Betreff:: Medikamente nach Russland?

Gefragt von engelchen am 09.10.2005 23:23

Kann mir jmd. sagen, ob ich ein apothekenpflichtiges Medikament -nicht verschreibungspflichtig- von D nach Russland schicken darf? oder gibt es da Zollprobleme?

DANKE!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  tanja am 10.10.2005 

wir haben schon mal den Hustensaft aus der Apotheke nach RU (als Päckchen) geschickt. Es gab keine Probleme.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Olesja am 11.10.2005 

Meine Pakete nach Russland schicke ich mit BPD-Express. (www.bpd-express.de)Es gab bis jetzt keine Probleme. Arzneimittel lege ich immer in Pakete mit anderen Sachen, z. B. Kleidern, zusammen, und führe sie in der Zollerklärung nicht auf.

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  igel am 16.12.2006 

Kann mir jemand sagen, wie ich in deutschland an das medikament "Validol" komme ??? Danke !!!

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  beerr am 05.05.2008 

kann mir jemand sagen,wie ich deutchland an das medikament .;Fenezepam;. komme ;danke;maine frau ist herz krank .priwjet

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Sven am 06.05.2008 

da kommst du gar nicht offiziell ran und was soll das bringen wenn man Herzkrank ist?*michamkopfkratz*

Phenazepam ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Benzodiazepine.

Phenazepam wurde in der Sowjetunion entwickelt und wird heute noch in Russland und angrenzenden Ländern produziert. Eingesetzt wird Phenazepam bei neurologischen Störungen wie Epilepsie, aber auch als Gegenmittel bei Alkoholentzugserscheinungen und Schlaflosigkeit. Des Weiteren wird es als Prämedikation bei chirurgischen Eingriffen verwendet, da es die Wirkung des Anästhetikums verstärkt und wie die meisten Benzodiazepine anxiolytisch (angstlösend) wirkt. In Deutschland findet Phenazepam keine Anwendung in der Pharmazie.

Quelle:Wikipedia

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Lenchen am 27.04.2017 

Darf ich Voltaren Dolo liquid Kapseln nach Russland schicken?

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Geschrieben von  Julia am 27.04.2017 

Das weiß hier wohl niemand so genau, ich würde mich an Ihrer Stelle direkt an das deutsche Zoll wenden und da fragen, hier gibt es Auskunft:

Anfragen von Privatpersonen

Zentrale Auskunft
Telefon: 0351 44834-510
E-Mail: info.privat@zoll.de
Telefax: 0351 44834-590


Und bei Zweifeln noch beim russischen Zoll auch nachfragen (falls Sie Russisch können):
Справочная телефонная служба ФТС* России:

+7 (499) 449-7771
oder hier:
Телефон доверия ФТС* России:
+7 (499) 449-7997


* ФТС = Федеральная таможенная служба

<<< Zurück zu allen Nachrichten

Schreiben Sie Ihre Antwort oder Kommentare hier:

Betonte Silben können Sie mit { } zeigen. Die Buchstaben zwischen { } werden rot und fett dargestellt. priw{je}t -> priwjet

Name:
Email:
Ihre Kommentare
Bitte tragen Sie die Summe ein:    2+5=  
 
 


Zurück zu allen Nachrichten Neue Frage erstellen