Betreff:: Weicher oder harter Stammauslaut

Gefragt von David am 22.11.2008 15:15

Hallo.

Ich lerne gerade Russisch von Grund auf, habe aber Probleme bei der Deklination von Substantiven (Dativ,Genetiv, Präpositiv etc.). Mein Grundproblem ist die Unterscheidung zwischen hart und weicher Stammauslaut.Beispiel Genetiv:

-

Bisher hab ich mich immer nach (aussprache je) gerichtet als zeichen das es weich ist. Aber hier ist weich (WARUM???) und hart (für mich wäre es weich wegen der Aussprahce "ALJEG")

Wie unterscheiden sie zwischen hart und weich, gibt es irgendwie einen Trick oder eine konkrete Auslistung harter bzw. weicher Stammauslaute? Vielleicht müsste ich erstmal wissen was überhaupt weich oder hart ist...

Danke für ihre Hilfe!

Grüße aus Leipzig

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 22.11.2008 

Folgen dem Konsonanten nicht jotierte Vokalbuchstaben , , , , oder , ist er hart/nicht palatalisiert.

Folgen dem Konsonanten jotierte Vokalbuchstaben
, , , , oder , ist er weicht/palatalisiert.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 22.11.2008 

Im Wort [ausgesprochen "al(j)ek"] haben wir es mit der Auslautverhärtung (-->) zu tun. Die Auslautvergärtung ist sowohl für das Deutsche (b-->p, d-->t, g-->k) als auch für das Russisch (-->, -->, -->, -->, -->, -->) charakteristisch.

Die Auslautverhärtung hat nichts mit den palatalisieten/weichen und nicht palatalisierten/harten Konsonanten zu tun.

[ausgespr. "al(j)ek"] und [ausgespr. "al(j)ega"] sind 2 verschiedene Wortformen. Die beiden Wortformen werden unterschiedlich artikuliert.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  - am 26.11.2008 

Weil es heißt

(nicht !) und
.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Marina am 23.09.2010 

Ich bin auch Russisch Anfänger, stelle mir die gleiche Frage. Leider hat bisher niemand auf diese Frage geantwortet:

WIE UNTERSCHEIDET MAN ZWISCHEN HARTEM UND WEICHEM STAMMAUSLAUT?

Welche Auslaute sind hart, welche weich? Bitte eine einfache Antwort, eine Auflistung, irgendwas in die Richtung. DANKE!!!

PS: Zur 1. Antwort von Julia: Wenn man ein vollständiges Wort vor sich hat, ist diese Antwort hilfreich, ich habe dieses Problem aber dann, wenn ich Worte deklinieren soll und dann nicht weiß, was ich dranhängen muss... a oder ja... oder wie? Es muss doch irgendne Regelung geben, in meiner Grammatik finde ich dazu NICHTS.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 23.09.2010 

Für Deutsche:
1. Stimmhafte und stimmlose Konsonanten im Deutschen nicht gleichsetzen mit weichen und harten Konsonanten im Russischen.
2.Russische Konsonanten können mal hart und mal weich sein, deshalb wird es auch keine Liste geben.
3. Die 1. Erklärung von Julia ist kurz aber präzise, mit dieser muß man sich gründlich auseinandersetzen. Es wird keine andere(bessere) zu finden sein.
Ihre weiteren Ausführungen sollen es noch näher erläutern, verwirren aber den blutigen Anfänger nur.
Sieh' mal was Kto-to schreibt:
Nom. = weich ( ist falsch)
Gen. (weich)
Nom. = hart (der Wind)
Gen. (hart) (flüchtiges e hat hier nichts damit zu tun!)
Weitere Beispiele und bessere sind dann in den Grammatiken zu finden. Immer wieder die von Julia genannten nachfolgenden Vokale anschauen, dann wird es ganz langsam klarer (ich weiß wovon ich schreibe, ich war in der gleichen Situation!)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  hm am 23.09.2010 

Hier auf dieser Website unter "Grammatik" ist folgende Erklärung zu finden:
Weiche und harte Konsonanten
Merken Sie sich:
Mein Bruder will mich nicht mitnehmen. - . [moj brat nichotschit minja brat' ssaboj]
Die Endungen im Russisch hängen oft davon ab, ob die vorherigen Konsonanten weich oder hart sind. Deswegen ist es wichtig zu lernen weiche von harten Konsonanten zu unterscheiden.
Erklärung Beispiel
weich Konsonanten vor den Vokalen:
, , , , ( ist hart)
c ( ist weich)
Konsonanten vor dem Weichheitszeichen: ( ist hart)
( ist weich)
stets weich , , ( ist weich, sogar vor ; ist weich)
stets hart , , ( ist weich vor ; ist hart, sogar vor )

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 23.09.2010 

Habe hier jetzt das alles gelesen. Also, ich will mich nicht wiederholen, bitte schauen Sie sich mal den Link, da habe ich schon manches erklärt.
http://www.russian-online.net/fragen/current_message.php?id=6044
Es geht da im genannten Thema zwar nicht genau um dasselbe, aber im Prinzip ist es ganz genau dasselbe.

Eine kleine Bemerkung: In der russischen Grammatik, die man als Russe auch in der Schule lernt, gibt es auch den Begriff "weiche" und "harte" Konsonante, für die es auch eine ganz präzise List gibt, aber Sie müssen sich nicht dadurch irritieren lassen, weil es nicht das, was Sie oben gemeint haben, und zwar sogar was ihr jetzt alle gemeint haben. Und damit es euch nicht verwirrt, werde ich mich jetzt in dieses Thema nicht vertiefen, bitte einfach den Link gucken, viel Erfolg!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 23.09.2010 

...Sie müssen sich dadurch nicht irritieren lassen...
... und zwar - weg
...gemeint habt...
...nicht weiter vertiefen...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    3+6=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen