Betreff:: Kann einer genau helfen?

Gefragt von Gatec am 27.09.2009 20:51

Meine Verlobte und ich möchten nächstes Jahr in Deutschland Heiraten Welche genauen Papiere benötigt sie und kann es zu einer Absage kommen von den Behörden?Ich glaube es ist alles nicht Einfach.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Klaus am 27.09.2009 

Geh zu Deinem Standesamt. Dort gibt man Dir einen Laufzettel, da steht alles drauf. Den abarbeiten und auf der Basis das Heiratsvisum beantragen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Hannes am 27.09.2009 

Hallo Gatec,

war sie schon in Deutschland? Wollt ihr dann auch in Deutschland leben? War sie schon verheiratet? Hat sie Kinder? In welcher Stadt wohnt sie? Das spielt alles eine Rolle!

Aber der Tipp, von Klaus mit dem Standesamt an deinem Ort ist erstmal schon sehr gut! Dann geht es weiter. Klar ist es nicht einfach, aber es geht!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Hannes am 28.09.2009 

Hallo Gatec,

sie braucht schon Mal:
Geburtsurkunde
Heiratsurkunde
Scheidungsurkunde
Eidesstadtliche Erklärung, dass sie nicht verheiratet ist!

Diese Dokumente mit Apostille, Übersetzung und notarieller Beglaubigung!

Pass Kopie und Übersetzung aller Seiten.

Dann kann es sein, dass die beim Standesamt ein "Ehefähigkeitszeugnis" braucht, gibt es in Russland nicht! Geht aus der Kopie des Ausweises, evtl. der Scheidungsurkunde und der eidesstadtliche Erklärung hervor.

Das sind die Wichtigsten Dokumente, wenn sie erst mal wieder nach russland zurück gehen will.
will sie gleich in Deutschland bleiben, braucht sie ein Heiratsvisum!

Weitere Infos findest du hier:
http://www.nowosibirsk.diplo.de/Vertretung/nowosibirsk/de/01/Visabestimmungen/Informationen__der__Visastelle.html

http://www.nowosibirsk.diplo.de/Vertretung/nowosibirsk/de/01/Visabestimmungen/__Merkblaetter/downloaddatei__eheschliessung,property=Daten.pdf

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  georg am 02.10.2009 

@gatec

wenn Du Deutscher bist und Sie ist geschiedene Russin, dann reicht die Scheidungsurkunde eben nicht NUR - ich weiß nicht, wer immer nur Halbheiten schreibt? - Du brauchst das URTEIL (vereidigt übersetzt und beglaubigt vom Notar) auch. So wars bei mir jedenfalls! Ansonsten guck mal bei finde-russin.de Da hab ich alles gefunden, was man(n) und Frau braucht kostet wie alles Gute Geld, aber das Suchen und halbe Antworten hatte ich satt ;-))

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Hannes am 03.10.2009 

richtig, es kann durchaus sein, dass das Urteil notwendig ist, Dann aber auch noch mit Apostille.
Ich habe es nicht gebraucht, da es in der Regel, bei Frauen mit minderjährigen Kindern notwendig sein kann.

Aber interessant wie manche Leute unter dem Deckmantel der Anonymität mit dummen Sprüchen mit SPAM, irgendwelche weißheiten auf CD teuer verkaufen wollen, die es in jedem Forum kostenlos gibt und letztendlich ist es bei jedem eh anders!

Wenn es jemand über Spam etwas verkaufen will, ist es im höchsten Maße unseriös!
Also verschone uns bitte mit deinem SPAM!!!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    7+7=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen