Betreff:: Russisches Schild

Gefragt von Robi am 01.12.2009 17:52

Hallo,

ich habe neulich im Wald ein Schild mit russicher Schrift gesehen. Es hing ganz oben in einem Baum.

Ich vermute es ist von einer ehemaligen russischen stationierten Truppe (DDR).

Dies ist das Schild:

http://img4.imageshack.us/i/schildrussisch.jpg/

Was steht auf dem Schild und warum wurde es am Baum genagelt???

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 01.12.2009 

Auf dem ersten Blick sieht der Schild so aus, wie die Soldaten auf diesem Ort gegraben wurden, aber nein, das ist so zusagen ein Soldatenwitz, drauf stehen einfach die Namen von Soldaten (eines Oberleutnants inklusive) und die Benennungen von Städten wo die kommen her. Daten: 1984 -1986. Unteschied - 2 Jahre, grade diese Dienstzeit, wo ein Soldat in der Sowjetarmee dienen sollte, ein Offizier soll aber schon 5 Jahre und diese Zeit war bestimmt nicht die schlechtste fuer ihn

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 04.12.2009 

4 ГСАБ - die 4-te Batterie von Selbstfahrlafetten (Haubitzen)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 04.12.2009 

@Igor
Was heißt denn die Abkürzung ГСАБ? Habe meine Wehrpflicht an 122-er Haubitzen verbracht, das waren aber leider keine Selbstfahrlafetten.
Immer abprotzen (abhängen vom "Ural") und in Stellung bringen! Ich darf garnicht an diese schweren und unbeweglichen Biester denken!!!
Gruß hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 04.12.2009 

Hallo hm,

ГСАБ - гаубичная самоходная артиллерийская батарея
Schau mal "Гвоздика" an - 122mm (das Bild ganz unten)
http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%A1%D0%B0%D0%BC%D0%BE%D1%85%D0%BE%D0%B4%D0%BD%D0%B0%D1%8F_%D0%B0%D1%80%D1%82%D0%B8%D0%BB%D0%BB%D0%B5%D1%80%D0%B8%D0%B9%D1%81%D0%BA%D0%B0%D1%8F_%D1%83%D1%81%D1%82%D0%B0%D0%BD%D0%BE%D0%B2%D0%BA%D0%B0#.D0.A1.D0.BE.D0.B2.D1.80.D0.B5.D0.BC.D0.B5.D0.BD.D0.BD.D1.8B.D0.B9_.D0.BF.D0.B5.D1.80.D0.B8.D0.BE.D0.B4_.281945.E2.80.94.D0.BD..C2.A0.D0.B2..29

Gruß Igor

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 04.12.2009 

Danke Igor,
habe auch "meine" Haubitze dort wiedergefunden :http://ru.wikipedia.org/wiki/122-%D0%BC%D0%BC_%D0%B3%D0%B0%D1%83%D0%B1%D0%B8%D1%86%D0%B0_%D0%BE%D0%B1%D1%80%D0%B0%D0%B7%D1%86%D0%B0_1938_%D0%B3%D0%BE%D0%B4%D0%B0_%28%D0%9C-30%29
Während meiner Dienstzeit wurde sie sogar "modernisiert". Die großen schmalen Hartgummi-Räder mit zwei Handgriffen an der Felge wurden durch kleinere , breitere luftbereifte Räder ersetzt, bei denen man ins Reifenprofil fassen konnte, um sie in Stellung zu bringen. Übungshalber mußten wir sie ...zig Meter weit durch das Gelände schieben, damit das Zugfahrzeug seine Ruhe hatte. Das war zunächst ein G5, der dann durch den sowjetischen "Ural" ersetzt wurde.
Allerdigs gehörten bei uns zur Geschützbedienung nur 6 Kanoniere, nicht 8, wie dort angegeben.
Angeregt zu der Nachfrage wurde ich eigentlich durch die Tatsache, daß auch ich einer 4.Batterie angehört habe, aber hier verrate ich schon fast ein militärisches Geheimnis :-)!
In der russischen WIKI hatte ich mich noch nicht so oft umgesehen, weil ich ja doch nicht allzuviel verstehe. Deshalb nochmals dankeschön.
Gruß,
hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    2+0=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen