Betreff:: Wie übersetzt man das ins Deutsche?

Gefragt von Lara am 12.12.2008 18:11

Wie übersetzt man das ins Deutsche?

Es gibt nichts Gutes außer man tut es.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Lara am 12.12.2008 

Ich habe damit gemeint,was bedeutet das auf Deutsch und auf Russisch auch.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Eduard am 12.12.2008 

gemeint ist, man soll sich nicht auf andere verlassen und es (gutes) selbst tun. gibt keine russische entsprechnung, zumindest nicht als redewendung.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 12.12.2008 

@Lara,
Ich vermute, Deine Frage muesste jedoch ein bisschen anders formuliert worden, d.h. "Wie übersetzt man das ins Russische?" Wenn ja, da heisst es zB so:"на бога надейся, а сам не плошай".
Wie eine Möglichkeit. Etwa so.
VG! Igor

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Svesdunova am 12.12.2008 

doch , es gibt:
хочешь, чтобы вышло хорошо - сделай это сам.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 12.12.2008 

Die russischen 1:1-Übersetzungen finde ich interessant, manchmal noch viel besser. Das Beispiel von Svesdunova interpretiere ich so:"Willst Du, daß es gut ausgeht, mach es selbst."Wenn das stimmen sollte, ist es eindeutiger als die deutsche Variante!

hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Lara am 12.12.2008 

@Igor
Спасибо за поправку.Man lernt nie aus.
Я понять не могу это высказывание ни по-русски,ни по-немецки.Только что по телефону мне сказали,что это русский эквивалент-Äquivalent-"что ни делается,всё к лучшему",может такое быть?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 12.12.2008 

@Lara
Ich glaube (kann aber natuerlich kein recht haben), sollte jedoch "что ни делается, всё к лучшему" ungefähr so ins Deutsche uebersetzt worden sein "was es nicht passierte, ist alles zum besten"

PS: Hoffe, dass meine Variante nicht zu bloed auf Deutsch klingt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Lara am 12.12.2008 

@Igor
Das kann,natürlich,auch sein.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 12.12.2008 

@hm
1:1 Uebersetzung gibt es hier keine. Wenn Du dies vermutest "на бога надейся, а сам не плошай", das heisst sinngemaess ins Deutsche uebersetzt ungefaehr so "hoffe auf den Herrgott, sei aber selbst kein Einfaltspinsel"

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 12.12.2008 

@Igor
Für mich gibt es immer 1:1-Übersetzungen. Sie bieten doch erst den Raum für Interpretationen, Vergleiche und Äquivalente! Außerdem ist der Anfänger darauf angewiesen, weil er sich Wort für Wort durcharbeiten muß. Wirklich interessant ist doch erst die Gegenüberstellung der Varianten. Ich finde es ja trotzdem schön, daß man den selben Sachverhalt so unterschiedlich ausdrücken kann. Es kommen manchmal auch andere Denkweisen zum Vorschein. Also bei schwierigen Texten bitte die wörtliche Übersetzung wenigstens andeuten, so wei beim "Herrgott".
Danke für die Beitrage!

hm

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  dmh am 12.12.2008 

Ich habe mal gegoogelt und folgende Erklärung gefunden: "Gute Taten sind nur dann etwas wert, wenn man sie auch tatsächlich tut und nicht nur davon redet".

http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~Es%20gibt%20nichts%20Gutes%2C%20ausser%20man%20tut%20es&bool=relevanz&suchspalte[]=rart_ou

Laut diesem heißt das auf Russisch: "Ничто хорошее не возникает само собой, оно должно быть кем-то сделано."

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 12.12.2008 

@hm
--Für mich gibt es immer 1:1-Übersetzungen. Sie bieten doch erst den Raum für Interpretationen, Vergleiche und Äquivalente!-- Jo, bei mir ist es ebenso!
VG! Igor

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  scholli am 13.12.2008 

Hier handelt es sich um ein Zitat von Erich Kästner. Eine wörtliche Übersetzung findet sich in seinem Sammelband: "Коротко и ясно" (1948): "Хорошего на свете мало, сделай чтоб побольше стало".
Пока Frank!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  scholli am 13.12.2008 

Noch eine Nachbemerkung: Eine wörtliche Übersetzung ist das obige Zitat natürlich nicht, sondern eine sinngemäße. Im Deutschen könnte man auch sagen: Die Tat ist mächtiger als das Wort. Taten sagen mehr als Worte. Die englische Übersetzung deutet übrigens auch in diese Richtung: "Actions speak louder than words."
Пока Frank!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 13.12.2008 

Hallo Frank,
Auf Russisch kann man ebeso sagen:"Дело сильнее слова. Дела говорят больше, чем слова oder дела говорят сами за себя".
Noch was zum Thema "Wort und Tat". "Не учите меня жить, лучше помогите материально"
Gruss! Igor

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  scholli am 13.12.2008 

Hallo Igor,
also ich glaube, das hat der gute Erich Kästner nicht gemeint. Mit meinem beschränkten Sprachverständnis übersetze ich Deine letzte Redewendung wie folgt; man möge mich korrigieren, wenn`s anders heißt): "Lehrt mich nicht, wie ich leben soll, steckt mir lieber ein paar (Geld)scheine zu´!"
Könnte man das so sagen? Aber, mit Erich Kästner hat das Ganze gar nichts zu tun.
Пока Frank!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 13.12.2008 

Hallo Frank,
es ist sonnenklar, dass Erich Kästner nie in seinem Leben sowas sagte. War nur als noch ein Beispiel von Redewendungen zum Thema "Wort und Tat".

"Lehrt mich nicht, wie ich leben soll, steckt mir lieber ein paar (Geld)scheine zu´!" -- sinngemaess uebersetz ist es richtig. Weiss aber nicht, warum Du jedoch das Verb "zustecken" gebraucht hast? In meinem unzuverlässigen WB steht fuer es "jemandem unauffällig/heimlich etwas geben". Waere es schon falsch so auf Deutsch:"helft mir lieber mit dem Geld (schenkt mir etwas Geld)"?
VG! Igor

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  scholli am 13.12.2008 

Hallo Igor,
so unzuverlässig ist dein WB gar nicht. "Schenkt mir lieber etwas Geld" ist vollkommen richtig und durchaus synominisch mit der Redewendung "Geld zustecken".
Frank.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  scholli am 14.12.2008 

Das kommt davon, wenn man auf dem Weihnachtsmarkt zu viel Glühwein getrunken hat. Da wird nicht nur die Zunge schwer, sondern die Buchstaben geraten durcheinander, vor allem wenn man versucht Fremdwörter zu schreiben. Also, "synominisch" streichen und dafür "gleichbedeutend" einsetzen.
Gruß Frank!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Inge hummel am 14.12.2008 

Hallo!
Erst einmal muß ich Ihnen allen sagen, daß ich Ihre Seite s u p e r finde und auch, wie hilfsbereit Sie sind und wie Sie sich um die russische - und deutsche Sprache bemühen.

Dann zu dem Spruch von Erich Kästner.

Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.

Er hat es genau auf den Punkt gebracht: alles Geschwafel man müßte, man sollte,...ich würde, wenn...bringt nichts. Man - oder besser -Ich soll nicht reden, sondern t u n!

Lieder reicht mein Russisch nicht aus, um das russisch zu formulieren.

Bis bald mal wieder
Инге

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    3+1=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen