Betreff:: Russisch lernen für Deutsche unmöglich?

Gefragt von Niox am 15.08.2010 18:04

Hallo Forum!

Ich stecke im Moment in einer ziemlich prekären Lage. Ich habe in etwa noch anderthalb Jahre an der Uni und habe im Nebenfach Russisch.

Ich wählte diese Sprache damals, weil ich sie ein wenig aus der Schule kannte und damit zurecht zu kommen schien. Nach ein wenig Übung verstand ich die Texte aus den Lehrbüchern ohne Probleme und dachte, in absehbarer Zeit ein annehmbares Niveau erreichen zu können.

Ich war niemals faul, wenn es ums lernen ging, habe aber auch nicht wirklich für die Sprache geackert. Jetzt merkte ich: Sobald ich die vertraute umgebung der Lehrbücher und einfachen Lesebücher verlasse und authentische Russische Texte höre, verstehe ich NICHTS mehr. Wenn es hochkommt vielleicht 10-15%. Ich bin jetzt seit etwa einem Monat wie ein Tier am lernen und versuche, meinen Wortschatz radikal aufzubessern.

Erfolg sehe ich jedoch keinen. Ich bin echt mittlerweile ziemlich verzweifelt, weil es KEINER der Deutschen aus meinem Studiengang bis jetzt hinbekommen hat, ein annehmbares Level zu erreichen. Sogar die, die ein halbes Jahr in Moskau waren, können es nicht wirklich merklich besser.
Ich habe NOCH NIE einen Deutschen getroffen, der die Sprache wirklich beherrscht. Unter wirklich beherrschen verstehe ich, ohne Probleme Filme schauen und ECHTE Literatur lesen zu können (Puschkin, Tolstoi, Dostojewski etc.). Ich kann mich zwar schriftlich ausdrücken und viele Dinge sagen, aber der Wortschatz und die Ausdrucksmöglichkeiten des Russischen scheinen einen echt zu erschlagen. Es herrscht eine so radikale Diskrepanz zwischen den Texten in den Kursen und dem anscheinend "echten" Russisch, dass man meint, es sei eine völlig andere Sprache. Obwohl die Kurstexte mittlerweile auch nicht mehr so einfach sind ...

Punkt ist:
Gibt es dort draußen einen Deutschen, der die von mir beschriebene Kompetenz erreicht hat? Und wenn ja: Wie um alles in der Welt hast du das angestellt?

Ich bin mittlerweile echt sehr frustriert und überlege schon, vielleicht noch auf Spanisch umzuschwenken und Russisch hinter mir zu lassen. Ich bin ziemlich sicher, Spanisch innerhalb von anderthalb Jahren erlernen zu können, wenn ich mir meine faulen Kommilitonen ansehe, die trotz geringen Aufwands locker daherlabern und Zeitungsartikel ohne probleme lesen können. Es kommt mir einfach vor, als sei Russisch der (unübertrieben) etwa fünffache Aufwand einer anderen europäischen Sprache. Mittlerweile bin ich sogar schon fast sicher, dass es sehr viel schwerer als Deutsch ist.
Andererseits WILL ich gern russisch können ... ich hoffe, mir kann jemand helfen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 15.08.2010 

Hallo Niox,

die Frage ist: Auf welcher Weise erwarten Sie hier Hilfe oder wie moechten Sie gerne Hilfe erhalten? Ich bin Russischmuttersprachlerin, habe auch eine gute deutsche Bekannte, die Slawistik studiert und der ich beim Russischlernen helfe, ich wuerde nicht sagen, dass sie keine Probleme in der Sprache hat, aber verstehen kann sie vieles und man kann auch mit ihr auf Russisch ziemlich gut kommunizieren. Ich glaube, ausser ihrem Studium, kommuniziert sie einfach mit vielen Russen auf Russisch und kann es deswegen schon mittlerweile nicht so schlecht. Hier koennen Sie natuerlich auch immer fragen, wenn Sie was nicht verstehen, ich z.B. wuerde Ihnen dabei auch gerne helfen, also irgendwas erklaeren, Beispiele anfuehren usw. Einfach nicht in Verzweiflung geraten und immer mal fragen, was Sie nicht verstehen.

Gruss

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 15.08.2010 

* auf welche Weise

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Niox am 15.08.2010 

Hallo Julia!

Vielen Dank schon einmal für das Angebot! Es sieht bei mir eben so aus, dass ich mich schon als fortgeschrittenen Lerner bezeichnen würde. Die Grammatik habe ich mittlerweile relativ gut drauf (bei Partizipialkonstruktionen und ähnlich Kompliziertem hakt es ein wenig, aber das ist nicht das Problem).

Ich kann mich denke ich auch in einem Gespräch gut verständlich machen, wenn sich ein Muttersprachler auf mich einstellt.

Mein Problem ist, dass ich mich noch weiter steigern möchte, aber beim erweitern des Wortschatzes einfach kein Ende sehe. Mein Ziel ist es, Muttersprachler in fast allen Situationen zu verstehen und Russische Bücher lesen zu können - allerdings kann ich nicht einschätzen, ob dieser Aufwand überhaupt zu bewältigen ist. Und falls doch: Wie sieht eine gezielte Methode aus, um dorthin zu kommen?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Niox am 15.08.2010 

Hallo Julia!

Vielen Dank schon einmal für das Angebot! Es sieht bei mir eben so aus, dass ich mich schon als fortgeschrittenen Lerner bezeichnen würde. Die Grammatik habe ich mittlerweile relativ gut drauf (bei Partizipialkonstruktionen und ähnlich Kompliziertem hakt es ein wenig, aber das ist nicht das Problem).

Ich kann mich denke ich auch in einem Gespräch gut verständlich machen, wenn sich ein Muttersprachler auf mich einstellt.

Mein Problem ist, dass ich mich noch weiter steigern möchte, aber beim erweitern des Wortschatzes einfach kein Ende sehe. Mein Ziel ist es, Muttersprachler in fast allen Situationen zu verstehen und Russische Bücher lesen zu können - allerdings kann ich nicht einschätzen, ob dieser Aufwand überhaupt zu bewältigen ist. Und falls doch: Wie sieht eine gezielte Methode aus, um dorthin zu kommen?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 15.08.2010 

Ich glaube, mir geht es vergleichbar mit der deutschen Sprache, so kann ich dich gut verstehen.. Naja, vielleicht kann dir jemand eine bessere Antwort geben, aber ich wuerde sagen - einfach weiter machen, einfach Buecher lesen, trotz, dass du da vielleicht nicht alles verstehst; im Woerterbuch muss man dabei nicht staendig nachschauen, stattdessen sich einfach an die Melodie der Sprache angewoehnen und den Kontext zu begreifen, dann werden die neuen Woerter auch von alleine gelernt, und viel-viel selber reden und immer nachfragen, wenn dein Gespraechspartner was unverstaendliches fuer dich sagt, ich kenne keine bessere Methode. Auch das Fernsehen tut gut. Es gibt hier im Forum unter der letzten Beitraegen auch Links auf russisches Fernsehen. Ich wuensche dir viel Erfolg und positive Einstellungen.

P.S. Ach ja, noch was: Probier mal in einem russischsprachigen Chat die Unterhaltung nachzulesen, du wirst vielleicht anfangs wenig verstehen, weil das genau die extrem umgangsprachliche Unterhaltung ist, aber allmaehlich gewoehnst du dich dran, du musst nur nicht vergessen, dass nicht alle "normalen" Russen so im Alltag sprechen, wie in einem Chat, aber ich finde, es kann dir auch ein bisschen helfen, die Umgangsprache zu verstehen, die du anscheinend im Russischen am wenigstens verstehst, wie du es oben selbst geschrieben hast. Wie ein Muttersprachler kann man wahrscheinlich eine Fremdsprache nie beherrschen, wenn man nicht unter Muttersprachlern aufgewachsen ist, aber das ist kein Grund fuer die Verzweiflung ;)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Niox am 15.08.2010 

Hallo Julia!

Vielen Dank schon einmal für das Angebot! Es sieht bei mir eben so aus, dass ich mich schon als fortgeschrittenen Lerner bezeichnen würde. Die Grammatik habe ich mittlerweile relativ gut drauf (bei Partizipialkonstruktionen und ähnlich Kompliziertem hakt es ein wenig, aber das ist nicht das Problem).

Ich kann mich denke ich auch in einem Gespräch gut verständlich machen, wenn sich ein Muttersprachler auf mich einstellt.

Mein Problem ist, dass ich mich noch weiter steigern möchte, aber beim erweitern des Wortschatzes einfach kein Ende sehe. Mein Ziel ist es, Muttersprachler in fast allen Situationen zu verstehen und Russische Bücher lesen zu können - allerdings kann ich nicht einschätzen, ob dieser Aufwand überhaupt zu bewältigen ist. Und falls doch: Wie sieht eine gezielte Methode aus, um dorthin zu kommen?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 15.08.2010 

Niox, die Ferien sind nun allerdings vorüber, und so kommt mein Rat wahrscheinlich zu spät.
Finden Sie in Russland Grossmutter, Mutter und Kind bei denen Sie für ein paar Wochen leben können. Sie gehen einkaufen, nehmen die Kleine mit, treffen Leute auf dem Markt. Holen Sie sich eine Bronchitis und gehen Sie in die Poliklinik, sitzen ein paar Stunden in einem Gang mit vielen andern, die gerne mit Ihnen reden werden. Sie werden sich die Melodie anneignen, und man wird Ihnen sagen:
Вы прекрасно говорите по-русски.
Und Sie werden anfügen:
Только, никого мне не понимает.
Es gibt nur eines - Ausdauer und Begeisterung für etwas, das erst im nächsten Leben zu erreichen ist, falls Sie als Russe zur Welt kommen.
Всего хорошего
obu

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.08.2010 

@obu

Только, никого мне не понимает. ----
Только никто меня не понимает. ИЛИ: Только я никого не понимаю. Je nach dem , was Sie sagen moechten: Aber niemand versteht mich ODER Aber ich verstehe keinen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 16.08.2010 

Спасибо, Юля.
Что "мне" было неправильно, я знал. Это "немецкий" ответ! Но "никого" я не написал без умысла. Конечно, теперь (сейчас?) я понимаю. "никого" было бы объект, подлежащее не хватает. А того, что я хотел сказать, было действительно "только никто меня не понимает".
Отмар

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.08.2010 

Othmar, в каком смысле "немецкий ответ"? То есть я не могу себе представить, как бы это звучало по-немецки со словом "mir" (=мне), не могли бы Вы привести пример?

Но "никого" я не написал без умысла.------
То есть Вы написали специально? А для чего?

Конечно, теперь (сейчас?) я понимаю------
Die beiden Woerter passen hier.

"никого" было бы объект -------
"никого" было бы (кем? чем?) объектом

подлежащее не хватает ----------
(кого? чего?) подлежащего не хватает.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 16.08.2010 

Julia, ich wollte einfach einen Lapsus einbauen, wie er eben einem "Fremdsprachigen" passieren kann, also kein spezifisch deutscher Fehler, und weil "мне" sehr häufig vorkommt, habe ich dieses Wort benutzt. Und somit kann ich Ihnen auch kein "tönendes" Beispiel liefern.

"Мне не хватает денег", я так много раз слышал. Мне надо знать, что будет винительный падеж после не хватать, не хватить.

Но "никого" я не написал без умысла.
=> ...я написал без умысла.
Странно, но ясно. Не ... без = c(о), ничего ... не = ничего!
до скорого, теперь обед.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.08.2010 

Странно, но ясно. Не ... без = c(о), ничего ... не = ничего! ----------
Разница в том, что там где "ни" - там УСИЛИВАЕТ отрицание, а не отменяет его, и после него ВСЕГДА нужно отрицание (с "не" или "нет"), оно для этого и предназначено. Там, где "не" - отменяет следующее отрицание (получается два отрицания, которые друг друга нейтрализуют). Это легко запомнить. Слова, начинающиеся на "ни-" или сама частица "ни" не являются в полном мере самостоятельным отрицанием, всегда требует (или подразумевает) дополнения с "не-", поэтому, хоть это и называется грамматически "двойным отрицанием", это не так нелогично (вот пример здесь: два "не" = нейтрализация отрицания, а не усиление его), как Вам кажется.

"Мне не хватает денег", я так много раз слышал. Мне надо знать, что будет винительный падеж после не хватать, не хватить. ------
Отмар, это родительный падеж - кого? чего? (винительный падеж: кого? что?. В винительном падеже эта фраза выглядела бы "мне не хватает деньги" и была бы неправильной).

Приятного аппетита! :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Frank am 16.08.2010 

Also ich bin öfters in Russland. Wenn du dort bist, suchst du dir einfach Leute, die mir dir Russisch sprechen wollen. Du sagst, dass du mit ihnen sprechen willst und dafür sie dich ständig verbessern sollen. Da das nervig ist bezahlst du ihnen etwas pro Stunde (viel billiger als ein ausgebildeter Lehrer). Man kann sich z.B. in einem Kafe treffen und du übernimmst die Getränke. Du findest leicht Leute, wenn du eine Anzeige auf vkontakte.ru machst. Alternativ kannst du das auch in Deutschland machen. Gibt ja viele Russen dort. Ich habe das schon so öfters gemacht und ich kann auf Russsich sprechen, wenn auch mit vielen Fehlern aber mit der Zeit wird das schon. Gern können wir uns auch privat austauschen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  ВВП am 16.08.2010 

In der Region Berlin-Brandenburg könnte ich dir einen deutschen Studenten empfehlen, der Russisch schon ziemlich gut kann...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 16.08.2010 

@Julia
Да, родительный падеж. Я не знаю, почему я написал винительный. Думаю, что я уже был с мыслями в обеде.
Danke für die "Verneinungen". Ich werde sie nochmals lesen müssen. Und Sprache hat ihre eigene Logik. Aber Mathematiker und Programmierer haben sie (die Logik) für sich gepachtet.
Спокойной ночи, Отмар.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.08.2010 

@obu

Думаю, что я уже был с мыслями в обеде. ------
Думаю, что я уже был мыслями на обеде. Also, erstens: Das "с" darf hier nicht rein, zweitens: "В обеде" wuerde bedeuten "im Mittagessen drin", also quasi "mit der Nase im Salat" :)

Gute Nacht auch fier Sie.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 16.08.2010 

Julia, ich schlafe bereits, aber fier schreibt man entweder mit v (vier) oder mit u (fuer) (u befindet sich gleich neben i) oder mit ü. Kennen die Amerikaner nicht, die Briten auch nicht.
Schluss fier heute. Othmar.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 16.08.2010 

Othmar, kenne ich ja :))) Einfach Tippfehler, haette "fuer" sein sollen. Ich habe hier bei mir einfach keine Um-Laute. Jetzt sehe ich, dass Sie wirklich schlafen )))))) Sonst haetten Sie nicht gedacht, dass ich da "vier" im Satz "Gute Nacht fuer Sie" schreiben wollte. Und wollten Sie so einfach Spass machen?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  obu am 17.08.2010 

@Julia, ich wollte nur Ihren Sinn für Humor testen. Damit wir mit solchem "Blödsinn" die threads nicht verlängern, haben Sie oben meine mailadresse.
obu

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 17.08.2010 

Отмар,

чувство юмора на чужом языке проверять трудновато, особенно когда ты привык, что твои ошибки исправляют, и настроен именно на исправление. Спокойной ночи.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Chris am 18.08.2010 

Hallo Julia,

davon kann ich auch ein Lied singen: Ich bin seit 4 Jahren mit meiner jetzigen Frau zusammen (aus Omsk) und habe seit ich 16 Jahre alt bin (jetzt bald 40!) regelmäßig Russisch gelernt und immer wieder mit Russen kommuniziert. Mein Russisch ist vielleicht nicht sehr gut, aber recht gut.

Aber: Ich verstehe (wenn nicht ganz offensichtlicht) den Humor meiner Frau nicht, genauso, wie sie meinen nicht. Wir müssen unseren Humor einander immer wieder erläutern, bzw. sagen: Achtung, das war Humor!

Es scheint so, dass v. a. Ironie und Sarkasmus in deutscher Ausprägung für Russen nicht als Humor wahrgenommen werden.

Was ist denn Ihre Erfahrung? Wo liegen die Unterschiede? (Witze verstehen wir natürlich schon gegenseitig, lediglich der sog. situationsbedingte Altagshumor bereitet immer wieder Schwierigkeiten.)


Viele Grüße,

Chris

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 18.08.2010 

@Chris

Es scheint mir so zu sein, dass Deutsche in ihrem Humor oft umgekehrte Reaktionen auf eine Situation benutzen (z.B. , es kommt zu Ihnen ein Gast und fragt: "Darf ich mir die Haende waschen"? Und kriegt als Spass die Antwort: "Nein, du solltest schon mit sauberen Haenden kommen") und Russen mit Woertern und ihren verschiedenen Bedeutungen sehr rumspielen moegen (z.B. sagt die Mutter ihrer Tochter: "Разлей кофе, пожалуйста" und meint damit, sie soll Kaffee in die auf dem Tisch stehenden Tassen einschenken, und die Tochter antwortet: "Разлила - вытирай!", was heisst: "Ich habe ihn ausgeschuettet - Jetzt kannst du ihn abwischen!", weil das Wort "разлить" im Russischen beides bedeutet). Diesbezueglich ist das russische Humor vielleicht etwas schwerer zu verstehen, weil es mehr mit der Sprache selbst zu tun hat. Das ist natuerlich nur mein subjektiver Eindruck. Trotzdem muss man sich dem Humor eines anderen Volks angewoehnen, auch wenn es nichts oder nur wenig mit der Sprache zu tun hat.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Chris am 24.08.2010 

@Julia

Vielen Dank für die Einschätzung. Jedes Mosaiksteinchen hilft einem weiter, besser zu verstehen...

VG
Chris

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Pravoslavac am 25.08.2010 

Dieselbe Frage wie der Threadersteller habe ich mir auch SEHR oft gestellt. Ich habe Russisch nie wirklich "gelernt", damit meine ich, dass ich mich nie hingesetzt habe, ein Lehrbuch aufgeschlagen habe und Fälle, Artikel und sonstigen Kram auswendig gelernt habe.

Ganz offensichtlich liegt das auch daran, dass ich serbisch als Muttersprache habe und unsere Nachbaren Russen waren. Ganz nebenbei haben denke ich diese Nachbaren meine Liebe zu Russland erweckt, da ich nicht glaube, dass jemals jemand so freundlich zu mir uns meiner Familie war. Sie waren sogar bei unseren religiösen Feiern dabei, was ich ihnen bis zu meinem Tod nicht vergessen werde. Worauf ich damit hinaus will, ist, dass eben diese Leidenschaft zum Russischen, mein sprachlicher Hintergrund und meine "Begabung" in Sprachen mir das Erlernen vom Russischen erheblich erleichtert haben.
Um wieder zum Thema zurück zu kommen: Die Frage stellt sich aus diesen Umständen, die wirklich nicht jeder Deutsche hat.
Meiner Meinung nach ist es möglich Russisch als deutsch-Deutscher zu erlernen, aber wann die Aussprache sitzt, wann der genannte Humor nachvollzogen werden kann, wann einem Ausdrucksweisen wie "Es kostet teuer" ohne nachzudenken logisch erscheinen, das kann ich überhaupt nicht sagen ob es jemals möglich ist.
So habe ich zum Beispiel bemerkt, dass im Deutschen die Entfernungsangaben anders sind als im Russischen (Serbischen).
Was für die Deutschen nicht weit ist, ist für uns "gleich da". Etwas, das weit weg ist, ist wiederum für uns "nur ein bisschen".


So viel zu meinem Senf, der jetzt vermutlich total unzusammenhängend ist, da ich beim Schreiben immer wieder unterbrochen wurde ;]

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    9+8=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen