Betreff:: Urlaub in Saratov

Gefragt von tom333 am 01.09.2010 12:24

Hallo,

ich werde demnächst für ca. 3 Wochen in Saratov sein. Hat jemand Tipps für mich, was man dort unternehmen kann? Ich möchte möglichst viel von der russischen Lebensweise kennenlernen.

Vielleicht auch Ausflugsziele in nahe gelegene Städte/Dörfer die touristenfreundlich sind?

Vielen Dank!
Gruß, Tom

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  jaro am 01.09.2010 

du kannst zum beispiel zur sokolovaja gora gehen, dort war ich auch.
In Zirkus,oder in den central marketund central park.
Wir waren da noch bei einem markt, der hies scharik.dort gibt billige kleidung und zigaretten, obwohl ich gehört habe dass es teuerer geworden ist.

Aber du musst auf jeden fall zur wolga. An manchen plätzen sieht es aus wie ein meer.

Ich habe noch ein paar fotos von dort. kann dir zb die wolga, engels brücke oder den park zeigen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  tom333 am 03.09.2010 

Danke für die schnelle Antowrt :-)

Ich werde mit dem Bus oder Zug von Moskau nach Saratov fahren. Wie sieht es in Saratov und während der Fahrt mit Kriminalität aus? Ich sehe nicht gerade russisch aus glaube ich :-D

Wahrscheinlich werde ich noch einen Tag nach Wolgograd fahren, war dort schonmal jemand?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  np am 03.09.2010 

Wie sehen für Sie typische Russen aus?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 03.09.2010 

Helle Haare und blaue Augen haben wir meistens nicht und in Russland leben Russen nicht alleine, es gibt hier auch eine riesengrosse Menge Menschen verschiedener Nationalitäten.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  tom333 am 03.09.2010 

Natürlich gibt es nicht DEN typisch aussehenden Russen. Ich wollte hier auch keine Diskussion über das Aussehen verschiedener Nationalitäten starten, das weiß ich selber das das Quatsch ist.

Ich denke nur das man mich leicht als Ausländer erkennen kann...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 03.09.2010 

Wenn du allein reist, besser ist, wenn du im Bus oder im Zug einfach nicht zu viel redest (z.B. per Handy), gut auf deine Sachen aufpasst und deinen deutschen Pass, dein Geld und Wertsachen bei der anderen Leuten aus der Taschen nicht rausnimmst und sich einfach still haltest, dann reicht es alles völlig aus als Diebstahl- oder Überfallvorbeuge :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 03.09.2010 

*-vorbeugung

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Paul Brandt am 03.09.2010 

Tom ich bin aus saratow
Schreib mir
453 660 757 Mein ICQ

Ich werd dir mal helfen
Paul

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 04.09.2010 

Liebe Julia,
Diesmal haben Sie wahrscheinlich zu schnell geschrieben. Ich schreibe den Beitrag um, vergleichen Sie, und Sie werden die Unterschiede sehen, auch, ob ich Sie so verstanden habe, wie Sie es meinten. Sie sind so weit fortgeschritten (in Deutsch), dass es keiner grossen Erklärungen mehr bedarf, und sonst fragen Sie.
Wenn du allein reist, ist es besser, wenn du im Bus oder Zug einfach nicht zuviel redest (z.B. per Handy), gut auf deine Sachen aufpasst und deinen Pass, dein Geld und Wertsachen nicht vor anderen Leuten aus der Tasche nimmst, und dich (sich!) einfach still verhaltest, dann reicht das völlig zur Diebstahl- oder Überfallvorbeugung.

@tom333
Julias Rat beherzigen. Lassen Sie sich nicht abschleppen (in Lokale zB), wäre beizufügen. Wenn Sie ein bisschen russisch können, dürfen Sie ruhig mit den Leuten quatschen, besonders im Zug gut möglich. In der Elektritschka und U-Bahn weniger. Nützen Sie Paul Brandts Angebot, sofern Sie alle seine Koordinaten kennen, meine ich, können Sie ihm vertrauen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 04.09.2010 

@tom333
Paul (eigentlich Pawel) ist mein Brieffreund aus Saratow. Er ist noch 17-jahriger Schuler und lernt Deutsch im Selbststudium. Vertrauen können Sie ihm.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 04.09.2010 

Othmar, danke herzlich fuer die Korrekturen, Sie haben recht: Ich habe zu unueberlegen geschrieben. Und jetzt sehe ich, nachdem Sie meinen Beitrag verbessert haben, wie dumm die Fehler sind. Eine Frage habe ich immerhin: Ich verstehe leider nicht sehr gut den Unterschied zwischen "reichen" im Sinne von "genug sein" und "ausreichen" - Wann wird vorzueglich das eine und wann das andere benutzt? Danke!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 04.09.2010 

Kleiner Fehler, obu.
Du verhältst dich still! Nicht: "dich (sich!) einfach still verhaltest."

Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 04.09.2010 

Julia, ich gebe Ihnen zwei Beispiele - rein linguistisch zu interpretieren:
a) Ihre ewige Fragerei geht mir auf den Wecker, mir reicht es langsam aber sicher.
b) Ihre ewige Fragerei reicht aus, um den geduldigsten Menschen zur Verzweiflung zu bringen.
Es scheint, als ob "reichen" so etwas wie einen Endzustand andeutet, während "ausreichen" in die Zukunft weist.
Das Militär hat ausreichend Geld... "reichend" geht in diesem Sinn nicht. (wohl aber im Sinne von "die Hand reichend").
Ehrlich gesagt, ich habe bis jetzt über diesen Unterschied nie nachgedacht. Und wie ich meine Beispiele auf russisch anbringen soll? Ungefähr so?

а) Ваши вопросы мне мешают (на нервы мне действует), меня хватает (теперь мне достаточно)
б) Ваших вопросов хватит, чтобы самого терпеливого человека понудить в отчаяние.


Und noch dies: mögen Sie eine allen überlegene Frau sein, vorzüglich in jeder Beziehung, aber geschrieben haben Sie "unüberlegt" (nicht unüberlegen). Ebenso ist etwas, was man vorzieht (bevorzugt) nicht unbedingt auch vorzüglich. Im vorliegenden Fall lassen Sie das Wort einfach weg, und Sie haben die Frage klar und deutlich ausgedrückt.


И еще это: Вы можете быть великолепной женщиной, превосходящей всем и, но Вы написали "необдумываемо" (вместо "необдуманно"). Так же кое-что, что предпочитает необязательно также превосходно. В данном случае Вы просто зачёркиваете слово, и вопрос ясно и отчетливо.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 04.09.2010 

@obu

Ich habe "bevorzugt" gemeint, sorry.
Danke fuer die Beispiele.

а) Ваши вопросы мне мешают (на нервы мне действует), меня хватает (теперь мне достаточно) -------
Ваши вопросы мне мешают (действуют мне на нервы), с меня хватит.

б) Ваших вопросов хватит, чтобы самого терпеливого человека понудить в отчаяние. -------
statt "понудить" - "привестидовести" oder: "...могут заставить самого терпеливого человека впасть в отчаяние/отчаяться", klingt aber auch in dieser Variante etwas kuenstlich, besser waere einfaches "Вы достали меня (уже) своими вопросами"/"Ваши вопросы и самого терпеливого человека доведут до отчаяния/достанут/задолбают (das letzte - задолбают - ist aber schon ziemlich grob gesagt)".


Так же кое-что, что предпочитает необязательно также превосходно. -----
Также (=ebenso) что-то (wir wissen nicht, was), что предпочитают, необязательно тоже превосходно.

и вопрос ясно и отчетливо.-------
1)и вопрос ясен и отчетлив.
2) и вопрос ясно и отчетливо выражен.

P.S. Однако, я Вас не понимаю. Вы по собственной инициативе исправили мои ошибки, за что я Вам благодарна, и предложили задавать вопросы, если мне что-то непонятно, что я и сделала. Теперь же Вы выдумываете якобы абстрактные примеры с таким содержанием, мда. Спокойной ночи.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 05.09.2010 

Obu!
Fingerspitzengefühl!!!!!
Ich bin ja auch nicht gerade zart besaitet, hier hätte ich aber ein anderes Beispiel gewählt.
Für Julia ergänzend, aber leider nicht erklärend: Das "aus" kann man in vielen Fällen auch weglassen, ohne daß sich die Aussage ändert.
Der Platz reicht (aus) für.....
Die Menge reicht (aus) für....
Aber: Mir langt (reicht) es!!(ohne aus!) In beiden Fällen hat man aber genug davon - eben ausreichend; wenn es etwas mehr ist, sogar reichlich! :-)
Liebe Grüße,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 05.09.2010 

Vielen Dank, Hartmut

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 06.09.2010 

@hm
Mea culpa. Und ich weiss es. Ich bin gerne bereit, Euch zu erklären, wie es dazu gekommen ist (oben anklicken und melden). Aber dazu scheint mir diese Plattform ungeeignet. Ich erinnere mich an Theodor Storms Rat in "an meine Söhne".
Aber danke hm, dass Sie geschrieben haben.
Zu "verhalten". Den kleinen Fehler habe ich gesehen und nicht korrigiert. Aus heimatlichen Gefühlen sozusagen. In meiner Muttersprache tritt kein Wechsel von a zu ä auf. (ich verhalte, du verhältst, er verhält, wir verhalten ...). Deshalb liess ich es durchgehen, auch war "sich" statt "dich" viel spannender.
@Julia
Я Вам напишу позднее. Сейчас мне некогда. Простите мне мои долги!
С уважением
Отмар

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 06.09.2010 

@obu

Простите мне мои долги! ---------
Einfach "Простите меня" waere viel besser. "Долг" ist entweder die Schuld (gemeint ist Geld oder, wenn was anderes, dann eher im religiösen Sinne) oder die Pflicht, beides passt hier nicht.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 06.09.2010 

@ obu
Ich habe es "rein linguistisch" interpretiert, aber ich bin nicht Julia. Etwas gestutzt habe ich aber auch. Ich selbst habe schon scherzhafte Sätze geschrieben und Smileys dahinter gesetzt - es wurde dennoch bitterböse interpretiert! Ich wollte nur etwas Humor ins Forum hineintragen. Nun bin ich vorsichtiger geworden, um die doch hier vorherrschende Harmonie zu wahren. Aus gutem Grund habe ich auch den nicht ernst gemeinten "Bürgschafts"-Dialog über den KGB,Putin, Damon und den Terroristen nicht fortgesetzt, weil es zu Unstimmigkeiten hätte führen können.
Mit den Umlauten geht ihr Schweizer wohl etwas schludrig um? :-)! Aber es gleicht sich alles aus, wo keine hingehören, da werden sie benützt!
Mit Julia wirst Du schon klarkommen, wir freuen uns doch alle auf ihre Fragen und superschnellen Antworten.
Bis zum nächsten Mal,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 08.09.2010 

@hm, cc Julia

hm, Julia wollte ich auf keinen Fall vergraulen. Ich finde, sie ist sehr wertvoll für dieses Forum (auch für mich).

Mit den Umlauten ist es noch schwieriger als Sie antönen, nehmen wir einmal tragen - du trägst - trag! Was hast du getragen?
Für mich heisst das im täglichen Leben (eigene Lautschrift!):
träge, iich trääge - du treisch - er treit - mir trääget - trääg! Was häsch treit?
nicht nur a in ä - (ä in a, umgekehrt ist auch gefahren) sondern Wechsel von ä in ei.

"Bürgschaft", habe ich versucht "zeitgenössisch" zu erzählen. Auch um zu zeigen, wie wenig sich die Menschheit verändert. Der Sieger war/ist immer der Gute. Heute vergiesst (weinen) das Volk allerdings vor dem TV bei einer Soap heisse Zähren (Tränen), früher auf dem Richtplatz (Ort der Exekution) Und es (das Volk) versucht die Obrigkeit mit Unterschriftensammlung oder Demos umzustimmen. Wenn Sie wollen, rabenschwarzer Galgenhumor, oder abrundtiefe Trauer, aber keinerlei Politik.

Fingerspitzengefühl:
Falls ich nicht "linguistisch" gewesen wäre, dann würdet ihr mich zu Recht einen Rüpel schimpfen; einer geschätzten Person fährt man nicht so übers Maul.
Gruss Othmar

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 08.09.2010 

@ obu
Ich sehe das auch so!!! Was man meint und wie es aufgefaßt wird, unterscheidet sich manchmal gewaltig.
Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  jaro am 09.09.2010 

Ich war in Saratov und bin auch keine Russin.
Ich hatte kein Gefühl, als wär das dort gefährlich. Mein Freund hat gesagt dass es schlimmer ist wenn man ein Russe ist, z.b in Deutschland lebt und dann in Russland zu Besuch kommt.
Touristen sind eingetlich nicht wirklich in Gefahr, nur ihre Geldbeutel... :)
Du kannst also auch am Telefon Deutsch reden, hat eigentlich fast keiner was gegen. Ist aber teuer. :)
Wenn ich mit jemanden geredet hab, und ich hab ihm gesagt dass ich in Deutschland lebe, hat er mir gleich alle deutsche Wörter aufgesagt die er kannte. :)
Eigentlich waren alle nett.
Außer Verkäufer. Ich weiß nicht warum, aber ich habe in der ganzen Zeit nicht einen einzigen netten Verkäufer getroffen. Vieleicht hast Du mehr Glück!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Beliy Krolik am 09.09.2010 

"Mein Freund hat gesagt dass es schlimmer ist wenn man ein Russe ist, z.b in Deutschland lebt und dann in Russland zu Besuch kommt. "

--> Schade ...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 09.09.2010 

Könnte der Freund das nicht erklären, warum denn? Verstehe einfach nicht

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 09.09.2010 

Я думаю, Игорь, к нему тогда могут относиться как к "выскочке" или даже "предателю" - есть такая категория лиц в России, которые так воспринимают. Ну это только моя версия, конечно.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 09.09.2010 

Юлия,
я, правда, с бытом русской провинции не знаком почти, может где-то в глубинке и есть такое, но в более менее крупных городах люди довольно равнодушны друг к другу, чтобы даже просто интересоваться, кто и где живёт.

У меня есть к Вам одна просьба, если Вы баварский диалект понимаете, охарактеризовать текст одной песни. Правоэкстремистская она или совсем наоборот, как я предполагаю
http://www.lyricstime.com/hans-s-llner-heil-lyrics.html
Сам я только некоторые строчки понимаю и на 100% не уверен.
Спасибо заранее!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 10.09.2010 

Я имела в виду, когда люди приходят в гости к своим знакомым, а не просто к чужим людям, которым, конечно, все равно, откуда они :)

Я, честно говоря, баварский диалект тоже понимаю крайне плохо, хоть и живу в Баварии, но текст песни после подробного прочтения раза три всё же более или менее поняла, а вот интерпретировать ее правильно действительно нелегко - наверное, зависит от того, кто и с какой интонацией поет, но мне тоже показалось, что это скорее протест против фашизма, а также против вообще власти в виде гротеска.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 10.09.2010 

Ну,просто завистливые люди есть, я думаю, везде и всегда, был бы повод... В любом случае это не опасно.

Спасибо ещё раз! Это исполняет Ганс Сёллнер, его ещё баварским бунтарём величают из-за сатирического содержания его песен. Вы меня успокоили, а то некоторые граждане (русские в Германии) меня уже вместе с ним в пропаганде нацизма обвинили. Просто из-за названия. Не понимают совсем по-баварски?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 10.09.2010 

@Юля, Игорь

Julia, Sie haben das bayrische ganz richtig verstanden.
Igor, wenn schon, dann müsste man Söllner als Linker verschreien. Ich meine zwar, dass er genau so gegen jede gewalttätige Regierung wäre, auch in Russland. Je nachdem, wo ein solcher Mensch lebt, ist er ein Faschist, ein Kommunist, ein Linker oder gar ein Terrorist.
С бескрайней скорбью

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 10.09.2010 

Ну, я тоже на 100% не уверена, просто там есть строчки, которые, по-моему, трудно было бы интерпретировать в сторону пропаганды фашизма по их тону: "волосы встают дыбом, как подумаешь, что те, кто обеспечивает в стране право и порядок, сейчас стоят внизу (с Гитлером); те самые, которые сидят с понедельника по пятницу в бюро, поджигают по субботам общежития беженцев". И он явно не любит полицию - интересно, за что? :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 10.09.2010 

@Julia
auf deutsch könnte ich Söllner "übersetzen", aber kaum auf russisch, nicht nur der Sprache wegen.
In seinem Song sind Polizisten die Schergen der Macht, und nicht "dein Freund und Helfer".

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  jaro am 16.09.2010 

-Julia-
genauso hab ich das gemeint.
man wird als предатель gesehen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    6+2=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen