Betreff:: Pflegekraft aus Russland/Ukraine/Weissrussland

Gefragt von Nicola am 24.11.2005 15:14

Hallo liebes Forum!
Kann mir jemand von Euch einen Tipp geben: ein Freund von mir (40 Jahre alt) ist seit 10 Jahren erwerbsunfähig, und seit 2 Jahren ein Pflegefall (Pflegestufe 1). Seine doch schon sehr betagten Eltern (beide 75 Jahre) schaffen es nicht mehr, ihn zu betreuen, und jetzt möchte er sich um eine Pflegekraft aus Osteuropa kümmern.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nicola am 24.11.2005 

Kennt jemand Adressen von Vermittlern, oder kann Tipps geben, wie und wo man mit der Suche am besten anfängt
(Sollte eine Frau sein, die Krankenschwester oder Pflegekraft ist, für Kost und Logis ist gut gesorgt und
über die Bezahlung muß halt entspr. verhandelt werden - zunächst mit einem Touristenvisum für 3 Monate - sie muß nicht fließend Deutsch sprechen oder so, sie könnte es auch mit einem Deutsch-Lern-Kurs verbinden. Er braucht nicht rund um die Uhr Pflege)
Gibt es dafür vielleicht Vermittler die ihr empfehlen könnt oder irgenwelche anderen Ansatzpunkte?
Wir sind dankbar für jeden Hinweis!
Balschaje spassiba, Nicola

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Nicola am 28.11.2005 

Keiner da, der etwas dazu sagen kann?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  webbol am 28.11.2005 

Hallo Nicola,

ich gehe dafon aus, dass dies Job kein "Swarz" ist. Wenn Ja, dann verstehe ich nicht die mühe jemandem für 3 Monaten extra einzuladen, weill nur die kosten für Unterhalt werden schon ennorm.
Also eine offizeile Anzeige im Arbeitsamt wird sich schon lohnen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  rita am 28.11.2005 

Hallo Nicola,
ich habe von einer offiziellen Agentur gehoert, die solche Kraefte aus Polen vermittelt. Das ist alles ganz legal.Gib doch mal bei google den Suchbegriff "Altenpfleger aus Polen" ein, da findest du jede Menge Adressen.
Gruss, Rita

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Monikaregen am 29.01.2018 

Hallo, wenn du eine Pflegekraft aus Osteuropa suchst, kann ich dir das Unternehmen http://www.pflegekrafteauspolen.de jetzt empfehlen. Vor zwei Jahren habe ich eine private Pflegekraft für meine ältere achtzigjährige Tante gesucht. Eine von meinen Nachbarinnen hat mir diese Pflegeagentur aus Polen empfohlen. Zurzeit beschäftige ich schon die vierte Seniorenbetreuerin aus Polen. Die Vermittlungsagentur kennt das aktuelle Recht in Deutschland. Alles lässt sich ohne Probleme erledigen. Persönlich halte ich für wichtig, dass alle vermittelten Frauen Deutsch sprechen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    3+1=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen