Betreff:: Arbeiten in Russland

Gefragt von Ilse am 03.01.2010 20:27

Hallo,
im Sommer war ich für 4Wochen in St.Petersburg. Es hat mir dort so gut gefallen, dass ich so schnell wie möglich dorthin zurück möchte. Nun habe ich mir überlegt, über eine längere Zeit nach Petersburg zu gehen. Habt Ihr eine Idee, wie ich meinen Traum in die Tat umsetzen könnte?

Danke

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Reisender am 03.01.2010 

Meine Frage hat einen gleichen Inhalt.
Im Internet habe ich gelesen, es ist in Russland Gesetz (Migrationsgesetz), dass man einen Antrag auf zeitweises oder dauerhaftes wohnen stellen kann, wenn man dort arbeiten möchte oder mit einem Bürger Russlands verheiratet ist.
Meine Frau ist Russin, wir haben eigenen Wohnraum in Russland (Föderation).
Ich bin Rentner und wir koennen mit meiner Rente sehr gut in Russland leben.
Wer hat damit Erfahrungen gemacht, oder kann mir helfen, dies umzusetzen. Bei der russischen Botschaft in Deutschland habe ich keine Antwort erhalten.

LG Reisender

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  OLenka am 03.01.2010 

@Ilse
Hallo Ilse,
Ich wohne in Sankt-Petersburg) Eine wunderschoene Stadt,- Sie haben recht. Sie koennten in Sankt-Petersburg Russisch lernen. Dann bekommen Sie eine Einladung zweifellos.
Vielleicht hilft Ihnen auch diese Info unter http://www.ufms.spb.ru/depdocs.php?id=51 UFMS ist unsere Migrationbehoerde (Auslaenderbehoerde).
Oder gibt es eine Gelegenheit, bei einer russischen Firma zu arbeiten? Dann brauchen Sie unbedingt eine Einladung von der Firma.
Fragen Sie mal auch beim Goethe Institut in Sankt-Petersburg nach(http://www.goethe.de/ins/ru/pet/deindex.htm) wegen dem Studium oder Austausch.
Wie lange moechten Sie in Sankt-Petersburg bleiben?

Viele Gruesse,
Olga

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  OLenka am 03.01.2010 

@Reisender
Hallo Reisender,

Alles ist so schwierig in Russland)) zu buerokratisch wuerde ich sagen.
Wenn Sie gut Russisch verstehen, lesen Sie diese Informationen unter
http://www.ufms.spb.ru/depdocs.php?id=87
oder Ihre Frau hilft Ihnen.
Das ist aber die Seite von UFMS (Migrationbehoerde) in St.Petersburg/
http://www.ufms.spb.ru/links.php - das ist besser fuer Sie.
Hoffentlich habe ich Ihnen etwas geholfen.

Viele Gruesse,
Olga

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Ilse am 03.01.2010 

Hallo Olga,
vielen Dank für Ihre Mail. Ich dachte minimum an 6 Monate.
Diese Stadt hat mich total faziniert, ebenso wie die Menschen, die Kultur und die Sprache.
Leider waren die 4Wochen im Sommer viel zu kurz.
Ich möchte auch nicht 2-3 Jahre warten, bis ich das Geld zusammengespart habe um diese Stadt zu besuchen.
Wie sieht das denn mit der Bezahlung aus? Die Russen bekommen einen Hungerlohn für ihre Arbeit. Damals habe ich während meines Sprachkurses bei einer russischen Familie gelebt. Die Gastmutter ist Lehrerin von Beruf und bekommt nur ca.300Euro im Monat. Das hat mich echt geschockt.

Danke

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Reisender am 03.01.2010 

Привет "Оленька" Спасибо за быстрый ответ и информацию. Я попытаюсь в следующую поездку я попытаюсь обратиться с заявлением. мне нравиться Россия и россияне.
LG Reisender

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  OLenka am 03.01.2010 

@Ilse
Ilse,
das ist ja unsere Realitaet.. einen "Hungerlohn" bekommen unsere Lehrer und Aerzte... und Wissenschaftler auch. Leider!
Meine Mutter ist Lehrerin von Beruf und verdient ca. 400 EUR pro Monat (bei der medizinischen Fachschule!).
Sind Sie auch Lehrerin von Beruf? Dann denke ich an Goethe Institut.. wie an eine Moeglichkeit fuer Sie sich dort eine Stelle zu finden.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  OLenka am 03.01.2010 

@Reisender
Не за что. Я рада хоть чем-то помочь. Надеюсь, правда, этот сайт Вам поможет. Желаю Вам и Вашей супруге успеха! Чтобы у вас всё получилось!
Всего наилучшего!
Ольга

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Ilse am 04.01.2010 

Hallo Olga,
nein, ich bin nicht von Beruf Lehrerin. Ich bin Physiotherapeutin von Beruf. Habe ich damit schlechte Karten?

Ich hätte noch eine Frage Olga. Ich interessiere mich für das Fernsehen in Russland. Könnten Sie mir vielleicht weiter helfen, wo ich Informationsmaterial herbekommen könnte.

Vielen Dank

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Hannes am 04.01.2010 

Hallo Reisender,
kannst mich ja mal anmailen. Ich werde jetzt im Januar die vorläufige Aufenthaltsgenemigung für Russland bekommen. Voraussetzung ist dann auch, dass du dich auch mehr als die Hälfte des Jahres in Russland aufhältst.
Viele Grüße aus Novosibirsk
Hannes

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  OLenka am 04.01.2010 

@Ilse
Hallo Ilse!
Ich bin nicht sicher, dass es so leicht ist, sich eine Stelle in diesem Bereich zu finden (eine Stelle der Psysiotherapeutin). Aber warum nicht? Sie sind hoch qualifiziert in Ihrem Beruf und sprechen Russisch...

Fernsehen in Russland:
Das sind die Webseiten unserer Fernsender:
http://www.5-tv.ru/ Санкт-Петербург 5-й канал
http://www.1tv.ru/ Первый канал
http://www.rutv.ru/?d=0 - канал Россия

http://www.rtr.spb.ru/vesti/vesti_2009/ Россия Санкт-Петербург
http://www.tvkultura.ru/ канал Культура

Das ist nicht alles. Es gibt noch viele Fernsender. Diese sind die wichtigste, die ich geschrieben habe.

Viele Gruesse
Olga

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  OLenka am 04.01.2010 

@Ilse
Ilse,
ich habe noch einen Fernsender vergessen: NTV (НТВ)
http://www.ntv.ru/

MfG
Olga

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  dmh am 04.01.2010 

Wer für verschiedene Aspekten des deutschen Lebens in Russland interessiert, kann vielleicht auf der Seite www.aktuell.ru sowie auf dem Forum www.forum.aktuell.ru was finden.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    3+5=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen