsstest du sie dann für mich irgendwie präzisieren, es sei denn, hier antwortet dir noch jemand anderes, der deine Frage besser verstanden hat als ich.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 14.10.2010 

So,alles überschlafen....

Ansonsten ist schon alles okay mit будет и было.

Mir ging es nur um den Unterschied zwischen einem "normalen" Prädikat im Futur bei unv. Verben (z.B.: я буду признавать) und dem Prädikat im Futur bei der unpersönlichen Variante mit dem Adverb als Bestandteil des Prädikates (мне будет трудно понять oder eben auch понимать, wenn es immer so sein wird!!)
Ich kann nur allen danken, die an diesem Disput teilgenommen haben. Das wäre "obu" als Urheber :-), "meine meinung", der auch mit seiner Meinung zur Lösung des Konfliktes beigetragen hat und natürlich Julia, die sich partout nicht auf's Glatteis führen lassen wollte. Und natürlich mir, der den "Streit" erst vom Zaun gebrochen hat.
Keine Unterrichtsstunde wird mir so im Gedächtnis bleben wie diese Lektion!
Bleibt gesund! (bes. Julia wg. Gefahr eines Nervenzusammenbruches)

hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 14.10.2010 

Keine Angst, Beta-Blocker habe ich nun genug :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 15.10.2010 

@ hm
Hartmut, Sie fragten sich, wo obu gerade steckt. Wahrscheinlich im Bett. Und an den beiden letzten Tagen habe ich die Altweiber (бабье лето) ausgenutzt. So schön, so warm wird es dieses Jahr nicht mehr sein. Am Wochenende ist Schnee angesagt, und da muss der Bauer noch seine Felder bestellen, sprich Mist führen, Kartoffel ernten, Himbeeren aufbinden und viele Kleinigkeiten mehr.
Also, mir war auf jeden Fall nicht kalt, trotz der Bise. Dass es aber auch Deutsche gibt, die kalt haben, dazu habe ich mir entsprechende Links (bei Schwaben) gepostet (kommt von posten, siehe Яндекс):

http://webszene.wordpress.com/2007/04/12/trapattoni-wie-flasche-leer-klappe-die-2/
http://dict.leo.org/forum/viewGeneraldiscussion.php?idThread=340478&idForum=22&lp=esde&lang=de
http://forum.wordreference.com/showthread.php?t=974554
http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20061122122045AAlMSy3


Der Italiener ist auch dabei.

und "deutscher" habe ich absichtlich in Gänsefüsschen gesetzt, aber selbstverständlich nehme ich alles zurück und streue Asche über mein Haupt!

also, сейчас холодно, пасмурно, ветрено,
холодная погода, пасмурный вечер, но ветер не ветреный, всё-таки он холодной или холоден. Ветер мне сказал, мне было холодно, зачем я был холоден, я был холодный ветер. Завтра мне не будет холодно, я не буду холоден, я буду холодной ветер.

So, nun wird Julia (kennen Sie Czerny?) wieder Zustände bekommen. Спасибо за исправления!

Hartmut, wie heisst ihr Hund. Как зовут Вашу собаку?
С уважение
Пока
Отмар

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 15.10.2010 

@ обу
Мою собаку зовут Зузи (ich weiß nicht, ob die stimmhaften "З" hier auch im russischen richtig sind). Jedenfalls heißt sie "Susi".
Ob Du der kalte Wind warst, damit möge sich Julia auseinanderstzen, die Arme.
Спасибо за исправлениe!- ich korrigiere das mal schnell, bevor Julia eine neue Herzattacke bekommt. Mit ein paar Meto-Tablinen könnte ich ihr allerdings aushelfen!
"Ich habe kalt" ist schon lustig, wir können der Julia aber nicht nur solchen sprachlichen Unfug zumuten :-))! Aber wenn sie noch 233 mal "Ich liebe dich / ich hab' dich lieb usw. übersetzt, wird der Blutdruch schon wieder absacken!!
Herbstliche Grüße,
hm

Übrigens, der zweie Link ging nicht auf (ERROR!)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 15.10.2010 

Oh, wenn die Mehrzahl von "Korrektur " gemeint war, nehme ich alles zurück!!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 15.10.2010 

ich meinte wirklich die Mehrzahl. Bei nur einem wäre ich direkt stolz. Ich versuchte den 2., den Leo-Link direkt von hier übernommen. Funktioniert. Ich schicke ihn nochmals
http://dict.leo.org/forum/viewGeneraldiscussion.php?idThread=340478&idForum=22&lp=esde&lang=de
Vielleicht haben Sie beim Kopieren nicht die volle Zeile erwischt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 15.10.2010 

Danke, aber leo will bei mir nicht, weder bei Firefox noch beim IE!

Jetzt habe ich fertig!! Habe den Schwanz "(=de" weggelassen, dann hatte ich kalt!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.10.2010 

Ich habe mir jetzt grade die Beitraege nur schnell angeschaut, kann aber Othmar schon antworten, dass seine letzen russischen Uebungen grammatikalisch keine Korrektur benoetigen, ausser dem letzten "холодный ветер" und "с уважением", aber das ist ganz klar nur noch Tippfehler, weil er davor noch das gleiche richtig geschrieben hat. Nur eine kleine Bemerkung: "я .../был/буду холоден" (genauso, nur mit dem gekuerztem Adjektiv) benutzt man normalerweise nicht im buchstaeblichen Sinne, sondern nur im uebertragen, das heisst, Sie zeigen gegenueber jemandem Ihre Gleichgueltigkeit, z.B. "Мы столько времени не виделись, а он при встрече был так холоден". Weiss nicht, ob Sie diesen uebertragenen Sinn gemeint haben.

Wenn der Hund Susi heisst, kann er auf Russisch Зузи heissen, auf die phonetische "Uebersetzungs"-Weise. Oder aber "Сьюзи", auf die englische traditionelle Weise, aber das kannst nur du entscheiden, Hartmut, wie du ihn auf Russisch nennen willst :)

Czerny als Komponist (fuer Klavier) kenne ich etwas. Wieso?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.10.2010 

* im uebertragenen

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 16.10.2010 

@ Julia
Ich würde ihn (sie) ja auch Dir zu Ehren auf "Julia" umtaufen, da weiß ich aber wieder nicht, ob ich Юля или Юлия rufen muß! :-)

Ein wunderschönes Nächtele,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.10.2010 

@ hm

Wie du willst :) Fuer eine Frau ist Юлия der volle Name und Юля - der gekuerzte.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 16.10.2010 

@Julia
die entsprechenden Redewendungen in deutsch zu "он холоден" wären "er zeigt die kalte Schulter", "es lässt ihn kalt".

Czerny мне пришёл в мысль, во время я написал эти конструкция, грамматичный правильно, но без души. Ясно?

Czerny kam mir in den Sinn, als ich die grammatikalisch richtigen, aber mehr oder weniger seelenlosen Konstruktionen schrieb. Klar?


@hartmut
falls es ein Dackelchen ist, sollten Sie sie besser Юдечка taufen.
Aber aufpassen, vielleicht gehorcht sie Ihnen nachher nicht mehr!!!:)
obu

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 16.10.2010 

Nein, nein - das ist kein Dackelchen, da hätte ich die Namensänderung nicht vorgeschlagen! Es ist ein niedlicher kleiner Mischling - vielleicht paßt es dann sogar! :-)
Mit dem "Gehorchen" habe ich keine Not, ich könnte sie wohl auch Mathilde rufen. Aber Stimme und Tonfall müssen schon stimmen!
Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 16.10.2010 

Da war ein Tippfehler. "Юлечка" Ab und zu schlag ich mich mit einer Rottweilerfrau herum, da wäre der Name kaum angebracht, wahrscheinlich nicht einmal Юлия.
Bei mir schneit es.
!! У меня снеговает!!, снегует (снег-овать) !!

У нас снег идёт. obu

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.10.2010 

@ obu

"снеговать"/"снегать" oder so existiert nicht :)

Может либо "придти в голову", либо сама мысль может "придти (в голову)", но "придти в мысль" невозможно по-русски. Also, "мне пришло в голову, что..."

во время я написал эти конструкция------
во время того, что я писал (nur unperfektiv - Sie beschreiben grade den Prozess selbst: "во время"!) эти конструкции

грамматичный правильно---- грамматически правильно (besser: правильные, Akkusativ, gehoert doch zu den "конструкции").

Ясно? --- Auf Russisch klingt es etwas grob, lieber: "Понимаете?"

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.10.2010 

Eigentlich waere noch besser so umformuliert: "Когда (во время того, что) я писал эти конструкции, я вспомнил (мне вспомнился) Черни".

Und danke fuer die deutschen Analogien fuer "я холоден".

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    0+7=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen