Betreff:: Kindererziehung und Kultur in Russland

Gefragt von Fabian am 20.02.2008 16:01

Hi.
Ich schreibe hier für meine Mutter rein,
sie arbeitet im Kindergarten und hat gerade das Thema "Kinder in der Welt".
Allerdings fehlen ihr für Russland viele Informationen. Es ist leider sehr schwierig gute artikel darüber im internet zu finden. Alle handeln nur von armut oder ähnlichen themen...

Ich hoffe hier einfach auf eine kurze kleine Überischt, was die russische kindererziehung ausmacht. Was ist wichtig. Welche lieder werden gesungen, welche gerichte gekocht. Welche aufgaben hat ein russischen kind, welche spielmöglichkeiten o.Ä.

Es reicht wirklich eien ganz einfache kurze zusammenfassung, um enddefekt ist es zur erläuterung von kindern im alter von 3-6 Jahren, die etwas von Kindern in anderen Ländern erfahren sollen.
Nicht verschönt, aber auch nicht "falsch" vergrausamt.

Hoffe ihr könnt mir da helfen.
lg und vielen dankt,
Fabian

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  saroma am 21.02.2008 

Hallo Fabian,

vielleicht kann ich dir ja ein bisschen helfen.

1. Kindererziehung

Wenn überhaupt eine, dann streng, diszipliniert religiös

2. Lieder

rein kommonistische, Gruppengesänge über Krieg, Frieden und den nicht vorhanden materiellen Wohlstand. Wie z.B Wenn ich ein Mal reich bin - dideldidel-didel dumm.

3. Essen ( falls man es so bezeichnen kann)

Teilweise vergleichbar wie bei uns eine billige Dose Katzen- oder Hundefutter. Lieblingsspeise, Nudel mit Tomatensauce. Kann auch nur Ketchupsauce sein ansonsten verdünnter Wodka.

4. Aufgabe eines russischen Kind

unterstütze den Reichtum der wenigen reichen Russen mit deiner naivität. Wobei, dies wiederum von den reichen Russen gesteuert wird.

5. Spielmöglichkeit

Das ist vielleicht der schönste Punkt. Die russischen Kinder die am Land aufwachsen, spielen in der "freien Natur" so richtige Stammesspiele wie bei den Indianer oder Inka`s. Über Opferzahlen schweigt man.Die, die in der Stadt aufwachsen spielen Wodkaflasche drehen, dealen, stehlen ohne dabei erwischt zu werden um dannach verstecken zu spielen.

Und, wie war deine Jugend so?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Svesdunova am 22.02.2008 

saroma ist wohl sehr humorvoll)))

Fabian, ich hoffe sehr, dass Du diese Info nicht im Ernst nimmst))) Das ist freilich nur kranke Fantasie)))

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Lena am 22.02.2008 

Mensch Saroma,
ich habe mich kaputtgelacht....:o)))

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  onair380 am 22.02.2008 

Also Fabian, nimm bitte auf keinen Fall das Kommentar von der Saroma Ernst! All die Punkte wie "Erziehuhg, Essen usw" sind ohne Zweifel fast genauso wie hier in Deutschland oder Finnland oder Dänemark usw.(Nur gibt sicherlich ein Paar Unterschiede) Und da ich da selber meine Kindheit (bis 14 Jahre) verbracht habe, errinere ich mich "komischerweise" an keinen von den oben genannten Punkten (wobei das mit den Nudeln mit Ketchup und in der freien Natur spielen stimmt, aber das mit dem Indianern und drehen der Wodkaflasche natürlich nur selten vorkommt - wenn dem Kind so richtig langweilig ist ;) Wie gesagt die Saroma muss entweder völlig Verrückt sein, die Russen generell hassen oder sie wollte nur ein bißchen lustig sein (was ich hoffe) - ansonsten gehört sie nicht hierher!!! Hoffe konnte dich "rechtzeitig" vor den falschen Angaben retten! :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  onair380 am 22.02.2008 

Also Fabian, nimm bitte auf keinen Fall das Kommentar von der Saroma Ernst! All die Punkte wie "Erziehuhg, Essen usw" sind ohne Zweifel fast genauso wie hier in Deutschland oder Finnland oder Dänemark usw.(Nur gibt sicherlich ein Paar Unterschiede) Und da ich da selber meine Kindheit (bis 14 Jahre) verbracht habe, errinere ich mich "komischerweise" an keinen von den oben genannten Punkten (wobei das mit den Nudeln mit Ketchup und in der freien Natur spielen stimmt, aber das mit dem Indianern und drehen der Wodkaflasche natürlich nur selten vorkommt - wenn dem Kind so richtig langweilig ist ;) Wie gesagt die Saroma muss entweder völlig Verrückt sein, die Russen generell hassen oder sie wollte nur ein bißchen lustig sein (was ich hoffe) - ansonsten gehört sie nicht hierher!!! Hoffe konnte dich "rechtzeitig" vor den falschen Angaben retten! :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  saroma am 22.02.2008 

Also gut,

ihr hattet recht, war nur zusammengereimter Plunder. kann mir echt nicht vorstellen, dass in Russland die Kindererziehung so viel anders ist als bei uns.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Aija am 25.02.2008 

Hi Fabian,
so am Rande bekomme ich mit, wie die russischen Kinder in Lettland erzogen werden - in Russland geht es wahrscheinlich aehnlich zu.
Im Kindergartenalter haben unsere russischen Kinder hier viel weniger freie Zeit als ihre deutschen Altersgenossen, denn die meiste Zeit des Tages verbringen sie im Kindergarten, so ca. von halb neun bis fuenf. Dort wird dann auch gefruehstueckt (meistens was warmens, Griessbrei, usw.), zu Mittag gegessen, und nachmittags gibts auch nochmal eine Brotzeit. Zumindest fuer die kleinen gibts im Kindergarten auch noch einen 2 stuendigen Mittagsschlaf, dafuer hat jeder sein eigenes Bettchen. Manche Eltern bringen ihre Kinder auch noch ins Ballett, zum Volkstanz, oder die Jungs zum Eishockey. Im Kindergarten wird mehr gelernt als in Deutschland, zumindest in der lettischen Version koennen die Kinder am Ende lesen, schreiben und auch ein bisschen rechnen. Wie diszipliniert/militaerisch es dabei zugeht, haengt vom jeweiligen Kindergarten ab. Ich habe nicht den Eindruck, dass Eltern unbedingt strenger zu ihren Kindern sind als in Deutschland, aber sie nehmen ihre Kinder eher mit, z. Bsp. in Konzerte, und sie verlangen mehr von ihren Kindern - z. Bsp. den langen Tag im Kindergarten, und erwarten, dass sie dabei wirklich etwas lernen. Und um nochmal auf die Armutsgeschichte zurueckzukommen - klar, die Ausstattung mit Spielzeug, Bastelmaterial usw. ist nicht so ueppig wie in Deutschland!
So, jetzt hoffe ich mal, dass hat Dir ein bisschen weitergeholfen, und vielleicht meldet sich noch jemand, der ernsthaft die original russische Variante des Kleinkinderlebens in Russland beitragen kann.
Gruessle aus Riga,
Aija

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Fabian am 04.03.2008 

Alles klar vielen dank.
Ich hatte die sachen bereits ausgedruckt und dann nichtmehr geantwortet. das hol ich jetzt einfach mal nach: Dankeschön :D

Und ein wenig Humor haben wir doch alle,ich glaub nicht das jemand die erste Antwort wirklich ernst genommen hätte,aber lustig war sie trotzdem :D

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Mia am 07.03.2008 

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Großeltern vorallem die Oma sehr in die Erziehung einbezogen sind.
Es gibt sehr viele 3 Generationen Haushalte und diese Leben meist auf sehr engem Raum zusammen d.h. Enkelkind teilt sich mit Oma ein Zimmer usw. Woran das liegen mag, man hat kein Geld, die Eltern müssen arbeiten, der Staat gibt keine Unterstützung, also greift man auf die Großeltern zurück.
Wie sich das in der Erziehung auswirkt weiss ich nicht genau, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass die Leute die mit Oma aufgewachsen sind, viel bessere Manieren und Disziplin haben. Sie sind aber auch zum Teil sehr verhätschelt und unselbstständig, vorallem die Jungs.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Mia am 07.03.2008 

Jaja das mit den Nudel mit Ketchup stimmt :) Die haben vielleicht gestaunt als ich ihnen mal ne richtige Tomatensauce gekocht hab!

Trotzdem musste ich immer wieder staunen über die Kochkünste gewisser russischer Frauen. Einfach fantastisch, so viel Arbeit würde bei uns kaum noch wer investieren.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  saroma am 07.03.2008 

Zitat von Mia, so viel Arbeit würde bei uns kaum noch wer investieren.

Haben auch keinen Computer, Playstation, Wirlesspool, Sauna, Fitnessstudio, Bräunungsstudio oder sonstige", wie gib ich mein Geld aus, Hobby`s".
Also, nehme ich mir Zeit beim Kochen, Wäsche waschen, bügeln, putzen, liebe machen usw.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  reisender am 08.03.2008 

Saroma, mir scheint, Du bist noch nie in Russland gewesen. Erlaubst Dir aber ein Urteil ueber diese Menschen abzugeben.
In Russland ist es genauso wie in Deutschland oder Europa, manchmal sogar sauberer.
Dafuer ist die Einstellung zum Leben bewusster.
Wenn ich an den vorletzten Beitrag von Mia erinnern darf, Du bist bestimmt nicht bei Deiner Grossmutter aufgewachsen!
Denk mal nach, ueeber den Sinn des Lebens!

Reisender

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Mia am 08.03.2008 

Hallo Reisender!

Nein, ich bin nicht bei meiner Großmutter augewachsen. Ich finde aber sehr schön, was für eine tolle und intensive Beziehung viele junge Russen zu den Großeltern haben.
Das ist dann noch ne echt Familie, wo alle zusammenhelfen und sich gegenseitig unterstützen wos nur geht. Bei uns ist es für viele jungen Leute schon fast ein Zwang die Großeltern zu besuchen und man denkt überhaupt hauptsächlich nur an das Geld, dass man dann bekommt.

Von wegen Fitness Studio und Sauna. Natürlich alles tolle Sachen, aber nichts gegen einen gemeinsamen, netten Abend mit der Familie.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Reisender am 09.03.2008 

Mia,
was Du hier ansprichst, das ist ein soziales Problem.
Ich komme aus dem Osten Deutschlands. Dieses Zusammengehörigkeitgefühl gab es hier noch vor der Wende. Da hat man die "Hecke" zum Nachbarn noch nicht so hoch wachsen lassen, sondern sich auch noch um diesen gesorgt. Aus einem einfachen Grillabend ist manchmal spontan ein Strassenfest geworden. Heute kommt es in Deutschland vor, das man noch nicht einmal seinen Nachbarn mit dem Namen kennt!
Und noch etwas.
Es häufen sich in Deutschland Stimmen, die auf die Jugend schimpfen. Diese Leute sollten daran denken, ein junger Mensch wird immer so werden, wie er es in seinem Elterhaus erleben wird, einschliesslich das Leben in der Gemeinschaft!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Lydia am 29.06.2012 

ich wurde ukrainisch/russisch erzogen bin viertel ukrainerin und da wird bei der kindeserziehung wert gelegt dass die Kinder hören nicht wieder sprechen noch sonst was.Die Mädchen müssen auch im Haushalt helfen und das Essen es gibt nicht nur Dosen frass wie es oben genannt worden ist, sondern auch Suppen wie Bortsch man kann das auch googlen! Ansonsten wird dir auch in die Wiege gelegt,dass man auch wenn man nicht viel hat auf das Stolz sein soll was man hat!!
Ich hoffe ich konnte dir da ein wenig weiter helfen

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 29.06.2012 

Lydia,

nach drei Jahren?.. Kaum.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 29.06.2012 

Ich meine, vier.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  schmidt am 01.07.2012 

Привет предурки!

Абсолютное большинство российских детей вообще не ходят в садик, нет мест!И кормят их там химическим говном!Лишний раз убеждаюсь,какие вы немчура предурки и лохи!Не зря вам русский мужик настучал по каске под Москвой,Сталинградом и Берлином! Многие русские живут в путинской России в полуживотном состоянии!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  schmidt am 01.07.2012 

http://www.svobodanews.ru/content/transcript/24514860.html

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 02.07.2012 

@ den deutschen Kameraden (die die Machwerke von sogenannten scmidt uebersetzen und verstehen konnte)
Verzeihen Sie sehr geehrtem scmidt seine Aussagen. Die Tatsache ist, dass es leider unkultivierte und beschränkte Leute (leider auch bei uns) gibt.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 02.07.2012 

@Besoffner

'дело в том, что' лучше переводить 'die Sache ist die, dass'

ansonsten war alles in Ordnung

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 02.07.2012 

Danke, Konstantin...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  schmidt am 02.07.2012 

так какого хрена, вы пишите всякую хуйню на эту тему? ведь уже на надо лизать сраку у фюрера или партийного вождя и тем более у путина!!! рабы!!!!!!!!!!!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 03.07.2012 

Вы, Шмидт, по-видимому, давно не были в России.

> Абсолютное большинство российских детей вообще не ходят в садик, нет мест! - großenteils falsch
> И кормят их там химическим говном! - übertrieben
> Многие русские живут в путинской России в полуживотном состоянии! - aber viel besser, als bei Eltsyn

> Лишний раз убеждаюсь,какие вы немчура предурки и лохи!Не зря вам русский мужик настучал по каске под Москвой,Сталинградом и Берлином!

А мы, в таком случае, кто? Германия проиграла войну (WWII) в противостоянии с мощнейшими державами мира, когда немцы, в целом, закончились...
А мы нашу страну, которую наши деды отстояли, победив лучшую армию мира, променяли на какой-то сраный (beschissen) чизбургер.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 04.07.2012 

@Besoffner

Wenn Sie sich für die Geschichte des zweiten Weltkriegs interessieren (ich glaube ich habe das hier irgendwo gelesen), kann ich Ihnen das Buch von Alan Bullock (britischer Autor) "Hitler und Stalin" empfehlen. Das ist eine (scheint mir) sehr neutrale Darstellung des Kriegsverlaufs vor dem Hintergrund der Entwicklung der Persönlichkeit der beiden Führer. Ich bin in dem Thema nicht sehr bewandert, aber mir scheint, dass die Analysen sehr gut sind, auf jeden Fall ist es interessant. Das Buch und der Autor sind im Übrigen auch weitbekannt und angesehen.

Nur als Hinweis, falls es Sie interessiert

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 04.07.2012 

Спасибо, уважаемый Константин за рекомендацию, но книга несколько предвзятая - антисоветская и антисталинская. А подобного "добра" (im sinne Dreck) и у нас полно. А также повторяет мифы, созданные в СССР после смерти Сталина.

und der zweite Grund - zu teuer, ich will nicht, dafuer zu zahlen, aber konnte das Buch in elektronischer kostenloser Form finden :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Vulpeafoxy am 04.07.2012 

Ich kann auch ihnen ein Buch empfehlen: Wolf Oschlies Aeroflot bis Zar. Das ist ein Buch ueber der Sprachkontakt zwischen Deutschen und Russen, dort werden sie Russizismen und Sowjetismen in deutsche Sprache finden. Ein sehr interesant Buch!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 04.07.2012 

Ну, насчет Советского Союза трудно судить для меня, но Третюю Империю он неплохо и в общем и целом нейтрально обсуждает, хотя конечно тенденция есть. Для меня важное, что, читая книгу, есть возможность независимо судить, и насчет Германии похоже книга дает эту возможность. По крайней мере нейтральнее чем все, что можешь найти среди немецких авторов. Там всегда только одно и то же: мы должны быть тааак благодарны Американцам, за то что нас освободили! Спасибо за то что нас победили! Я ге говорю о преступлениях Гитлера, под которым и Немцы и другие страдали. Просто что то странное во всех этих немецких книгах. Между прочим после войны Американцы действительно делали много хорошего для (западной) Германии.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Vulpeafoxy am 04.07.2012 

я совершенно согласна с вами Константин. Вот только проблема в том что все так пишут. И немцы и руские и румыны. Все книгы о истории скрываюt, зашищают чтото. Руские ведь тоже не пишут всю правду. Я из Республики Молдовы , знаете такую ? бывшая Молдавская Советская Социалистическая Республика.Так что знаю что говорю.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Vulpeafoxy am 04.07.2012 

я совершенно согласна с вами Константин. Вот только проблема в том что все так пишут. И немцы и руские и румыны. Все книгы о истории скрываюt, зашищают чтото. Руские ведь тоже не пишут всю правду. Я из Республики Молдовы , знаете такую ? бывшая Молдавская Советская Социалистическая Республика.Так что знаю что говорю.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 04.07.2012 

Привет, приятно это слышать, а конечно знаю Молдову, даже бывшая оттуда, я и нигде не писал что все правда в русской литературе об истории. Честно говоря, даже почти не знаю ее. Лучше читайте вверх что Besoffner об этом написал. Но с тем что книги об этой теме всегда написаны из какой-то перспективы я соглащусь

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 05.07.2012 

@Konstantin

das Dritte Reich - Третий Рейх

Насчет нейтральности про Германию - это хорошая рекомендация. в таком случае, по-возможности, прочитаю.
Вашу иронию насчет так называемого (so genannte) "освобождения" Германии американцами (а также можно и ссср добавить) разделяю (согласен).
nicht Befreiung, sondern Besatzung.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 06.07.2012 

@Besoffner

спасибо за понимание.. но надо предупреждать вас: книга толстая)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 06.07.2012 

@Konstantin
но должен предупредить Вас

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 06.07.2012 

@Igor

ок, спасибо

Wie würde man die andere Version in diesem Satz verstehen?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 06.07.2012 

eigentlich ebenso, aber der wichtigste
Unterschied ist - предупредить (unvollkommen). Wollen Sie das jetzt und nur ein mal tun? Dann - предупредить
Но надо - passt schon

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 06.07.2012 

sorry, vollkommen! Das "copy & paste" spielt ab und an den bösen Scherz mit mir

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 07.07.2012 

да ясно, спасибо

hier muesste es heissen "einen boesen Scherz" noch gelaufiger ist in diesem Zusammenhang der Ausdruck "einen Streich spielen", was vom Sinn her genau gleich ist

Gruss

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 09.07.2012 

@Konstantin

>спасибо за понимание.. но надо предупреждать вас: книга толстая)

10000 страниц сплошной антисоветчины? :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 09.07.2012 

Что ты! 5000 их про Гитлера :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 09.07.2012 

:)
Называецца: "Hitler und Stalin"
значит, пять тыщ, согласен, про Адольфа Алоизыча, а остальные пять - про таарища Сталина
Итого 10 :)

PS. Константин, Вам для практики немного безграмотного (fehlerhaft) русского :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 10.07.2012 

Это не безграмотный, а нелитературный, только и всего :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 11.07.2012 

спс, мне нужно упражнение во всем :)

но только без обид: "называецца" это грамотно...? :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 11.07.2012 

это безграмотно, по сути, это транскрипция слова "называется", неграмотно, но такое написание не режет глаз. Поэтому иногда использую для разнообразия.
С остальным - понятно?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 11.07.2012 

Понятно действительно, я сидел на mail.ru несколько времени, так некоторых таких коротких формах знаю уже и контекст помогает всегда. Причем странно, что из-за мейл.ру иногда не понимаю, что выражение мат и использую его как обычную фразу или шутку. хз что это :)

Но мне особенно нехватает лексики и чувства языка, так все мне помогает, спасибо

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 11.07.2012 

Wie macht ihr das so, dass ich die letzten Wörter in jeder Zeile nicht sehe? Deswegen kann ich nicht alles verstehen.
Danke!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 11.07.2012 

Игорь,

у меня та же фигня. Но если скопировать весь текст
(в случае, если последняя строчка кончается в видимой зоне),
а потом этот текст куда-то ввести
- да хоть в поле ответа -
то тогда можно всё прочитать.
(Сейчас я специально текст на
столбцы поделила,
чтоб было точно видно).


Константин,

"не хватает"
(раздельно пишется:
глагола "нехватать" не существует,
есть "хватать" и отрицание к нему);
"несколько времени"
скорее не говорят,
вместо этого (в этом же значении):
некоторое время/ какое-то время/
определённое время и т.п.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Igor am 11.07.2012 

Спасибо, Юлия!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 12.07.2012 

Ja, vielen Dank..

ich habe noch eine Frage dazu: welche Faerbung haben Ausdruecke wie " фигня", "нафиг", "пофиг" oder z. B. "офигеть". Sind das eher harmlose umgangssprachliche Ausdruecke oder ist das schon mehr fluchen? Ausserdem bei den letzten beiden weiss ich etwa, wann man sie benutzt, bei den ersten beiden bin ich mir nicht sicher.

Gruesse

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 13.07.2012 

I.Wenn Sie Englisch kennen, lesen Sie von "фигня" am besten hier ():

http://slovari.yandex.ru/%D1%84%D0%B8%D0%B3%D0%BD%D1%8F/%D0%BF%D0%B5%D1%80%D0%B5%D0%B2%D0%BE%D0%B4/#lingvo/

фигня
ж. разг. пренебр.

1) (глупости, выдумки, чушь) stuff and nonsense, hogwash; baloney амер. sl; crap, bullshit вульг.
2) (что-л негодное) trash, junk

этот новый фильм - полная фигня — that new film is absolute trash

принтер напечатал какую-то фигню — the printer put out garbage
3) (неразбериха) mess, muddle

что тут за фигня происходит? — what the hell / heck is going on here?
4) (неудача) mess, botch(-up)

я хотел отремонтировать машину, а вышла фигня — I've made a mess / botch of repairing the car
5) (предмет, приспособление) thingamajig, thingy; doojigger, doohickey, doowacky, doosenwhacker амер.

где та фигня, что вставляется в этот разъём? — where's the thingamajig / doosenwhacker that fits into this slot?



II.нафиг(а):
1. (nur interrogativ) bedeutet: wozu?, zu welchem Zweck? Dabei zweifelt der Fragende, dass es man machen soll.
z.B. - Пойдем пить водку!
- Нафига?
Da denkt der Fragende, dass es keine gute Idee ist.
2. (narrative) bedeutet Nein.
z.B. - Пойдем запивать пиво водкой!
- Нафиг!
Da antwortet der zweite Gespraechspartner auf den Vorschlag festes "Nein"

III. Пофиг bedeutet "mir ist es egal", "Ich bin gleichgueltig dagegen"

z.B. - Дорогая, что будешь пить, спирт или водку?
- Пофиг!

Da meint die "Дорогая", dass die beide schmeckt gut sind, sowohl "спирт" als auch "водка"

IV. "офигеть" - äußerst ueberrascht sein

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 13.07.2012 

Ruslan, vielen Dank!

Aber wie klingt das? Z. B. пойдем запивать пиво водкой - Нафиг! Ist das eher wie "Lass uns Bier mit Wodka trinken...

(Entschuldingung für die Ausdrücke, es ist nur zum Studium der Sprache)
- Blos nicht! oder
- Zur Hölle damit! oder
- Sch**ß auf dein verfluchtes Bier!
- Ich f**ke dein Bier!

(Aufsteigend immer schlimmer im Deutschen)

Sorry nochmal für die Ausdrücke, das ist es eben, in der Sprache, die man beherrscht, traut man sich fast nicht, so etwas zu schreiben, in der Sprache, die man lernt erscheint es einem vollkommen unproblematisch..

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 14.07.2012 

Ich würde da das zweite auswählen:
- Zur Hölle damit!

So ganz schlimm ist der Ausdruck doch nicht. Ich würde es bei einem höfflichen und offiziellen Gespräch natürlich auf jeden Fall vermeiden, aber in einem lockeren unter Freunden würde ich mir darüber keine Gedanken machen und frei verwenden.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 15.07.2012 

Хорошо, спасибо еще раз

@Julia

Ihr Deutsch ist uebrigens nahezu perfekt, besser als das vieler Deutscher

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 16.07.2012 

Noch eine Bedeutung
(heute sagte mir meine Frau :) )

"Иди на фиг" ~ verpiss dich, fuck off, Raus!
(weis nicht genauer)

z.B. - Дорогая! Пойдем пить водку к соседке!
- иди на фиг!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 16.07.2012 

да, считаю, что ваш перевод правильный

еще есть буква х, как "нах" или "пох",

- она красавица, э?))
- мне пох на нее, и впрочем нах тебя!

мне всегда казалось, что это очень крепкий мат

между прочим спасибо вашей жене за помощь ;)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 17.07.2012 

Для справки "иди на фиг" - не является нецензурным выражением :)

"пох" и "нах" - это сокращения от действительно нецензурных словосочетаний. Сами по себе эти сокращения не являются нецензурными или матом, но полные (несокращенные) варианты - именно им (матом) и являются.
И только осознание того, что уважаемая Юлия aka Julia может прочитать сей текст удерживает меня от подробного раскрытия данной темы.

Кстати, насчет "нах" (именно сокращенной версии). По сути, "нах" означает движение или направление куда-л.
По звучанию схоже с немецким "nach".
Что служит время от времени (manchmal) источником шуток среди изучающих Deutsch.

пох = равнодушние
нах = нафиг, в данном случае, "отстань"

P.S. Обязательно передам жене искреннюю благодарность от немецких товарищей. :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 17.07.2012 

Да ладно, закроем эту интересную на самом деле тему пока ;)

Но, Руслан, еще вопрос к Вашему тексту, точнее их два:

Выражение "сам по себе" - в этом контексте все понятно. Но в каких случаях оно используется в общем? Или по-другому: что отличает "сам по себе" от простого "сам"?

И второй: слово "схоже". Обозначает ли оно то же самое как "похоже на"? Или там какая-та разница (по крайней мере нюанс)?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 17.07.2012 

es ist schwierig, diese Fragen zu beantworten.

"сам по себе", ein Schaltwort
vllt = "сам" (aber nur bei ähnlichen Faellen)

das steht im Woerterbuch:
an sich, an und für sich — сам по себе, в сущности, собственно


"схоже" = "похоже на", da gibt es kaum Differenz

vllt klingt der erste ein bisschen schoener als der zweite.

halten Sie diese fuer Synonyme. Differenz, wenn sie existiert, ist äußerst unbedeutend.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 18.07.2012 

все равно полезно было, просто точно не понял фразу "кошка гуляет сама по себе" но an und fuer sich помогает, благодарю

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 18.07.2012 

все равно полезно было, просто точно не понял фразу "кошка гуляет сама по себе"
но an und fuer sich помогает, благодарю

Da hat "сам по себе" eine andere Bedeutung.
(Ich verstand aber nicht die Phrase "an und für sich",
nahm einfach aus dem Woerterbuch, ohne Nachdenken)
Hier geht es darum, dass die Katze von niemandem abhängig ist.
Sie braucht niemanden, sogar der Besitzer, der fuettert sie.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 18.07.2012 

хм, в этом случае надо дальше "собирать ситуации" и развивать чувство к языку...

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Besoffner am 19.07.2012 

> хм, в этом случае надо дальше "собирать ситуации" и развивать чувство к языку...

Надо "погрузиться" в среду.
Для этого нужен русский друг, к которому можно приехать на месяц-другой (fuer einen oder zwei Monate).

:)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 19.07.2012 

"По себе" служит ещё для усиления, для ещё бОльшего обособления (в том числе в приведённом примере с кошкой, "которая гуляет сама по себе").

Можно было выразиться так: "Сами эти сокращения не являются матом" (со смысловым ударением на "сами"), но "Сами по себе эти сокращения..." звучит точнее, убедительнее, конкретнее, что ли... При этом достаточно сильно интонацией выделяется "по себе".

Можно считать это речевым оборотом "сам по себе" - точнее объяснить, наверное, не получится :)

Константин, спасибо за оценку.. В письменной речи я обычно не ленюсь проверить те слова, в которых не вполне уверена, и тем самым минимизирую количество ошибок. В повседневной жизни в разговорной речи их гораздо больше :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Konstantin am 20.07.2012 

@Besoffner

я с вами полностью согласен :)

@Юлия

конечно :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    6+3=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen