Betreff:: Das russische "L"

Gefragt von Irina am 06.04.2008 12:25

Hey :)
ich hab probleme das russische "l" auszusprechn!
wenn ich ein wort mit l auf russisch sag mein meine mutter das es sich anhört wie ein kleinkind oda so.. :(

kann mir jemand sagn wie ich es richtig aussprechen kann?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Irena am 06.04.2008 

Du musst es wahrscheinlich hart aussprechen, wie im Deutschen "los". Weich wird es ausgesprocen nur vor den Vokalen: , , , , und , also viel seltener als im Deutschen

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  scholli am 06.04.2008 

und `
Während bei anderen russischen, sowohl hart wie erweicht vorkommenden Konsonanten der harte mit dem entsprechenden deutschen Konsonaten übereinstimmt, vergleiche z.B. , , , , , -verhält es sich bei den russischen l-Lauten anders: sowohl erweichtes `wie hartes sind dem Russischen eigentümliche Laute und unterscheiden sich beide vom deutschen l.
Beim russischen erweichten `ist nicht nur die Zungenspitze, sondern - wie bei allen erweichten Dentalen (an den Zähnen gebildeter Laut) - die ganze vordere Hälfte der Zunge an der Bildung beteiligt. Hierdurch entsteht bei , zum Unterschied vom deutschen l, eine größere Berührungsfläche der vorderen Zungenhälfte mit dem harten Gaumen sowohl in der Längsrichtung(von den Oberzähnen bis zum vorderen Teil des harten Gaumens) wie in der Querrichtung, auf die Backenzähne zu. Die breitere Lage der Vorderzunge wirkt sich auch auf die Lippen aus, die gleichfalls in die Breite gezogen werden.
Beispiele für `: è, , , , , , , , , .
Bei dem harten liegt die Zungenspitze, wie beim deutschen l, hinter den vorderen Oberzähnen. Während beim erweichten `die vordere Hälfte der Zunge gegen den Vordergaumen artikiliert, tut dies beim harten die hintere Hälfte der Zunge gegen den Hintergaumen....Um die richtige Aussprache des harten zu erlernen, wird man zuerst deutsch l sprechen und dann - ohne die Zungenspitze von der Zahngegend zu lösen! - versuchen, gleichzeitig ein y auszusprechen. Die Kombination von l-Stellung (für die Zungenspitze) und y-Stellung (für die Hinterzunge)ergibt .
Beispiele für hartes : , , , , , , , .
Da hartes mit der Zungenstellung von y gesprochen wird, hat es auch den entsprechenden tiefen ("dumpfen") Eigenton; das mit der Zungenstellung von gesprochene erweichte `hat entsprechend einen hohen Eigenton.
(Aus der "Russischen Lautlehre" von Wolfgang Steinitz).
Diese theoretischen Erwägungen müssen natürlich jetzt in die Praxis umgesetzt werden. Dazu bedarf es eifrigen Übens, unterstützt durch entsprechende Audio-Kasetten mit Ausspracheübungen oder, noch besser, unter Mithilfe von Freunden, die der russischen Sprache mächtig sind.
Viele Grüße Frank!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    3+9=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen