Betreff:: Auspracheproblem

Gefragt von Katrin am 24.11.2005 20:21

Kann mir vielleicht jemand beschreiben wie man ein weiches l () ausspricht?

spasiba

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  romene am 24.11.2005 

Im Russichen gibt es weiches und hartes "l". Das deutsche "l" liegt irgendwo dazwischen.
Der erste grosse Unterschied zwischen einem deutschen "l" und einem russichen, ist die Lage der Zunge. Bei der Aussprache des deutschen "l" berührt die Zungenspitze die Alveolen (kleine Hügelchen über den oberen Zähnen).

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  romene am 24.11.2005 

FORTSETZUNG
Im Russischen werden die meisten Konsonanten "an den Zähnen" gebildet. Hier ist das "" auch keine Ausnahme. Es wird ausgesprochen, wie im Deutschen aber man muss auf die Zungenspitze aufpassen - sie muss nähmlich die oberen Zähne hintetn berühren. So kannst du jetzt das harte "".

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  romene am 24.11.2005 

Um ein weiches "" auszusprechen, muss du wieder mal auf die Stellung der Zunge aufpassen, die Zungenspitze hebt sich einbißchen höher, näher zu Alveolen, die Zunge in der Mitte flach und hinten zum Gaumen gehoben.
Das weiche "l" ist dem deutschen schon ähnlich, nur musst du auf die Zungenspitze aufpassen und auch darauf, dass die Zunge beim Aussprechen in der Mitte ganz flach ist.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  tanja am 25.11.2005 

ist ähnlich dem l in Glück
Das harte , wie l im Lampe

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    9+4=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen