Betreff:: Kasachstan....russen?

Gefragt von anni am 19.06.2007 21:00

Hi

hab mal ne fage... wenn z.b. irgendjemand, jemanden aus kasachstan fragt ob er russe sei?....sagt man doch ja oder? oder heisst es "nein kasache"

weil mein freund kommt aus kasachstan und wenn mich welche fragen ob er russe sei...weiss ich nie was ich sagen soll und sag einfach ja

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Lena am 19.06.2007 

ich vermute mal, er ist jetzt Russlandsdeutscher aus Kasachstan. WEnn er in einer russischen Familie aufgewachsen ist mit Russisch als Muttersprache, dann hält er sich wohl für einen Russen, obwohl er wahrscheinlich kasachische Staatsangehörigkeit hatte. Frag ihn dohc einfach.

In der Sowjetunion war alles relativ gemischt. Man konnte überall hinfahren und sich da ansässig machen. ALles kommt auf die Familie an. Es gibt Russen in Georgien, Litauen, etc.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  anni am 19.06.2007 

danke :)

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Sarah am 19.06.2007 

Hallo Anni! Bei meinem Freund ist es auch so...er ist eigentlich "Deutscher" (also Spätaussiedler),ist aber in Russland (Kaukasus) aufgewachsen und später dann mit seiner Mutter nach Kasachsten gezogen. Er bezeichnet sich definitiv als RUSSE. Wenn man ihn Kasache nennt,ist er zutiefst beleidigt :-)) Das sind ja diese "Urmenschen,mit den Schlitzaugen" ;-)))) Und auch alle anderen,die ich kenne,die schon in Kasachstan lebten,nennen sich Russen...weil sies wohl sind...Hm,war jetzt umständlich,hat aber hoffentlich geholfen.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    3+9=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen