Betreff:: Bitte um Korrekturen (Liedübersetzung)

Gefragt von Julia am 26.09.2010 17:28

Also, eine Bitte habe ich an die lieben Deutschen. Wenn ihr dazu Lust habt, korrigiert bitte meine Übersetzung von dem Text unten (zuerst kommt das Original). Das ist ein Lied vom Saretschnyje-Gebrüder.


Губами губ твоих коснусь, твоё дыхание вдохну.
Чуть слышно Богу помолюсь, благословления приму...
На руки бережно возьму, так чтоб не проснулась ты,
Чтоб даже не успела ты опомниться...
Доверясь лунному пятну, унесу тебя за город,
Унесу тебя моя бессонница...

Пусть, пусть, тебя разбудят соловьи своими золотыми трелями...
Пусть, волосы и губы твои насладятся росными капелями...
Пусть, небо не молчит, пускай наполнит наши души переливами...
Пусть, Бог благословит, благословит, чтоб были мы с тобой счастливыми.

На нежном бархате лугов, травою вытканном ковре,
Глаза в глаза моя любовь, свои признанья дарит мне.
Святая Божья красота, в жизнь мою вошедшая,
Прекрасная, единственная женщина.
Ты мне подарок от Христа, избрана ты Богом для меня,
И вечной святостью увенчана.


Mit den Lippen werde ich deine Lippen berühren, dein Atem werde ich einatmen,
Ganz leise werde ich zu Gott beten, den Segen werde ich nehmen.
Ich werde dich in meine Arme nehmen, so dass du nicht mal wach wirst,
Dass du sogar keine Zeit hast dich zu besinnen.
Mich dem Mondfleck vertrauend werde ich dich außerhalb der Stadt wegtragen,
Werde ich dich, meine Schlaflosigkeit, wegtragen.

Mögen , mögen dich die Nachtigallen wachmachen,
Mögen deine Haare und deine Lippen das Taugetröpfel genießen.
Mag der Himmel nicht schweigen, mag er unsere Seelen mit Schillern füllen.
Mag der Gott uns darauf segnen, dass wir glücklich sind.

Auf dem zarten Wiesensamt, auf dem mit dem Gras gewobenen Teppich
Schenkt mir meine Liebe von Auge zu Auge ihre Liebeserklärungen.
Die heilige Gottesschönheit, die in mein Leben eingedrungene einzige wunderschöne Frau,
Du bist mir das Christus-Geschenk, du bist vom Gott für mich ausgewählt
Und bist mit der ewigen Heiligkeit gekrönt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  al am 26.09.2010 

1. Strophe

- Mit den (kein Fehler, aber besser: mit meinen) Lippen werde ich deine Lippen berühren, deinen Atem werde ich einatmen,
- den Segen werde ich nehmen -> seinen Segen werde ich empfangen
- Ich werde dich in meine Arme nehmen (бережно fehlt, ob absichtlich oder nicht, wäre jedenfalls: behutsam / vorsichtig)
- "лунное пятно" это луна в виде пятна, или пятно на луне? Für die Übersetzung aber unerheblich
- Mich dem Mondfleck vertrauend -> Mich dem Mondfleck anvertrauend ODER Dem Mondfleck vertrauend
- werde ich dich außerhalb der Stadt wegtragen -> besser einfach: aus der Stadt...

2. Strophe
- "своими золотыми трелями" fehlt; so was wie: mit ihrem herrlichen (/goldenen) Gesang
- wachmachen (möglich auch: aufwecken)
- Mag der Himmel nicht schweigen, mag er unsere Seelen mit Schillern füllen -> auch hier: möge ... möge
- Mag der Gott uns darauf segnen, dass wir glücklich sind -> Möge Gott (ohne "der"!) uns segnen, auf dass wir glücklich werden ("sind" ginge wohl auch, aber der Wunsch ist ja auch auf die Zukunft gerichtet)

3. Strophe
- von Auge zu Auge -> von Angesicht zu Angesicht
- die in mein Leben eingedrungene ("eingedrungen" hat für mich eine eher negative Konnotation, dann lieber wörtlich: eingetretene. Oder mit einem Relativsatz: ... Frau, die du in mein Leben getreten bist)
- Christus-Geschenk -> Christusgeschenk ODER Geschenk Christi

PS: Das ist ein Lied vom Saretschnyje-Gebrüder -> ... von den Saretschnyje-Gebrüder ODER von den Gebrüdern Saretschnyje ODER der Gebrüder Saretschnyje

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 26.09.2010 

Nur grammatisch:
Mit den Lippen werde ich deine Lippen berühren, deinen Atem werde ich einatmen,
Ev.noch:
Mich dem Mondfleck vertrauend, werde ich dich (außerhalb der Stadt wegtragen,)
vielleicht nur: aus der Stadt (weg)tragen (heraustragen/forttragen)
Mondfleck stimmt zwar nach WB, vielleicht paßt aber was anderes besser.
Hoffentlich findet sich noch jemand, der auch vom Russischen etwas versteht!
Aber weil du immer so hilfsbereit bist, wollte ich meinen guten Willen zeigen. :-)

Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 26.09.2010 

Auf al hatte ich gehofft, er hat mich erhört!!!!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  al am 26.09.2010 

Ja, das Gedankenlesen ist eine meiner vielen Fähigkeiten :)

Ich sehe grade, bei den ersten Gebrüdern fehlt ein "n", also: von den Saretschnyje-Gebrüdern

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 26.09.2010 

Naja, virtuell kennen wir uns lange genug! Von Dir habe ich ja erst richtig Deutsch gelernt!
Sei gegrüßt,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 26.09.2010 

@ al

vielen-vielen Dank für die Hilfe! Unter "лунное пятно", denke ich mal, wird "Луна в виде пятна (на небе)" gemeint, aber egal. Was ich aber gar nicht kapieren konnte, ist die Konstruktion: "Frau, die du in mein Leben getreten bist" - Frau, die du... bist?!

...darauf segnen, dass wir... ------- ist also grammatikalisch auch falsch?

@ hm

Danke dir auch, du hast mir auch geholfen :) Was ist WB?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 26.09.2010 

WB = Wörterbuch!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  al am 26.09.2010 

"Frau, die du... bist?!"
Das ist die gleiche Konstruktion wie "Vater unser, der du bist im Himmel...", keine Ahnung, wie man die nennt

"...darauf segnen, dass wir... ------- ist also grammatikalisch auch falsch?"
Gefühlsmäßig würde ich sagen, ja. Ich kenne mich aber mit Segnungen und deren Verbalisierungen nicht wirklich aus, da müsste man vielleicht Kirchgänger befragen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 26.09.2010 

nein-nein, ich meinte meine Frage rein grammatikalisch: "ich hoffe darauf, dass... ", nicht "ich hoffe, auf dass..." , oder? Ist doch das gleiche...

Das ist die gleiche Konstruktion wie "Vater unser, der du bist im Himmel...", keine Ahnung, wie man die nenn ---- gehört vielleicht einfach zur veralteten Sprache? Ich kenne nämlich im modernen Deutsch keine solche Struktur bzw. bin ihr noch nie in der Grammatik begegnet...

Al, danke auf jeden Fall, ich kann aber diesen Fragen immer noch nicht loswerden, weil sie mit meinem Wissen konfrontieren. Ich wäre also sehr dankbar demjenigen, der mir sie grammatikalisch erklären könnte.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 26.09.2010 

An alle, die sich für die Quelle interessieren:
составитель клипа Ирина Блок.

Слова: Братья Заречные - Губами губ твоих коснусь
http://video.yandex.ru/users/pugachev-alexander/view/3324/?cauthor=pugachev-alexander&cid=11

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 26.09.2010 

Vater unser, der du bist....
Frau, die du in mein Leben getreten bist....
Schön sind diese Sätze gerade nicht!
Das erinnert mich zumindest an die Attributsätze, die mit который, которая usw. gebildet werden.

"ich hoffe darauf, dass... " > müßte gehen! Oder:
"Ich hoffe, daß es heilt, oder: "Ich hoffe auf Heilung"
"ich hoffe, auf dass..." > fällt mir im Moment nichts ein.
Nun hoffe ich darauf, daß die Beispiele etwas gebracht haben, richtig erklärt ist das natütlich nicht.
Ob sich das mit "segnen" auch so verhält, kann ich nicht sagen, die Kirchensprache verstehe ich ohnehin nicht richtig.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 26.09.2010 

Danke für den Link, obu.
Habe gerade mal die Ohren gespitzt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 26.09.2010 

"ich hoffe darauf, dass... " > müßte gehen! ----
Ich halte mich dann lieber an diese Struktur (klar, dass es manchmal auch ohne "auf"/"darauf" geht), weil ich "hoffe, auf dass..." bzw. "segne, auf das... " oder "ich fürchte mich, vor dass" usw. einfach nicht verstehen kann.

Schön sind diese Sätze gerade nicht! ----
Danke, ist schon was. Mich interessiert aber trotzdem, ob die Sätze grammatikalisch richtig sind für das moderne Deutsch. Das kann mir wohl nur ein Deutschlehrer beantworten?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 26.09.2010 

Zwei Sachen kann ich Dir immerhin garantieren.
1. Die Sätze sind nicht falsch!
2. Sie sind nicht modern!
Ob sie im modernen Deutsch überhaupt noch gebraucht werden, das weiß dann der Deutschlehrer.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 26.09.2010 

Danke dir, der du so hilfsbereit bist! Schön zu wissen. Immer wieder kommt für mich hier was neues :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 27.09.2010 

Einfach Spitze, der erste Satz!
Gute Nacht, Du Schnelllllerner!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    2+5=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen