Betreff:: Frage zu Personalpronomen

Gefragt von Rebecca am 08.03.2008 21:01

Wie schaut das eig mit den Personalpronomen im Russischen aus?

Bei Deutsch, Englisch, Französisch schreibt/sagt man das ich/du/er... ja immer mit, bei Spanisch, Italienisch nicht.

Die Russen verwirren mich. Teils ist es dabei, teils wieder nicht.
Die Lehrerin sagt zwar, wir sollen's dazuschreiben, jedoch kommt es nichtmal im Lehrbuch immer vor.

Was denn nun? Was ist eigentlich richtig...dass man's zum Üben und Lernen dazuschreiben soll, leuchtet mir auch ein.
Aber ich glaub, ihr wisst, was ich meine...

LG,
Rebecca

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Rum am 08.03.2008 

HI Beccy,

Also ich sag mal so:
Wenn du die Vergangenheitsform benutzt, solltest du immer Personalpronomen verwenden, da man sonst nicht genau weiss, ob es jetzt er, du oder ich ist, denn der gebeugte Verb hat die gleiche Endungen bei allen.

Verwendest du allerdings Präsens ist es nicht unbedingt nötig Personalpronomen zu verwenden.
Da durch die Konjugationen im Präsenz einzigartige Wörter entstehen, die genau aussagen welche Person
spricht.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Rebecca am 08.03.2008 

Also ungefähr so wie hier in Österreich, wenn ich sage "gehst mit", anstatt "gehst DU mit", wie man auf Hochdeutsch sagen würde?
Schreiben tut man die Personalpronomen ja auf Deutsch.
Also ist es im Russischen nicht unbedingt notwendig, solang man die Personen trotzdem voneinander unterscheiden kann (siehe Präsens-Endungen)?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Rum am 08.03.2008 

Genau!
Russen sagen immer nur soviel wie nötig, und nicht mehr.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    2+6=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen