Betreff:: nach Russland auswandern

Gefragt von Natalie am 06.06.2010 19:36

hallo Leute,
bald heirate ich meinen Freund, der wohnt in Russland, nach Deutschland will er nicht kommen. Wir werden ja auch in Russland heiraten.
Da ist meine Frage: was für ein Visum brauche ich wenn ich nach der hochzeit nach Russland auswandern möchte?
Gibt es überhaupt Möglichkeit die russische Staatsangehörigkeit zu bekommen?
Danke im Voraus!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Hannes am 07.06.2010 

Hallo Natalie,

Mutig, Mutig!

Dein Freund geht erst mal zum OVIR/UFMS. Dort beantragt er eine Einladung für Dich für Russland für 90 Tage. Dauert ca. einen Monat plus die Zeit der Post nach Deutschland 4 Tage bis 3 Wochen. Damit und mit den anderen Dokumenten http://www.ruskonsulatfrankfurt.de/Visabeantragung.htm, bekommst du ein Visum für Russland bis 10 Tage Bearbeitung.

Dann geht dein Freund Saks/ Standesamt in seinem Wohnort. Erkundigt sich welche Dokumente Du für die Heirat in Russland brauchst.

Diese Dokumente besorgst du dir Meist mit Apostille und Übersertzung!

Dann geht dein Freund wieder zum OVIR/UFMS und erkundigt sich welche Dokumente du für die "Vorläufige Aufenthaltsgenemigung" brauchst.

Wenn Du alles beinander hast das Visum fertig ist, kannst du nach Russland! Dort Heiraten und die "Vorläufige Aufenthaltsgenemigung" beantragen. Bearbeitungszeit 5-6 Monate.

Es kann sein, dass Du eine Bescheinigung bekommst mit der du gleich in Russland bleiben kannst, oder du musst zum Visumende wieder ausreisen und mit einem neuen Visum wieder einreisen.

Nach 6 Monaten die "Vorläufige Aufenthaltsgenemigung" abholen und nach einem Jahr die VID beantragen.

Warst du denn schon in Russland? Was willst du dort längerfristig arbeitsmäßig machen? Wie ist es mit Deinen Sprachkenntnissen?

Es ist sicher besser, erst einmal für drei Monate hinzufahren und sich alles anzuschauen!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  meinemeinung am 07.06.2010 

Also du brauchst ein Ehefaehigkeitszeugnis. Damit dir das erteilt wird, musst du bei deinem Standesamt in Deutschland eine Kopie der Geburtsurkunde deines Freundes mit Beglaubigung und Uebersetzung, seinen Pass (Perso)als Kopie mit Uebersetzung und Beglaubigung, sowie eine Bescheinigung ueber den Familienstand deines Freundes aus dem ZAGS (russ. Standesamt) mit Uebersetzung und Beglaubigung vorlegen.

Also kann dein Freund sich mal kuemmern und dir alles fertig zukommen lassen. Dein Ehefaehigkeitszeugnis muss mit Apostille versehen sein. Das wird wohl in jedem Bundesland etwas anders gehandhabt. Kann sein, dass du zum Innenministerium deines Landes musst (das Standesamt kann es auch schicken, aber das wird laenger dauern...) und dann eine gewisse Zeit warten musst. Im ZAGS brauchst du eigentlich nur deinen Pass, sowie das apostillierte und uebersetzte (beglaubigte Uebersetzung) Ehefaehigkeitszeugnis. Es soll aber auch Standesaemter geben, wo du die Geburtsurkunde brauchst. Eine internationale Geburtsurkunde kannst du bei dem Standesamt der Gemeinde, in der du geboren wurdest erhalten. Die natuerlich auch uebersetzen und beglaubigen lassen. Dein Reisepass muss auch als Kopie mit beglaubigter Uebersetzung vorliegen.
Ihr muesst euch mindestens 1 Monat vor dem geplanten Termin beim Standesamt eingetragen haben. Es geht aber auch schon vorher (manchmal 3, manchmal 2 Monate). Zum Visum befragst du am besten die Beamten in der Botschaft. Aber die werden dir, wie ueblich, antworten - fahr hin! geh ins ZAGS und die werden dir schon sagen, was du brauchst!
Ein Visum kannst du bei vielen Reisebueros kaufen. Das kostet 35 EUR (fuer das Konsulat) plus Gebuehr (des Reisebueros). Ich habe mir das damals fuer 55 Euro besorgt. Hat 2 Wochen gedauert. Es gibt auch Firmen, die dir andere als touristische Visa anbieten. Geschaeftsvisa bis zu 3 Monaten, Jahresvisa, alles eine Frage des Preises. Wenn dein Freund dir das besorgen soll (sprich: die Einladung) kostet es nur unnoetig Zeit und Nerven (und manchmal auch Bestechungsgeld). Bei guter Planung kannst du also bereits nach der ersten Einreise nach Russland heiraten. Wenn du dein Ehefaehigkeitszeugnis mit Apostille in den Haenden hast, kann sich dein Freund einen Termin im ZAGS holen und du ein Visum beantragen. Wenn dein Visum da ist, setzt du dich in ein Flugzeug und ab gehts. Die Uebrsetzung duerfte nicht mehr als 3 Tage in Anspruch nehmen. Nach der Trauung koennt ihr dann beim UFMS (Migrationsbehoerde) fragen, ob die dich bei deinem Freund registrieren und wie das mit der Niederlassungserlaubnis usw. gehandhabt wird.

Vielleicht geben sie dir ein Mehrfachvisum fuer 6 Monate, das kostet so um die 600 Rubel (das ist die beste Variante, weil du dann auch notfalls aus- und wieder einreisen kannst). Oder aber sie registrieren dich einfach so (zur Ausreise aus Russland brauchst du kein Visum, aber zur Einreise musst du dich dann wieder kuemmern), dann sitzt du mehr oder weniger fest, bis dein Aufenthaltsstatus dort geklaert ist. Das haengt ganz von Lust und Laune der Beamten und vielleicht auch von kleineren (Geld-)Geschenken ab. Ich musste einmal auf ein Mehrfachvisum (welches dann nur noch 3 Monate gueltig war) 3 Monate warten und ein weiteres mal habe ich es in 5 Werktagen erhalten...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    5+4=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen